Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 20. September 2009
Anlässlich ihres 20-jährigen Bandbestehens erscheint hier nun endlich das neue Studiowerk von Danger Danger. Um es vorweg zu nehmen, das lange Warten hat sich gelohnt. Herausgekommen ist eine gute solide Hard-Rock-Scheibe. Es geht los mit dem Opener "That s what I m talking about". Ein Mitgröhl-Song im Stile von Rock you like a Hurrican, der gute Laune macht und nicht abgedroschen klingt. Man merkt hier schon deutlich das ist Danger Danger anno 2009, hier wird nichts der ersten beiden erfolgreichen Alben kopiert. "Ghost of Love" kann die Qualität des ersten Tracks nicht ganz halten. Zu düster und melancholisch! Mit "Killin`Love" folgt dann die erste Halbballade des Albums, welche vor allen Dingen durch tolle Keyboard-Arbeit und eine starke Rhythmus-Sektion besticht. Ein Song der sich in die Gehörgänge frisst und Gänsehaut erzeugt, wenn man denn den 80er-Jahre Stadionrock liebt. Am Ende kichert und schmunzelt dann ein Baby, sehr originell. "Hearts on the Highway" ist dann wieder ein Track im Stile des Openers. Tolle Melodie und eine starke Hookline! Mit "Fugitive" folgt dann die erste echte Ballade, die wenn sie als Single ausgekoppelt würde, echte Chancen auf die Top 40 hätte. Die beiden folgenden Tracks "Keep on, keepin On" und "Rocket to your Heart" sind ebenfalls gute Rocksongs, und mit Sicherheit keine Filler. "Fu$" ist eine Satire über die kränkelnde und geldgeile Musikindustrie. Musikalisch etwas angelehnt an den bekannten Hard-Rock-Fünfer aus Sheffield, (Pour Some Sugar On Me lässt grüßen!) aber trotzdem ein starker Song. "Beautiful Regret" ist guter Durchschnitt und "Never give up" ist wieder eine tolle Ballade die Chartchancen hätte. Abschließen tut dann "Dirty Mind" das Album. Ein würdiger Ausklang, rotzig und dreckig wie zu Anfangszeiten von Danger Danger. Die Band hat sich definitiv weiter entwickelt, und nicht den Fehler wie viele andere Bands des Genres gemacht, einfach ihre erfolgreichen Scheiben zu kopieren. Das Debüt und Screw it! klangen doch ganz anders, es war auch eine andere Zeit. Gut finde ich auch, dass Ted Poley 2004 wieder zur Band zurückgekehrt ist, er ist einfach Danger Danger. Nun bleibt nur zu hoffen, dass uns D2 im Frühjahr 2010 auch mit einer Tour beehren.... .
Starkes Album! Kaufen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
12
38,14 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime