Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17
Kundenrezension

14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lang und nervig, 16. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Fast verheiratet (DVD)
Jason Segel ist ja meiner Meinung nach ein wirklich hervorragender Schauspieler, aber mit dem Drehbuch-Schreiben scheint es noch zu hapern... Ganz ehrlich, das war nix. Meine Rezension hier richtet sich jetzt eher an Leute, die wie ich den Film schon gesehen haben und auch wissen möchten, was andere so darüber denken.

Angefangen hat es ja ganz prima, wenn ich es auch unlogisch finde, dass die beiden nach Michigan gezogen sind - schließlich hatte er einen super Job mit nahendem Karrieresprung. Sie hatte doch nach dem Studium und sowieso ohne Job nichts zu verlieren. Ja gut, außer einer Chance, aber das wird ja wohl nicht das einzige sein, was ihr in ganz Amerika angeboten wurde. Wenn ja, hätt ich umschulen vorgeschlagen.
Nochwas war seltsam was ihren Job betrifft: Dieses sch... Donut-Experiment. Also sollte sie in den 5 Jahren Michigan auch noch etwas anderes gemacht haben als Leuten beim Donut-Futtern zuzusehen, erfährt man es nicht. Acht Jahre Psychologiestudium und fünf Jahre Arbeit für Donuts, klasse...

Von der Story her fand ich es richtig beklemmend, wie Tom sich verändert haben soll. Gut, der Running Gag mit den Strickpullis und seinen neuen Kumpels war ganz witzig, aber was sollte bitte die Szene mit dem Armbrustpfeil (sorry, -bolzen) in ihrem Bein?? Dass Tom so überzeichnet wurde in seinem Absturz muss man wohl so stehenlassen, soll ja ne Komödie sein, aber ganz ehrlich - der Typ mit Backenbart, der aus fellüberzogenen Humpen trinkt und spricht als wäre er auf nem Schlafmitteltrip... da hätte doch die Frau Psychologin mal selbst draufkommen können, dass ihr Verlobter Hilfe braucht. Stattdessen drängt sie ihn auf eine baldige Hochzeit? Und stellt seine Veränderung nur anhand von - na klar - Donuts fest? Selbst für ne Komödie null glaubwürdig.

Die Verlobte Vi verlor auch nach und nach gewaltig an Sympathie, ihrem Egotrip konnte man kaum zuschauen. Dann der Kuss mit dem Teakwando-erprobten Professor Windon, der war zwar nicht ok, aber was sollte dann Wochen später dieser Anfall von Tom? Das war eine der unsäglichsten Szenen, bei mir hat sich ab dem Zeitpunkt Fremdschämen eingestellt - Diese Kleine aus der Imbissbude steht passenderweise genau da paarungswillig bereit, wenn er nen Racheakt brauchen könnte; dann ziehen sie sich aus, beschmieren sich mit Essen, sie klatscht ihm ein rohes Schnitzel (!) ins Gesicht und er haut ab. Sagt mir, wenn ich was verpasst habe, aber sonst ist doch da nix gelaufen, oder? Und dann rennt er reuerfüllt in den Wald und friert sich was ab? Oh, bitte...

Die Trennung war auch für den Zuschauer eine Erlösung - dachte ich, bis er mit Audrey zusammenkam, die war ja noch schlimmer als die erste. Und genauso überzeichnet wie Vi's Neulover Windon (der bis zu dem Zeitpunkt noch ein paar Sympathiepunkte hatte). Übrigens wurde beim Schlussmachen auch wieder über Donuts gesprochen.

Der Schluss war ganz schlimm - erneutes, riesiges Fremdschämen bei dem Beziehungsgespräch mit Vi's Schwester in den Stimmen von Elmo und Krümelmonster. Wäre das Ende da nicht schon greifbar nah gewesen, ich hätte ausgeschaltet. War das peinlich!
Aber es ging noch schlimmer - der Antrag von ihr! Na klar, sie hat halb Michigan eingeflogen und alle Verwandten eingeladen zur Spontanhochzeit und Trottel Tom sagt natürlich "ja". Aber dann musste sie ganz schnell zum Flughafen, denn sie muss ja wieder zurück und weiter an Donut-Experimenten arbeiten. Und er? Er sagt, es wäre ja egal wo er arbeitet, schließlich fährt er ja nen Imbiss-Truck. Und dann? Alles wieder von vorn? Viel Spaß erneut in Michigan! An seiner Stelle würde ich ne Bäckerei aufmachen, das psychologische Institut wird der beste Abnehmer...

Der Gag mit dem Song von seinem besten Freund (Vi's Schwager) wurde auch übelst ausgereizt, viel zu lange gezeigt. Obwohl der Kerl, Andy glaube ich, sonst ganz witzig war, das hat genervt. Überhaupt hatte der Humor in dem ganzen Film so gar nichts Leichtes, Fröhliches, da war immer entweder eine beschämende oder beklemmende oder nervige Note dabei. Und der Film ist laaaaang... Das Ableben der Großeltern in schöner Reihenfolge und die Krankheitsgeständnisse von Toms Eltern waren auch nicht lustig. Ich muss aber dazusagen, dass ich nicht empfindlich bin in Sachen Humor, hab auch bei "Ronal, der Barbar" gelacht, und da geht's zotig zu, auch schwarzer Humor ist normal echt was für mich.

Auf diese "Komödie" hatte ich mich eigentlich gefreut, hatte was Turbulentes, Witziges erwartet und daher auch meinen Mann vom Mitgucken überzeugt - was zur Folge hatte, dass er jetzt dreimal Sportschau-Gucken mit mir gut hat ;-) Und das zurecht. Ist bestimmt unterhaltsamer, und das heißt was, bei mir als Sportmuffel! Ich lege sogar noch ne Sandalen-Doku auf Phönix drauf... Wir haben zuhause ein Regalfach, in das die DVDs kommen, die wir garantiert nicht mehr gucken oder doppelt haben, die verschenken wir dann immer, wenn sie jemand haben möchte. Dieser Film aber kommt in den gelben Sack, sorry, das kann man einem Freund nicht antun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.05.2013, 09:12:13 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 21.05.2013, 09:12:55 GMT+2
Schwingi meint:
"...hatte was Turbulentes, Witziges erwartet und daher auch meinen Mann vom Mitgucken überzeugt..."
Kann ich verstehen ... hätte ich aufgrund des Marketings auch.
Glücklicherweise war ich schon vorgewarnt und konnt meine Erwartungshaltung lockern .... und so den Film als das genießen, was er ist. So stand mir weniger im Weg, dass er nicht so ist, wie ich erwartet hatte.
Aber ich vermute, dass es weniger dem Film als der falschen Erwartungshaltung anzulasten ist, wenn der Kinoabend so in die Hose gegangen ist.
(besonders, wenn man auch noch jemanden "mitverhaftet" hat)

Mein Tipp: Vielleicht nochmal ansehen (wenn er sowieso im Regal steht oder anderweitig für wenig Geld verfügbar) - und diesmal im Vorhinein bedenken, dass der Film zwischen "Komödie und Tragödie" balanciert und sich eigentlich mit ernsthaften Beziehungsproblemen beschäftigt (wie schon bei "Nie wieder Sex mit der Ex" (auch von Jason Segel geschrieben) und überhaupt Filmen mit Apatow-Beteiligung (wenn bei denen auch mit unterschiedlichem Erfolg)! :-D
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 1.218.370