Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 21. März 2012
Mit viel Medienhype wurde die jüngste, inzwischen dritte iPad-Generation Anfang März vorgestellt ' und mit Preise ab 479 Euro ist sie dann nun auch endlich zu haben. Ob sich die Anschaffung des Geräts empfiehlt oder nicht, hängt von mehreren Faktoren ab:

Alle Apple-Jünger kann man bei dieser Betrachtung vermutlich außen vor lassen, interessant ist aber die Unterscheidung zwischen Nicht-Jüngern, die noch kein Tablet haben, solchen, die bereits ein iPad 1 haben und solchen, die ein iPad 2 haben.

Interessenten ohne Tablet: Hier steht zunächst die Frage nach der Bereitschaft, den nicht besonders günstigen Preis zahlen zu wollen und zu können. Wenn das Budget es hergibt, kann ich als iPad-Nutzer das Gerät empfehlen. Natürlich stören sich Gegner am geschlossenen System, an den Eingriffen Apples, was man mit dem Gerät machen kann und was nicht, an den mangelnden Schnittstellen, die zumindest teilweise mit übertuertem Zubehör wettgemacht werden können (z.B. der HDMI-Adapter APPLE Digital AV Adapter fuer iPad2 ' passt auch am 3er -, um die Inhalte des iPads auch auf einem großen Fernseher anzuzeigen). Allerdings bedeuten all diese Einschränkungen auch, dass das System wie geschmiert und wie aus einem Guss läuft. Und: was ich vorher nie für möglich gehalten hätte ' mein Windows-Notebook bleibt nun fast immer im Schrank, kommt nur noch seltenst zum Einsatz - Fotos, Musik (beide wireless von meiner NAS), E-Mails, Surfen, Facebook, ... alles nutze ich schnell, bequem und sofort 'on' mit dem iPad. Ich will darauf nicht mehr verzichten!
Für welche Variante Sie sich entscheiden ' hinsichtlich Speicherausstattung und ob nur WLAN oder WLAN und Mobilfunk ' ist sicherlich eine Geldfrage in der Anschaffung, aber auch im Betrieb. Ich persönlich halte die mittlere Speichergröße von 32 GB für meine Verhältnisse für ausreichend, obwohl ich TV-Serien, Musik und Fotos darauf speichere. Im Zweifelsfall ersetze ich halt einige Inhalte durch neue. Zudem habe ich mich für die 'Nur WLAN-Variante' entschieden ' gehe ich mit dem iPad online, habe ich ein WLAN entweder an dem Ort, an dem ich mich befinde, oder nutze mein iPhone 4 mit einem T-Mobile-Vertrag als mobilen Hotspot, über den ich mich ins Internet verbinde. So spare ich mir neben den höheren Anschaffungskosten auch die Kosten für eine weitere SIM-Karte mit Datentarif speziell fürs iPad.

Besitzer des iPad 1 und iPad 2: Sie sollten sich zunächst dabei die neuen Feature anschauen, und da kommt die Haupt-Aspekte, die bereits vor der Vorstellung für Gerüchte und Spannung sorgten: Das neue iPad (3) hat eine höhere Bildschirmauflösung als das 1er oder das 2er. Es bringt aber nicht Siri mit ' den Sprachassistenten, den das iPhone 4S bietet, sondern nur eine Diktierfunktion. Und das Thema LTE ' der Mobilfunkstandard der 4. Generation ' kann zwar mit dem neuen iPad genutzt werden ... aber nicht in Deutschland, denn hier funken die Provider T-Mobile und Vodafone auf einer anderen Frequenz als in den USA. Der schnellere Prozessor wird beim neuen iPad (3) vor allem dazu genutzt, das unfassbar scharfe Display mit genügend Kraft zu betreiben ' ob hier noch Power für später zu entwickelnde Apps bleibt, kann erst die Zeit zeigen.

Für iPad 1-Nutzer lautet meine Empfehlung ganz klar: Umsteigen? Ja! Hier macht der Prozessorwechsel schon im Vergleich zum 2er iPad ordentlich dampf. Das 1er hatte noch keine Kamera, das Display war gerade im Vergleich zum 3er mau.

Für iPad 2-Nutzer lautet meine Empfehlung: Umsteigen? Jein! Das Hauptargument kann hier nur das Display sein! Die Kameras sind zwar nett, aber wer fotografiert oder filmt tatsächlich mit einem iPad? Der Prozessor ... siehe oben. Bleibt also das Display. Das ist mit seiner Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel wirklich brillant. Fotos, Filme und auch Schriften werden sehbar schärfer und detaillierter. Gerade für Fotografen ist das sicherlich ein Argument für ein 'Ja! Umsteigen!'. Wenn Sie hier aber keine zumindest semiprofessionellen Ansprüche haben, reicht das 2er iPad auch noch, erst Recht, wenn Sie nicht beide iPads im direkten Vergleich sehen. Hier würde ich empfehlen, auf das nächste Modell zu warten, das ' wenn es bei Apple so weitergeht wie bisher ' in einem Jahr vorgestellt wird.
1515 Kommentare| 342 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.