Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 24. April 2005
Auf 765 Seiten breitet Amos Oz ein Panorama von "Liebe und Finsternis" aus, und keinen Moment wird es langweilig. Das vielleicht zentrale Zitat steht auf S. 126: "Wenn du keine Tränen mehr zum Weinen hast, dann weine nicht. Lache."
So hält diese Beschreibung von Amos Oz' Jugend, deren Wurzeln er bis zu seinen Großeltern zurückverfolgt, über den gesamten Spannungsbogen die Balance zwischen Weinen und Lachen. Bei all dem Traurigen, das der junge Amos in Jerusalem zur Zeit der Staatsgründung Israels erlebt, von der Erschießung eines Nachbarjungen durch einen jordanischen Scharfschützen bis hin zur größten Katastrophe, dem Selbstmord seiner Mutter, schildert er immer auch das Komische, das Absurde, das Skurrile, das er bei seinen Mitschülern, seinen Nachbarn, seinen Eltern und Großeltern erlebt. Nebenbei erfährt man viel über die hebräische Sprache, über israelische Schriftsteller aus der Mitte des letzten Jahrhunderts und über die Lebensumstände in Jerusalem zur Zeit des ersten Nahostkriegs.
Oz bindet alle diese Ebenen seines Romans, der eher eine Tatsachenerzählung ist, mit großer Kunstfertigkeit zusammen, so dass der Leser nie verwirrt wird, obwohl Oz in den Zeiten und in den Themen beständig hin und her springt. Über den Selbstmord seiner Mutter äußert er sich zum ersten Mal - nie hat er mit seinem Vater, seinen Großeltern, seiner Frau oder irgendjemandem anders darüber gesprochen. Aus jeder Zeile sprechen sein Entsetzen darüber und seine große Liebe, die er für seine Mutter empfand. Von vielen Seiten nähert sich dieser eigentlich unbeschreiblichen Tat, aber immer wieder schweift er ab, als bringe er es nicht über sich, sie hinzuschreiben. Erst auf der letzten Seite überwindet er sich.
Hoch zu loben ist auch Ruth Achlama, die die Übersetzung aus dem Hebräischen besorgt hat. Auch wenn ich das Original nicht kenne und auch gar nicht verstehen würde, merke ich doch, wie sie sich in Oz' Werk hineinversetzt hat und mit welcher scheinbaren Leichtigkeit sie die verschiedenen Stimmen der vielen Menschen, die hier zu Wort kommen und die sich deutlich in Diktion und Sprachfärbung unterscheiden, ins Deutsche überträgt.
Die knapp 800 Seiten sind keine leichte Kost, aber ihre Lektüre ist ohne jeden Abstrich zu empfehlen.
22 Kommentare| 110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.