Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 5. Februar 2007
Hier hat die Odyssee ein Ende

Sie begann mit meinem 5GB iPod und den dazugehörigen Ohrhörern und ging weiter zu den etwas besseren Hörern des iPod Shuffle, Griffin Earbuds (mich schüttelt es immer noch bei dem Gedanken an die Earbuds). Dann probierte ich richtige Ohrhörer: Bose Triport IE (siehe meine Besprechung hier bei Amazon), Bang und Olufsen, Shure E2C (flach) und E4C (ebenso flach), Ultimate Ears Super.fi 5 pro und schließlich die Sennheiser CX-300.

Sehr gut gefielen mir nur die Bose, allerdings versagen die in den Höhen. Sehr gut klingen die Super.fi, aber 250 Euro sind viel Geld. Außerdem versiegeln die Super.fis den Gehörgang so perfekt, daß man der Umgebung gegenüber vollkommen taub ist. Im mobilen Einsatz auf der Straße absolut nicht empfehlenswert.

Ja, und die Sennheiser: das sind die Abräumer überhaupt. Wo Bose in den Höhen dichtmacht, klingen die Sennheiser glockenklar weiter, und weiter und weiter... Bose ist bekannt für Bass? Das glaubt man nur solange, bis man die CX-300 im Gehörgang hatte und versteht, wie sich bassbetont anhören kann. Hier bekommt man für ein Viertel des Bose Preises einen fantastischen Ohrhörer, der dem Bose im Bass mindestens ebenbürtig ist und ihn in den Höhen locker(!) meilenweit hinter sich läßt. Meiner Ansicht nach halten da nur die Ultimate Ears Super.fi 5 pro mit. Das aber für den 10-fachen Preis.

Ich habe die Sennheiser zunächst mit den ab Werk aufgezogenen Silkon Ohradaptern ausprobiert. Damit versiegeln auch sie den Gehörgang ziemlich gut und der Bass bläst einem förmlich das Trommelfell weg (getestet mit "With or without you" von U2!). Mein erster Gedanke war, daß auch der CX-300, genau wie die Bose Triports, zwar für Rock cool ist, aber bei klassischer Musik wegen der Höhen versagen wird. Aber nein, selbst ausgezeichnete DDD Aufnahmen kommen absolut sauber rüber.

Die richtige Wandlung kommt aber nach dem Wechsel zu den kleinsten Ohradaptern an den Tag. Die Versiegelung ist dann nicht mehr so gut und auch die Umgebung macht wieder akustisch auf sich aufmerksam (halte ich unbedingt für lebensverlängernd - siehe oben). Plötzlich ist der Hammerbaß verschwunden und macht einem perfekt ausgewogenen Klang Platz, der von den tiefsten Tönen bis an die Schmerzgrenze der Königin der Nacht reicht. Und in dieser Konfiguration klingt der Sennheiser wirklich ganz groß und reicht dem Super.fi auf Augenhöhe die Hand. Bose und Co sind jetzt lange im Rückspiegel verschwunden.

Gibts auch Nachteile? Ja! Das Kabel ist kurz, die asymetrische Länge des Kabels ist gewöhnungsbedürftig, das Kabel überträgt Reibegeräusche an der Kleidung wenn ein Ohradapter benutzt wird, der den Gehörgang sehr gut versiegelt. Mit den kleinen Ohradaptern ist auch das viel besser.
Aber das ist meiner Meinung nach Erbsenzählerei. Auch bei den Super.fi ist das Kabel zu dünn - na und? Es ist schon schwer genug, wirklich gut klingende Ohrhörer zu finden. Hier sind sie. Weshalb soll man sich da noch über Kleinigkeiten aufregen (auch Angesichts dieses unschlagbaren Preises)?

Man kann es auch mit Klassikern sagen: "Das ist kein Apparat und keine Maschine, das ist ein Instrument, das ist eine Stradivarius, eine Guarneri, da herrschen Resonanz- und Schwingungsverhältnisse vom ausgepichtesten Raffinemang! Deutsches Fabrikat, wissen Sie. Wir machen das mit Abstand am besten." (Kennen Sie es? Zauberberg, aus dem Kapitel "Fülle des Wohllauts").

Dem habe ich in diesem Fall kaum etwas hinzuzufügen. Kaufempfehlung!

Ergänzung
##########
Jetzt habe ich doch noch etwas hinzuzufügen ;o).
Ich sehe hier viele Besprechungen, die dem cx-300 einen schlechten Klang bescheinigen. Man muß sehr klar sagen: bei in-ear Höhrern ist der Sitz extrem wichtig. Dazu gehört auch die Erkenntnis, daß unterschiedliche Ohren unterschiedlich große Ohrkanäle haben. Wenn der Hörer den Gehörgang nicht gut abdichtet, dann wird man keinen Baß hören und der Sound hört sich scheppernd an. Ich benutze inzwischen links den mittleren Silikonadapter und rechts den Kleinsten. So höre ich auf jeder Seite unabhängig einen guten Baß und der Sound ist Klasse. Benutze ich auch links den kleinsten Adapter, schepperts. Experimentieren lohnt sich hier wirklich!
22 Kommentare| 232 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.