find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 23. Januar 2012
Für mich war das bislang der beste Roman von Ian McEwan. Gelesen bisher habe ich "Ein Kind zur Zeit", "Unschuldige", "Zementgarten", "Liebeswahn", alles gute Bücher mit mal mehr, mal weniger Nachhaltigkeit.

Die Figur des Michael Beard wird für mich jedoch unvergeßlich bleiben. Er wird portraitiert als ein Mensch mit sehr vielen Schwächen. Trotzdem hatte ich ihn am Ende der Geschichte in mein Herz geschlossen.

Die Charakterzeichnung des Michael Beard ist grandios, differenziert, witzig. Wen er sich so alles zum Feind macht und warum, woran er hängt und was er flieht, wie er sich selbst und andere belügt, wie pfiffig er sich aus manchen Lagen hinausmanövriert, wie tollpatschig er in anderen ist... Wie menschlich !

"Solar" dreht sich ein gut Teil um die Weiterentwicklung unserer Energieversorgung durch die Sonne. Ich kann gut verstehen, daß manche Leser sich schwer tun mit den entsprechenden Kapiteln oder Passagen. Das ging mir ähnlich, da ich auf dem Gebiet der Naturwissenschaften eine Niete bin und auch kein Interesse dafür habe. Deswegen habe ich auch über 3 Wochen gebraucht, um das Buch zu lesen. Indem man "genötigt" ist, weiterzulesen, erfährt man "nebenbei" trotzdem auch sehr interessante Dinge.

Der Titel "Solar" steht meiner Meinung nach aber noch für etwas anderes, nämlich für die "Erforschung" des männlichen Prinzips. Nur in der deutschen Sprache heißt es "die" Sonne und "der" Mond. Ich denke, allgemein ist man sich jedoch einig, daß die Sonne dem männlichen und der Mond dem weiblichen Prinzip entspricht.

Ich empfand es jedenfalls so, daß McEwan auf eine höhere Ebene switcht, in der es nicht um unser Energieproblem geht, sondern um die Ausleuchtung des "männlichen Prinzips". Die Sonne macht nix, ist einfach nur da und scheint, wie Michael Beard, bzw. wie viele Männer. Die Erde dreht sich um die Sonne, nicht umgekehrt. So wie er sich von seinen Geliebten umkreisen läßt. Michael Beard hat ein enormes Selbstbewußtsein, trotzdem ihm die meisten seiner Schwächen sehr wohl selbst bewußt sind.

Trotzdem kulminieren am Ende die Probleme und er hat nichts mehr im Griff. Dann fällt der letzte Satz. Dieser ist so schön und gleichzeitig nicht eindeutig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.