Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

TOP 1000 REZENSENTam 1. Februar 2014
Wir erfahren sofort: "He's been called the best in the world at the mental game of tennis." Super, direkt weiter lesen. Auf der übernächsten Seite das Gleiche. Auch gut - wußte ich aber schon. Zwei Seiten weiter wieder die gleiche Message. Ok- wann geht es endlich los. Bis ich ab Mitte des Buches dann nervös geworden bin: Genug der Selbsbeiweihräucherung und netten Anekdoten, wo bleibt endlich der Inhalt! Aber vergeblich, nur Seichtes ...
Ich hätte hier deutlich mehr erwartet. Tatsächlich handelt es sich aber um einen sehr simplistischen Ansatz: Beobachten- Bewerten- Ausnutzen. Das ist die gesamte Message? Ohne analytische Auswertungen? Ohne tiefere Betrachtungsweise? Ohne weiterführende Aufgliederung wie man am besten vorgeht?
Ich war verblüfft wie man solch einer primitiven Darstellung solch eine Reputation einfahren kann. "Eigene Stärken nutzen - Schwächen des Gegners ausnutzen" ein weitere Binse, zu der aber dann nichts weiter ausgeführt wird.
Zugegeben- die Beispiele aus seiner Kariere sind unterhaltsam und lustig. Aber im Hinblick auf die mentale Einstellung verweise ich mal wieder auf das oben gesagt. Beim Spiel gegen B.Becker ist die Message so geistig simpel dass sie zwar lustig zu lesen ist aber nicht verdient hätte gebunden zu werden. Auf Vorhand spielen, auf Fehler hoffen, sonst tief auf Rückhand und Volley auf der Longline Linie erwarten. Toll - was soll das? Das ist doch wohl vom Ansatz her viel zu eng gehalten um daraus für den Leser grundsätzlich Kapital zu schlagen. Sich vorher 10 min mental auf das Spiel einstellen ist ein weiterer wesentlicher Punkt. Aber das ist im Grunde auch schon alles. Die Seitenfüllenden Passage sind dann nichts weiteres als nette Anekdoten, die zu einem strukturieren, mentalen Ansatz so gut wie nichts beitragen.
Im übrigen werden nach meiner Einschätzung die mentalen Fähigkeiten von B. Gilbert überbewertet. Er war einfach ein Konterspieler. Die versuchen immer das Spiel des Gegners zu zerstören. Das ist grundsätzlich kein Umstand, der auf eine höhere psychologische Einsicht schließen läßt. Vergleichbar einem "Out-Boxer", der zunächst mal smarter aussieht als der "Slugger", es aber nicht notwendiger Weise ist. Ist halt lediglich sein Stil.
Um mal beim Sprachgebrauch des Tennis zu bleiben - Gilbert wurde als "Pusher" bezeichnet. Er hat die Bälle einfach über das Netz geschoben und Tempo rausgenommen. Wenn Becker gut drauf war hat er Gilbert regelmäßig die Klatsche gegeben. Lediglich wenn Becker Schwächen im eigenen Spiel zeigte, war Gilbert in der Lage zu zermürben. Gilbert kann mit seiner passiven Spielweise das Spiel nicht diktieren, sondern ist in erster Linie von der Form seines Gegenüber abhängig. Damit ist aber per se keine taktische Meisterleistung verbunden.
An anderer Stelle habe ich auch Zweifel ob Gilbert mental so gut drauf war. Bspw. erwähnt Gilbert recht witzig wie McEnroe in Beschimpft: "Gilbert you are the worst!" In dem Buch wird man im Glauben gelassen dies beziehe sich auf seine Spielweise. McEnroe bezog dies aber vornehmlich auf die negative Einstellung von Gilbert. Der konnte 3 Stunden lang ununterbrochen mit sich selber hadern wie schlecht er sei, "ich kann nichts", "habe keine Rückhand", "ohh nein ..." Das ging ununterbrochen so, wobei er aber dennoch immer ungemein zäh im Spiel war. Dieses konstante und fortwährende herummosern war es, was vielen Spielern unangenehm auffiel. Eine wie ich finde zweifelhafte mentale Einstellung.

Fazit: Oberflächlich und bleibt somit weit hinter den eigenen hoch gesteckten Erwartungen zurück. Nett und unterhaltsam zu lesen - trägt aber so gut wie nichts zum Erkenntnisgewinn im Sachen mentaler Einstellung bei. Die komplette "Message" dieses Buches könnte auf einer halben Seite summiert werden und kratzt allenfalls die Oberfläche.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
28
4,6 von 5 Sternen
11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime