flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Customer Review

on July 7, 2010
In Fankreise gilt die '76er UFO-LP *No Heavy Petting* eher als Stiefmütterchen, das irgendwo zwischen den Klassikern der damaligen Schenker-Ära liegt. Musikalisch ist das wohl eher nicht zu erklären, denn die Scheibe beinhaltet insgesamt neun Trümpfe, die sich nahtlos in die damalige musikalische Entwicklung einfügen.

Bereits der Opener *Natural Thing* donnerte in all seiner Gewalt nach vorne, und wurde genauso wie *I'm A Loser* auf dem 1978er Live-Opus verweigt. Ab dem Track *Can You Roll Her* bemerkt man zum ersten Mal richtig den Einfluß von Bandneuzugang Danny Peyronel an den Keys. Der Name des Songs ist Programm, der Hardrock wird mit einer Portion Rock'N'Roll angereichtert und treibt sehr voran. Für *Highway Lady* zeichnet Peyronel alleine verantwortlich. Kurz beschrieben Piano, Gitarre und der Songs fetzt los, und über allem thront die unverkennbare Stimme von Phil Mogg. *On With The Action* stampft dagegen fast schon unspektakulär, kann aber dennoch Spannung aufbauen. *Martian Landscape* setzt den Schlußpunkt, bei dem Mogg einmal mehr beweissen kann, daß er nicht nur eine *dünne Stimme unter vielen* hat, sondern ein herausragender Sänger ist.

Wie die beiden Vorgänger saß auch dieses Mal wieder Leo Lyons (Ten Years After) an den Reglern. Warum UFO allerdings gerade mit dieser Scheibe in kommerzieller Hinsicht auf der Stelle traten, kann heute wohl nicht mehr erklärt werden, auch wenn der Punk damals schon seine ersten Ausläufer zeigte. Der *Schuldige* an dem Nichterfolg/Mißerfolg der Scheibe wurde schnell gefunden und in Person von Danny Peyronel aus dem Raumschiff gejagt.

Die Ablehnung die manche Fans gegen diese Scheibe haben ist für mich nicht erklärbar, vor allem wenn Peyronels Spiel als lästiges Geklimper bezeichnet wird. Keyboards verwendeten UFO bereits auf den Vorgängern, und ich kann mich nicht erinnern, daß sich jemals ein Fan über die Keyboardsparts von *Out In The Streets* abfällig geäußert hätte.

FAZIT: geschmäht, aber genauso ein Klassiker wie alle anderen Scheiben der Schenker-ÄRA...
0Comment| 7 people found this helpful. Was this review helpful to you? Report abuse| Permalink
What's this?

What are product links?

In the text of your review, you can link directly to any product offered on Amazon.com. To insert a product link, follow these steps:
1. Find the product you want to reference on Amazon.com
2. Copy the web address of the product
3. Click Insert product link
4. Paste the web address in the box
5. Click Select
6. Selecting the item displayed will insert text that looks like this: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. When your review is displayed on Amazon.com, this text will be transformed into a hyperlink, like so:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

You are limited to 10 product links in your review, and your link text may not be longer than 256 characters.


Product Details

4.4 out of 5 stars
9
€88.26+ €3.00 shipping