CM CM Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 1. September 2013
*
Allen Unkenrufen zum Trotz (und damit meine ich die unsäglichen professionellen Kritiker ><) hat mir der Film ziemlich gut gefallen. Da ich auch ein großer Fan der Buchreihe bin, finde ich die Verfilmung natürlich nicht so gut wie seine Romanvorlage, doch das ist absolut normal. Selbstverständlich wurde vieles gekürzt, weggelassen und verändert. Doch das macht in diesem Fall nichts, denn der Kern und alle wichtigen (!) Details wurden beibehalten. (Beispiel: Zwar fand ich es schade, daß Clarys bester Freund Simon vor seiner Entführung nicht in eine Ratte verwandelt wurde ... doch die Folge dieser Eskapade blieb insgesamt unverändert ... und darauf kommt es schliesslich an, oder?)
Viele Kritiker nennen den Film einen TWILIGHT-Abklatsch! Tut mir leid, aber das ist der grösste Schwachsinn, den ich je gehört habe ... und zeigt nur auf, daß professionelle Kritiker Jugendbuchverfilmungen nicht beurteilen können oder sollten. Sie sind nicht in der Lage sich in einen jugendlichen Zuschauer einzufühlen. Für sie ist wohl alles in der Richtung gleich. So kommt es mir jedenfalls vor, wenn ich ihr Geschreibsel lese.
Jedenfalls halte ich (auch beim Film) CITY OF BONES für viel interessanter als TWILIGHT. Das liegt v.a. daran, daß Ersteres eine actionreiche "urban fantasy" ist und Letzeres einfach nur eine melancholische "paranormal romance". Zwei völlig unterschiedliche Genren.

Schauspielerisch können sich die eigentlich guten Darsteller nur wenig austoben. Das Buch hat ein hohes Erzähltempo. Das Erzähltempo des Filme ist daher ziemlich rasant. Da bleibt die Charakterentwicklung etwas auf der Strecke. Da hätte der Film noch ein Viertel-Stündchen mehr vertragen können. Postitiv für mich ist allerdings, daß es dadurch nicht zu einem schnulzigen Gesülze wie in TWILIGHT kommt. Die (rasante) Handlung steht an erster Stelle. Wie gesagt ... "urban fantasy" und nicht "paranormal romance"!
CITY OF BONES ist zwar actionreich, aber dennoch auch "mädchentauglich". Die Romantik ist nicht völlig verschwunden. Kein "Ich-liebe-dich-auf-ewig"-Gesülze, sondern eher eine "Hals-über-Kopf"-Verliebtheit (bei Teenagern eigentlich nichts ungewöhnliches, da kann es schon mal aus heiterem Himmel "Klick" machen) ... allerdings mit einem schockierenden Ausgang (welchen es bis dato so noch nie in dem Genre gab). Ausserdem werden hier auch homosexuelle Neigungen angesprochen (in den anderen Jugendbuch-Universen existiert sowas offenbar gar nicht).

Düsternis. Der Film schlägt einen recht finsteren Ton an. Und das nicht nur wegen der Gothic-Klamotten.
Trotz der Düsternis ist noch Platz für ein paar humorvolle Einlagen. Die witzigen Sprüche sorgen für ein wenig Auflockerung. Wie es die Art der Amis ist, sind diese des öfteren ziemlich schräg platziert.

Die Kulissen sehen toll aus. Sehr bombastisch und mit vielen Details versehen. Das Institut der Schattenjäger erinnert mich aber etwas an Hogwarts.
Die Requisiten sehen ebenfalls super aus. Besonders Isabelles silberne Peitsche finde ich einfach cool (v.a. im Einsatz). Manche Dinge, wie z.B. die Seraphklingen, hätten aber etwas Erklärungsbedarf gehabt. Ich meine, die unwissenden Zuschauer könnten sie für normale Schwerter halten.

Die Special Effects sehen gut aus. Nur die Animationen der Wölfe (ja, Werwölfe gibt's auch hier) hätten etwas besser sein können. Da aber TWILIGHT dasselbe Problem hat, nehme ich an, daß es einfach schwierig ist, real existierende Tiere glaubwürdig zu animieren. Dafür sind aber die monströsen Dämonen schön furchterregend geworden.
Es kommen in einer längeren Szene sogar Vampire vor und diese sind zur Abwechslung wieder mal finstere Kreaturen (aber erst in der Fortsetzung werden Vampirfans richtig verwöhnt ... und wer den Film aufmerksam anschaut, kann schon erahnen auf welche Weise ^_~). Im Film gibt es auch Hexen (hier erstmal nur zwei ... v.a. Magnus Bane - mein absoluter Favorit - kann es kaum erwarten bis der Chara in der Fortsetzung mehr Screentime erhält ^^). Seltsamerweise werden die (im Buch alles andere als kindlich-kitischen) Feenwesen hier einfach unterschlagen (wahrscheinlich will man sie in der Fortsetzung dann einführen).

Die deutschen Synchronstimmen sind - wieder mal - etwas schlechter als die Originalstimmen. Ich würde daher raten, sich den Film in der Originalversion mit Untertiteln anzuschauen.
Und wieso zum Geier wird der Ort (welcher titelgebend ist) plötzlich zur "Stadt der Stille"? Hätte man "City of Bones" nicht einfach mit "Stadt der Gebeine" übersetzen können?

Alles in allem ist der Film wegen der Mankos hier und da nicht perfekt geworden, aber nichtsdestotrotz halte ich CITY OF BONES für eine gute Verfilmung und einen guten Film. Man sollte natürlich schon auf Fantasyfilme mit jugendlichen Charakteren stehen, sonst verschwendet man nur seine Zeit.
Alle anderen erwartet eine kurzweilige Fantasy-Achterbahnfahrt. Auf jeden Fall sehenswert.

PS:
(editiert am 20.04.15)
Wie es aussieht wird die Geschichte als TV-Serie "rebooted". Der Name der Serie lautet dann aber nicht "The Mortal Instruments" sondern "Shadowhunters". Es werden neue Darsteller gecastet (die Film-Schauspieler machen nur Kinofilme). Die Produktion der Serie soll Ende Juni starten. Sie wird 13 Folgen umfassen. Der Sender ist ABC Family (Pretty Little Liers). Sendestart soll Anfang nächsten Jahres sein.

Die Romane ->
1. Trilogie
City of Bones
City of Ashes
City of Glass
2. Trilogie
City of Fallen Angels
City of Lost Souls
City of Heavenly Fire
2323 Kommentare| 170 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,9 von 5 Sternen
572
3,9 von 5 Sternen
5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime