Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

425 von 454 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen D5200 VS D5100, 15. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nikon D5200 SLR-Digitalkamera (24,1 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) TFT-Display, Full HD, HDMI) Kit inkl. AF-S DX 18-105 mm VR Objektiv schwarz (Camera)
Lange habe ich überlegt, ob ich mir die D5200 gönnen sollte, denn eigentlich bin ich mit der D5100 sehr zufrieden und die D5200 ist ja nicht grad ein Schnäppchen. Über einen Zeitraum von 12 Tagen habe ich beide Kameras UNTER ABSOLUT IDENTISCHEN VORAUSSETZUNGEN ausgiebig getestet.
Als "Testobjektiv" habe ich das Nikon 18-105 VR sowie das Nikon 50mm 1.8 verwendet. Als Speicherkarte kam die Sandisk Extrem Pro 95MB/s 32 GB zum Einsatz.

Das Rauschen der D5200 ist von ISO 100 an bis ISO 3200 nur sehr sehr geringfügig besser als bei der D5100, ab ISO 6400 lag dann die D5100 vorne. Die D5200 hat einen höheren Bilddetailsverlust als die D5100 und ihren Vorteil bezüglich der 24 MP konnte die D5200 nur bei ISO 100 UND gutem Wetter ausspielen.
Das Handling der Kamera wurde nochmals verbessert. Die Daumenauflage ist etwas "griffiger". Zusätzlich gibt es nun eine zusätzliche Taste (u.A. Einzelbild-/Serienbildeinstellung) auf der Gehäuseoberseite. Einige Menüunterpunkte im Kameramenü (Funktionen) sind erweitert worden. Da die Videofunktion für mich eher unwichtig ist, habe ich diese nicht ausprobiert. Die Verarbeitung ist absolut identisch mit der D5100 - also top! Die Messfelder und Kreuzsensoren werden jetzt so wie bei der D7000 im Sucher angezeigt, also es gibt keine kleinen "roten Punkte" mehr. Allerdings konnte mich das neue Autofocussystem nicht so richtig überzeugen. Trotz der deutlich mehr vorhandenen Kreuzsensoren / Messfelder fand ich die Ergebnisse bei der D5100 etwas überzeugender !!! Sehr positiv fand ich den neuen runden Wählschalter auf der Kamerarückseite (sehr guter Druckpunkt - von der D7000 übernommen).

Aufgrund der 24MP entstehen extrem große Bilddateien. Bei der D5100 hat ein JPEG-Bild eine Dateigröße von ca. 4,5MB und eine RAW-Datei eine Größe von ca. 14,7MB. Bei der D5200 hat ein JPEG-Bild eine Dateigröße von ca. 8,1MB und eine RAW-Datei eine Größe von 22,3MB. Auf eine 32GB Karte passen also (JPEG FINE + RAW) bei der D5100 945 Bilder und bei der D5200 612 Bilder, 32 GB sind somit schon fast pflicht. Vergessen darf man auch nicht, dass die Datenübertragung auf einen PC (trotz der extrem schnellen 95MB/s) aufgrund der großen Datenmengen sehr lange dauert. Bezüglich der Serienbildgeschwindigkeit konnte ich nicht wirklich einen Unterschied feststellen:(

Mein Vorredner schrieb.....ist viel viel besser als die D5100, diese Meinung kann ich so nicht bestätigen. Aufgrund der 24 MP hatte ich mir einen deutlichen Bildqualitätsvorteil erhofft, der leider nicht eintrat. Die Bildqualität der D5200 ist bis ISO 3200 identisch und ab ISO 6400 sogar geringfügig schlechter als die der D5100. Außerdem musste ich feststellen, dass trotz des neuen Bildprozessors (Expeed3) die Auslösezeiten langsamer waren! Die gut 300,- Euro Mehrkosten (410,- Euro zu 720,- Euro) fürs Gehäuse sind auf keinen Fall gerechtfertigt, deshalb vergebe ich hier "nur" 4,5 Sterne. Solange der Preis für das Gehäuse über 550 Euro liegen wird, werde ich sicherlich NICHT umsteigen bzw. wohl eher auf das Nachfolgemodell der D7000 warten.

Ich habe mal zwei Bilder (Winterimpression/ Winterlandschaft) eingestellt.

18.01: Die Ùbertragung per wlan -Adapter funktioniert super einfach und sehr schnell, auch nef Dateien werden übertragen in voller Größe ! Getestet habe ich die Übertragung aufs iPhone5 und Samsung Galaxy Tab2 10.1 32gb!

14.03: Und ich habe sie mir gegönnt und es war eine richtige Entscheidung. Die Bildqualität ist, wie bereits ja schon erwähnt, sehr gut, analog zur D5100 bis ISO 3200 (einen höheren ISO-Wert werde ich wohl nie benutzen). Im Nachhinein kann ich schon sagen, dass das neue Autofocussystem mit 39 Messfeldern und den 9 Kreuzsensoren eine DEUTLICHE Verbesserung ist. GANZ WICHTIG: Unbedingt eine sehr hochwertige, extrem schnelle SD Karte kaufen, z.B. die Sandisk mit 95MB/s. Die D5200 unterstützt tatsächlich diese Geschwindigkeit im Gegensatz zu vielen anderen deutlich teureren DSLR's !!! Im Vergleich zur Sandisk mit 45MB/s konnte ich einen deutlichen Unterschied feststellen - wirklich. Kaufpreis Anfang März 629,- im Fotofachgeschäft. Gruß Thomas

26.04: Noch ein recht wichtiger Hinweis bezüglich der 24MP. Aufgrund der sehr hohen Auflösung sollte man unbedingt berücksichtigen, dass die Verwacklungsgefahr sehr groß ist. Die "alte" Regel Brennweite x 2 ist DEUTLICH nicht mehr ausreichend ! Bei einer Brennweite von 105mm (z.B. 18-105er Objektiv) reicht OFTMALS trotz Bildstabilisator eine Verschlusszeit von 1/200 nicht mehr aus. Da die 24 Megapixel sehr dicht "zusammenliegen" kommt es recht schnell zu einer Überlagerung der Pixel; mal einfach ausgedrückt! Meine Empfehlung z.B. bei einer Brennweite von 105mm (KB157mm) eine Verschlusszeit von MINDESTENS 1/400, besser noch 1/640 trotz Bildstabilisator, dann sind die Bilder mit Sicherheit (auch in der Vergrößerung) rattenscharf ;) Bis heute bin ich nach wie vor sehr sehr zufrieden mit der D5200. Gruß Thomas

10.06: Folgende Objektive kommen zum Einsatz und sind absolut zu empfehlen:

Nikon 18-105mm VR,
Nikon 50mm 1.8,
Nikon 40mm Micro 2.8,
Nikon 55-300MM VR (schon deutlich besser als das 55-200mm VR und nur geringfügig teurer).

Die besten Ergebnisse bringt aber eindeutig das 40mm Micro und dann das 50mm 1.8.
Bis heute gabs keine Probleme mit der D5200.
Verwendete UV Filter: Hoya HD - sehr gute Qualität aber etwas teuer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
11-20 von 21 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 11.07.2013 10:00:42 GMT+02:00
Anwender meint:
Thomas N, ich bin etwas in Grübeln gekommen zumal du die D5200 unter'm Strich nicht besser beurteilst als die D5100 oder eigentlich leicht schlechter, wenn man mal von der wlan-Möglichkeit absieht. Trotzdem hast du 5 Sterne vergeben? Nicht dass die D5200 eine schlechte Kamera wäre, aber hätten nicht auch 4 Sterne gereicht um das zu untermauern, dass du "getestet" hast?

Ich bin mit meiner D5100 sehr zufrieden, zumal sie handlich ist und gute Ergebnisse liefert. habe mir nun sogar eine zweite D5100 gegönnt um mir einen Objektivwechsel in bestimmten Situationen zu ersparen. Somit habe ich auch gleich die Kit-Linse sowie das Zubehör doppelt bzw. ich muß es nicht extra nachkaufen oder bereitlegen (Akkus, Fernauslöser etc.). Zur Disposition stand noch die D7000/D7100, zumal diese abgedichtet ist und noch andere Vorteile bietet. Aber auch den Nachteil für unterwegs, einfach unhandlicher und schwerer zu sein. Profifotografen haben da andere Ansprüche, ich muß mit Bildern kein Geld verdienen oder die Nachwelt damit beglücken.

Letztendlich kommt es doch auf die richtige Motivwahl an und ob man das Fotografieren im Blut hat, dann bekommt man auch fantastische Photos in der Preisklasse D5100 hin. Wie ich feststellen konnte, unterliegen auch Linsen Qualitätsschwankungen. Bei der zuletzt gekauften D5100 wurde im Gegensatz zur zuerst gekauften ein 18-55er kit-Objektiv mitgeliefert, dass an Schärfe einfach sensationell ist. Ich hatte eigentlich vor, dieses gegen ein teureres Zoom zu tauschen aber nun behalte ich es. Letztendlich ist die ganze technik nur Mittel zum Zweck, gute Ergebnisse können auch mit einfachen Mitteln erzielt werden.

Veröffentlicht am 29.07.2013 12:15:54 GMT+02:00
Alexandra S. meint:
Hallo Thomas,
deine Rezension habe ich mit großer Neugier gelesen, da ich gerade vor der Frage stehe D5100 oder D5200.
Ich fotografiere seit 4 Jahren hobbymäßig mit einer D60, mit der ich auch schon gut zurechtkomme, möchte aber nun doch auf eine bessere Kamera umsteigen und bin aufgrund des schwenkbaren Display bei der 5000er Reihe gelandet. Gegenüber der D60 sind ja beide schon ein deutlicher Fortschritt, trotzdem konnte ich mich bis jetzt noch nicht entscheiden welche der beiden ich bevorzuge.
Der Preisunterschied ist ja nun nicht mehr gar so hoch, ca. 130-140€ (Vergleich mit Kit Objektiv 18-55 mit dem ich dann meine D60 verkaufen werde) und mich würde interessieren ob es sich bei dem Preisunterschied aus eurer Sicht lohnt die D5200 zu nehmen? Die Qualität der Schärfe finde ich bei der D5200 doch nochmal ein Stück besser. Generell fotografiere ich gern im niedrigen Iso Bereich.
Etwas Sorgen macht mir die Problematik mit der Pixelüberlagerung. Kann man denn für Freihand-Schnappschüße die MP runterdrehen auf 16MP oder ähnlich, um dem aus dem Weg zu gehen aber mit dem Sensor immer noch gute Fotos zu erhalten? Oder ist das nicht möglich oder eine Milchmädchenrechnung? War nur so meine Überlegung dass man das ja für Situationen mit nicht so tollen Lichtverhälnissen dann die MP runterschraubt, Iso etwas hoch um die "Pixelüberlagerung" zu umgehen? Macht sich die "Pixelüberlagerung" als Unschärfe bemerkbar?
Mh, noch 2 Tage mit Cashback Option, bis dahin sollte ich mich entscheiden *g*
Wäre für Hilfe dankbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 20:16:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2013 20:31:06 GMT+02:00
YVTN meint:
Hallo Alexandra, also wenn ich mir die Aufnahmen mit 16 MP im Vergleich zu 24 MP auf dem PC anschaue, dann konnte ich keinen großen Unterschied feststellen! Allerdings weiß ich auch nicht, ob dadurch sich etwas in Sachen Pixelüberlagerung großartig ändert, vom Verständnis her müsste es so sein. Ich würde schon die D5200 nehmen, da diese schon eine etwas bessere Ausstattung / erweitertes Menü hat. Rein von der Bildqualität her herrscht Gleichstand. Und ja es macht sich dann als Unschärfe bemerkbar. Ich kann leider keinen Vergleich mehr vornehmen, da ich dann doch auf die D7100 umgestiegen bin, weil diese einfach noch mehr Austattung und ein besseres Handling bietet.
Gruss Thomas
PS: Also bei ISO 100 ist die Bildqualität der D5200 deutlich besser, ansonsten herrscht wie gesagt Gleichstand. Das alleine wäre für mich schon ausschlaggebend um die D5200 zu nehmen. So nun viel Spass beim "Grübeln" ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 20:33:08 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.07.2013 20:39:57 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 20:33:25 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.07.2013 20:39:48 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 20:39:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.07.2013 20:44:31 GMT+02:00
YVTN meint:
Hallo Musiker, von der Bildqualität her ist die D5200 bei ISO 100 klar besser, danach herrscht Gleichstand. Für mich war eine WLAN Anbindung wichtig. Des Weiteren bietet die D5200 ein erweitertes Menü und die Griffigkeit + zusätzliche Taste für zb eine Serienbildaufnahme ist schon ein Plus. Die D5100 macht echt super Bilder keine Frage und sie ist im höheren Iso-Bereich sogar ganz leicht besser. Nur ich fotografiere bis max ISO 1600 und bis dahin herrscht (außer bei ISO100) Gleichstand. Mittlerweile bin ich auf die D7100 umgestiegen. Diese bietet ein deutlich besseres Handling und eine noch bessere Bildqualität, das hätte ich so nicht erwartet! Gruß Thomas

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.07.2013 11:06:20 GMT+02:00
Alexandra S. meint:
Hallo Thomas,
vielen Dank für die rasche Antwort! Gibt es denn einen Fachausdruck für diese Pixelüberlagerung? Ich denke ich würde mir dann gleich das von dir erwähnte Buch zur Kamera von Herrn Hessler mitbestellen, da du sagtest er beschäftigt sich da auch mit dem Thema. Vielleicht finde ich dort ja ein paar Tipps.
Oh ja, beim Grübeln hab ich immer sehr viel Spaß! :-) Ich tendiere grad tatsächlich zur D5200, hab ja noch eine Nacht zum drüber schlafen.
LG

Veröffentlicht am 07.08.2013 17:38:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 17:46:44 GMT+02:00
Jonas meint:
Servus Thomas!

Erstmal danke für diese ungewöhnlich akkurate Rezension!
Ich bin nun schon längere Zeit am überlegen, ob ich mir diese Kamera zulegen sollte und bin mittlerweile davon überzeugt! (auch dank deiner Rezension, dafür müsstest ja von Nikon eigentlich an Bonus kriegen ;) )
Nur bin ich noch ein ziemlicher Amateur der noch etwas hilfe bei der Objektivsuche braucht!
Ich suche Objektive für folgende Ansprüche:

-Nahaufnahmen (ich denke Das ist mit der Mikro eigentlich abgehakt)
-Panorama Aufnahmen beim Bergsteigen
-Für Städtereisen mit evtl. ungünstigen Lichtverhältnissen (z.B. in Salzburg war immer das Problem, dass der Lichteinfall oft die Gebäude in den Schatten gestellt haben, bzw das Gegenlicht zu stark war!)
- Nachtaufnahmen (z.B. Feuerwerk)
Vllm wäre es gut zu wissen, welche der Objektive die hier im "Paket" zur Nikon 5200 angeboten werden solche Zwecke bereits erfüllen!

Vielen Dank schonmal im Vorraus! Jonas

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2013 08:41:53 GMT+02:00
ThoSchi meint:
@ Jonas: DAS perfekte Objektiv wird es wohl nicht geben, aber speziell bei Dunkelheit UND bei Feuerwerk (ich habe in Sofia/Bulgarien ein Rammstein-Konzert besucht...deren Pyro-Technik darf man wohl als Feuerwerk bezeichnen...) habe ich mit der Festbrennweite AF-S NIKKOR 85mm 1:1.8 G beeindruckende Ergebnisse erzielt. (Ich hatte noch nen 18-105 und ne 50er Festbrennweite mit....die 85er lieferte die deutlich! besseren Fotos ab....ob ohne Blitz in einer schummrigen Kirche oder Nachts angestrahlte Bauwerke...ein Traum!) Dazu preislich in Anbetracht der Qualität wirklich nen Schnäppchen. Gruß aus Köln.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.12.2013 12:44:21 GMT+01:00
Luis meint:
Hallo Jonas,
Ich hoffe, ich bin noch nicht zu spät...
Ich habe eine D5100 und nutzte diese anfangs mit einem 18-250 Reisezoom von Sigma.
Das Objektiv ist gut, aber es reizt den Sensor der 5100 bei weitem nicht aus - den der 5200 erstrecht nicht.
Es wäre Sünde, sich eine so hochwertige Kamera (in Bezug auf die Bildqualität) mit einem "Billig-Objektiv" zu kaufen.
24 MP fordern ihren Preis!
Ich würde dringend von Reisezooms als Dauerlösung abraten (wenn doch, kauf dir eine ältere Kamera, zB die D40x)
und such dir mindestens ein hochwertiges Objektiv aus.
Ich benutze momentan das Sigma 2,8/17-50, welches m.M. nach um Welten (!) besser ist als ein 18-55!!!
Irgendwann noch ein schönes Tele und eine Festbrennweite und du hast eine tolle Ausrüstung.
Ds 17-50 erfüllt all deine Erwartungen, man kann wunderbar detailreiche Nahaufnahmen machen, 1mm mehr Weitwinkel finde ich persönlich seeeehr attraktiv und es ist lichtstark.
Ich hoffe, ich konnte noch ein wenig helfen :)
Schöne Advendszeit, Luis