Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Caravans Allerbeste und obendrein eines der allerbesten Art Rock/Prog-Alben aller Zeiten, 25. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: In the Land of Grey & Pink (Deluxe Edition) (Audio CD)
Caravan machten mehr als ein hervorragendes Album, um einmal nur die zweite LP ('If I Could Do It All Over Again '') oder die fünfte ('For Girls Who Grow Plump In The Night') her zu nehmen, das titellose Debütalbum nicht vergessen. Aber wenn man als Caravan-Fan über Jahrzehnte nur eines aussuchen, praktisch erwählen müsste, dann ist es Opus Nr. 3, im April 1971 erstveröffentlicht. Alleine schon das wunderschöne, verspielte und filigrane Cover (und auch dessen Innenseite des damaligen Fold Out-Covers, besitze die deutsche LP von Metronome) war grandios, und hätte selbst bei einer miesen und uninteressanten Platte Beachtung verdient.

Von mies und uninteressant waren die Vier aus Canterbury allerdings Lichtjahre entfernt: Eine der eigenständigsten, unverkennbarsten, einfallsreichsten, musikalischsten und schließlich auch charmantesten Pop- und Rockgruppen der Insel, die um 1970 erstklassige Bands massenhaft hatte, mit dem traurigen Nebeneffekt, dass die meisten dieser Formationen Geheimtipps bleiben mussten (weil kaum jemand ca. 20 LPs pro Monat kaufen konnte; heute laden sich die Kids illegal ganze Alben herunter, das waren damals andere Zeiten). Auch das 'Grau-Rosa'-Album wurde nie ein Bestseller, und in Bestenlisten findet es sich wohl nur in Prog- und Art Rock-Zirkeln. In meiner persönlichen All-Time-Album-Liste hat es seit Jahrzehnten einen Top Ten-Platz, und sollte ich (Jahrgang 1956) meinen 100. Geburtstag erleben, bin ich zuversichtlich, dass mir die Platte in den nächsten 45 Jahren so viel bedeuten wird wie in den letzten 40.

'In The Land Of Grey And Pink' ist seit jeher für mich nicht weniger als eine Dreiviertelstunde hinreißenden, bezaubernder und auch ' man gestatte mir die Wiederholung ' charmanter britischer Rockmusik. Vor allem die letztgenannte Eigenschaft ist es, die mich diese Gruppe im Vergleich zu ungleich erfolgreicheren Gruppen wie Pink Floyd, King Crimson und Genesis (Peter Gabriel-Ära!) herausragen lässt. Wie sie swingen, wie sie augenzwinkernde Texte hatten, das gab es sonst so nur bei den anderen Canterburyanern Soft Machine (die bis 1970), Kevin Ayers, Robert Wyatt, Daevid Allen's Gong (um einiges versponnener), auch noch bei East Of Eden. Und während die meisten Progressiven jener Zeit von häufigen Tempowechseln, komplizierten Melodiefolgen, Effekten und bisweilen schwer entschlüsselbaren Texten (wogegen nichts zu sagen ist, wenn es brilliant gelingt, siehe neben den Erwähnten beispielsweise auch Gentle Giant und Van der Graaf Generator) nicht genug kriegen konnten, herrschte bei Caravan das alte griechische Motto 'Panta Rei' = 'Alles fließt' vor. So harmonisch musizierte keine andere Band in dieser damals großen Szene, so fundamental der konventionellen, folk-orientierten Songstruktur verhaftet, aber dabei alles andere als banal oder simpel, auch nicht naiv. Instrumental waren sie in ihrer gewaltigen Frühphase (die mit dieser Platte abgeschlossen wurde) vor allem durch David Sinclairs Keyboardspiel geprägt, für mich der allergrößte Keyboarder jener Zeit, weil er nicht weniger virtuos als Keith Emerson und Rick Wakeman agierte, sich jedoch gut von deren Verstiegenheit fernhielt. Integration in den Bandsound war ihm da wichtiger, und seine Tastenmusik trug neben dem Gesang die Melodie, während Gitarre, Bass und Drums das Rhythmusfundament lieferten. Und zwar ein swingendes, manchmal schon fast funky wirkendes. 'In The Land Of Grey And Pink' ist vom ersten bis zum letzten Ton eine Tanzplatte, eine außergewöhnlich schwungvolle noch dazu, auch wenn das in den letzten vier Jahrzehnten kaum wer mitgekriegt hat (auch weil Prog meistens mit Tanzbarkeit wenig zu tun hat).

Textlich geschieht auf diesem Album ebenfalls viel: Witzige Wortspiele im eröffnenden 'Golf Girl', fantasievolle Reisebeschreibungen im Titelsong wie auch in 'Winter Wine', und der passendere Sänger findet sich auch immer, ob nun Pye Hastings mit seiner dünnen, sehr hohen, dennoch ausdrucksstarken Stimme, die an Robert Wyatt denken lässt, oder Richard Sinclair mit seiner dunklen, kräftigen Stimme, die an gute Folk-, Country- und Chansonsänger denken lässt. Kaum eine andere Gruppe hatte vokal so viel zu bieten, da kommen etwa Pink Floyd mit ihren beiden Durchschnittssängern echt nicht mit.

Und die Kompositionen! Die A-Seite der LP enthielt vier außergewöhnliche Songs, die B-Seite ein ganzseitiges Stück. Das war damals keine Seltenheit, meistens aber ausufernde Endlosnummern mit viel Gegniedel, oder aufgeblähten Minimalideen. 'Nine Feet Underground' ist in seinen fast 23 Minuten straff durchkomponiert und 'arrangiert, klingt aber trotzdem so spontan wie eine dynamische Jam Session der Spitzenklasse. Für mich eine der allerbesten Langnummern der gesamten Pop- und Rockgeschichte, vor allem im Prog-Bereich, da kommt für mich höchstens Genesis' 'Supper's Ready' und Soft Machines (feat. Robert Wyatt, jawohl!) 'Moon In June' heran.

Zur vorliegenden Edition: Klanglich die bislang beste Version, habe ich auch erwartet, und der 5.1 Surround and New Stereo Mix von Porcupine Tree-Mastermind Steven Wilson hat Extraklasse. Die Bonus-Tracks sind allesamt hörenswert, sehr schön, das uralte (war die erste Soft Machine-Single Anfang 1967, ein Kevin Ayers-Song) 'Feelin', Reelin', Squeelin'', das die Band von der Gründung an bis 1971 regelmäßig live spielte, wird hier bei einem John Peel-Konzertmitschnitt nochmals geboten. Als Sahnehäubchen noch zwei Beat Club-Beiträge aus 1971 mit 'Golf Girl' und 'Winter Wine'. Könnte ich mit einer Zeitmaschine 40 Jahre zurück reisen, dann ' nein, lassen wir das. Caravan treten heute sporadisch noch bei ausgesuchten Gigs vor ihren seit Jahrzehnten getreuen Fans auf, und angeblich soll dann diese ihre dritte LP zu mindestens 60 % gespielt werden. Was niemanden wundern kann, der dieses Album kennt und liebt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.07.2014 09:09:33 GMT+02:00
Falken meint:
Ja, Robert . . .
Ebenfalls in den 1956er Monaten geboren, zähle ich die ersten Veröffentlichungen von Caravan zum Fundament all dessen, was an Musik-Input für mich danach kam. Später habe ich die Literaturwerke von Charles Dickens für ebenso unverzichtbar empfunden. Es war mir vergönnt, Caravan ein mal live zu erleben, Mitte der 80er in Rothenburg an der Wümme.
Ich habe sehr viel später noch eine weitere Band entdeckt, deren Werke ich direkt neben Caravan gestellt habe: "Hatfield and the North". Hochmusikalisch, komplex und berührend. Nahebei positioniert: National Health und Egg. Leider lange Zeit nur als LP-Raritäten teuer oder gar nicht erhältlich.

Veröffentlicht am 11.02.2015 23:13:12 GMT+01:00
song_x meint:
Great review

S.a. manafonistas.de
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Apetlon, Burgenland

Top-Rezensenten Rang: 1.292