Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

101 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Präapokalyptische Sinnsuche, 19. Februar 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Terminator: The Sarah Connor Chronicles - Die komplette zweite Staffel [6 DVDs] (DVD)
Mit der zweiten Staffel der "Sarah Connor Chronicles" hat Serienerfinder und Drehbuch-Autor Josh Friedman sein persönliches Meisterstück geschaffen. Eine Serie, die wirklich unter die Haut geht.

Genau wie schon in der überzeugenden ersten Staffel, versucht die Serie nicht einfach das Prinzip der alten Terminator-Kino-Klassiker im TV-Format zu kopieren, sondern passt die Vorlage bestmöglich an das Medium Fernsehen an. Man fokussiert sich auf Stärken und terminiert potentielle Schwächen souverän bevor sie entstehen. Sorgsam und mit einer Menge Tiefgang werden Konflikte über viele Folgen hinweg aufgebaut, viel Zeit für Zwischenmenschliches eingeräumt und immer wieder anekdotenreiche, philosophisch angehauchte Episoden erzählt, während auf effekthascherische Standart-Dramaturgien und plakative, auf kurzzeitige Abend-Unterhaltung ausgelegte Stories kein Wert gelegt wurde. Gelobt werden muss auch das Ausbleiben von jeglicher übertriebener Melodramatik oder Pathos, obwohl es sich hier leicht angeboten hätte.

T:TSCC ist eine beklemmende Untergangsstudie, die zwar relativ wenig mit der Kinoreihe zu tun hat, jedoch über weite Strecken die gleiche Intensität und hoffunglose Stimmung wie Terminator, Teil I und II, mitbringt. Außerdem ist genug Klasse und Eigenständigkeit vorhanden, um locker für sich allein stehen zu können und sich nicht ständig Vergleiche mit James Camerons Filmen gefallen lassen zu müssen, da nicht einfach nur simple Geldmacherei dahinter steckt, sondern die Serie als ganzes durchdacht konzipiert ist.

Doch leider ist die Serie trotz ihrer hohen Qualität schon längst abgesetzt und obwohl immer noch vereinzelte Gerüchte über eine Verlängerung im Raum stehen, während ich hier schreibe, so schätze ich die Wahrscheinlichkeit auf eine dritte Staffel nur vernichtend gering ein... Sei's drum - was die zweite Season zu bieten hat, ist teilweise einfach exzellent.
Die Folgen regen zum Denken an, platzieren eine Reihe interessanter mythologischer Bezüge und befassen sich mit bedeutsamen Themen wie z.B. der Unausweichlichkeit des Todes, Bewusstseinsentwicklung von künstlicher Intelligenz oder dem Umgang mit der Bürde des Auserwählten.
Eine ernste, deprimierende und packende Serie mit unglaublich hoher Sogwirkung, die den Zuschauer aufgrund der Intensität des Dargebotenen in eine Schockstarre versetzt. TSCC zieht einen in seinen Bann, ist unfassbar zermürbend und atmosphärisch bedrückend.
Insbesondere in den letzten Folgen steigert sich die hintergründige Spannung so extrem, dass man es kaum aushält - wohlgemerkt ohne, dass dafür auch nur eine einzige Action-Sequenz notwendig wäre!

Action wird hier aber sowieso nicht großgeschrieben und glücklicherweise eher sparsam eingesetzt, da es einer TV-Serie eh nicht möglich gewesen wäre, dicke Zerstörungsorgien von der Leine zu lassen. Spezialeffekte sind ok, aber nicht der großen Rede wert. Von daher gar nicht schlecht, dass man sich das Potential für andere Gesichtspunkte aufspart. Wenn es denn kracht, dann in unterschiedlicher Qualität. Das Geschubse in den Nahkämpfen wirkt immer noch etwas unbeholfen, die Schieß-Szenen sind solide bis ganz gut, im Finale gibt es aber einen richtig großartigen Shoot-Out, der an Terimantor 1 angelehnt ist.

Season 2 ist sehr charaktergetrieben sowie dialoglastig und kostet das dementsprechend voll aus, trifft dabei allerdings immer genau den richtigen Ton, ohne in ein lächerliches Daily Soap-Muster zu verfallen. Selbst die Annäherungen zwischen Mensch und Cyborg sind würdevoll und intelligent gemacht.
Die Schauspieler spielen allesamt noch besser auf als zuvor und verleihen ihren Charakteren Überzeugungskraft.

Im Vergleich zur ersten Staffel ist die zweite Season noch nachdenklicher geworden und sehr auf stille Momente bzw. einen ruhigen Erzählstil bedacht, auch Action und Humor scheinen zurückgegangen zu sein. Gab es bei den ersten neun Folgen der Serie hin und wieder noch den ein oder anderen trockenen Humormoment, so gehen diesmal fast alle zarten Anflüge von Lockerheit oder Witz in der pessimistischen Atmosphäre unter.
Die Folgen an sich wirken vielleicht ein Stück zielloser und ausschweifender als in Season 1, da sie sich nicht mehr so stark an eine dichte Storyline halten, profitieren dafür jedoch von der zusätzlichen erzählerischen Freiheit und dem Mut der Vorlage etwas Neues abzugewinnen. Ja, wirklich: TSCC ist eine mutige Serie, die (im Gegensatz zu manch einfallsloser Kino-Fortsetzung) zahlreiche streitbare Augenblicke enthält, mit denen man sich als Terminator-Fan auseinandersetzen muss. Die Stellen, die ich meine, sind diskussionswürdig, aber auch - und möglicherweise ja deswegen - absolut verblüffend und sehenswert!

The Sarah Connor Chronicles, Staffel 2 ist ein echter Stimmungskiller... im positiven Sinne! Die Geschichten um eine vom Schicksal gebeutelte und auserkorene Cyber-Patchwork-Familie, die von der Besessenheit des Familienoberhauptes und der kolossalen Verantwortung gegenüber der Menschheit angetrieben wird, ein Computersystem auszulöschen, noch bevor es entsteht, machen sprachlos und lassen einen nicht mehr los.
Das ist kein nettes Feierabend-Entertainment, sondern schwer zugängliche, geistig anregende Science Fiction-Kost mit Gänsehautfaktor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.03.2010 00:09:05 GMT+01:00
Mark D. meint:
Wow, sie haben mir aus der Seele geschrieben.
Ich habe selten eine so gute und inhaltlich niveauvolle Rezension hier gelesen.
Respekt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.03.2010 18:52:42 GMT+01:00
Wisp meint:
Danke!
Hab mir auch echt Mühe gegeben; freut mich, dass es sich gelohnt hat :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.03.2010 17:28:44 GMT+01:00
Jack Random meint:
Ja, hat sich gelohnt, wirklich schön be-/ ge-schrieben!

Veröffentlicht am 25.08.2010 19:10:44 GMT+02:00
CuH meint:
Super Rezi!!!

Das Lesen hat so viel Spaß gemacht, dass ich heute gleich wieder mit der ersten Folge anfangen werde.

Veröffentlicht am 28.02.2014 04:05:01 GMT+01:00
T. Nawrath meint:
wow. muss ihnen recht geben so detailiert und tiefsinnig war noch kein terminator;) auch wenn ihre rezi nach superlativen schreit find ich sie trozdem angenehm zu lesen^^.schade is echt nur das aus diesem meisterstück nur so wenig geworden ist! was solls freuen wir uns auf den fünften teil. sofern er dies überbieten kann..

Veröffentlicht am 27.04.2014 08:23:44 GMT+02:00
nostradummus meint:
Habe mir gerade überlegt, ob die Rezi von einem Cyborg geschrieben wurde...lol.

Veröffentlicht am 08.10.2014 10:45:04 GMT+02:00
luckypunk meint:
Sehr gute Rezi, spricht mir aus der Seele. Eine leider völlig unterschätzte Serie. Soviel Tiefgang erlebt man selten. Problem ist halt, das die Aktion und Gewalt davon in den Hintergrund gedrängt wird, ich denke der Grossteil der Zuschauer, die in Amerika die ersten Folgen der ersten Staffel gesehen haben konnten mit soviel Hirn nichts anfangen. Die Serie hatte ja anfangs TOP Quoten, viel dann aber so stark ab das man ja schon zögerte überhaupt noch die zweite Staffel zu drehen. Schade eigentlich.

Veröffentlicht am 22.02.2015 15:29:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.02.2015 15:32:44 GMT+01:00
horschti meint:
Hallo, sehr schöne Rezension! Hier steht in kompakter und elaborierter Form, was diese Serie ausmacht und warum sie verdammt nochmal großartig ist!
Ich habe die Serie vor zirka 2 Wochen gesehen und kann alle hier angesprochenen Punkte nur bestätigen. Vor allem diese unheimliche Sogwirkung und die vielen Spannungsbögen mit eher sparsam, wohl dosiert eingesetzten Actionsequenzen hat mich nachhaltig beeindruckt. Auch die Thematik um die "Bürde des Auserwählten" wird von Thomas Dekker sehr gut rübergebracht. Oder die Nähe zwischen Summer Glau und Thomas Dekker. Man spürt ab Sekunde 1, dass sie mehr ist als nur ein programmierter Beschützer. Allen Charakteren habe ich ihr Verhalten abgekauft, fand es glaubwürdig. Das kommt nicht sehr oft vor und ist für mich der größte Stimmungskiller vieler medialer Machwerke (ich habe z.B. Elijah Wood die Qualen des Frodo mit dem Ring NIE abgekauft und war davon nur gelangweilt).

Ich fand die Serie so beeindruckend, dass mir auch jetzt noch die letzten 5 Minuten der finalen Episode im Kopf hängen. Und erst diese Cliffhanger, die nie auserzählt werden!
‹ Zurück 1 Weiter ›