20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tocotronic nicht nur gut, sondern auch experimentierfreudig und klangtüftlerisch!, 10. Dezember 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: K.O.O.K (Audio CD)
Die Tocotronic schon seit fast der ersten Stunde gekannt zu haben, bin ich auch nach dem Hören dieser Scheibe noch stolz! Die Band bedeutet für mich seit meiner Jugend nicht nur Musik allein, sondern LEBENSGEFÜHL!

Die Band ist und bleibt für mich einfach - vllt. noch neben den alten BLUMFELD - die beste Indie- Rockband hierzulande!
Denn auch hier muss das Herz des Indie- Fans höher schlagen: schönste Gitarrenriffs, Super Melodien und Arrangements! Und natürlich Dirk's unnachahmliche Stimme.

Die Texte sind natürlich auch hier nicht Jedermanns Sache; meist selbstironisch und nur vordergründig philosophisch- tiefsinnig, können die Stimmung des Publikums dennoch ein ums andere Mal ganz gut einfangen: meist ist das wohl leichte Depression und melancholisch- resignativ beim Erleben des (oft jugendlichen) Alltags, mit dem kaum Jemand so richtig zufrieden ist (wenn da nicht Toco's gute Musik wäre, wäre alles aber noch viel schlimmer!).

Vorliegendes Album ist wieder klar Tocotronic, jedoch hat man hier mit Arrangement und Instrumentierung deutlich mehr Aufwand betrieben, wodurch neuere und komplexere SOundstrukturen entstehen konnten.

Das Album- Cover und der -Titel deuten (natürlich wieder äußerst selbstironisch) auf die Annäherung an "futuristische" Sounds an, deren Einbeziehung (durch Synthesizer) in den typischen Toco- Sound der Band aber sehr gelungen ist!

Das Album ist mit ca. 71 Minuten Länge überraschend lang. Dennoch gibt es hier keine wirklich schlechten Songs:

- "K.O.O.K." ist ein erstmalig englisch gesungener Song, der uns in "andere Welten" soundmäßig (dank Synthesizern) zu entführen scheint. Der Song wirkt hymnen- haft, ist quasi ein Instrumental, wenn man von dem spärlichen Text absieht, der fast ausschließl. auf dem Titel des Songs besteht; dennoch gut hörbar;

- "Das Unglück muss zurückgeschlagen werden" gibt uns Textmäßig die alten Toco's zurück. Auch soundmäßig: es wird wieder mit der Gitarre geschrammelt. Verschiedene Einflüsse schaffen eine etwas bizarre, düstere aber durchaus hörbare Atmosphäre;

- "Jackpot": auch hier wieder die Synthesizer wie beim Opener, die eine "futuristisch" anmutende Atmosphäre schaffen. Es wird aber - zum Glück- hier mehr gesungen und mehr Aussagen getroffen. Einer der eingängigsten und vllt. besten Songs des Albums;

- "Grenzen des guten Geschmacks" verbreitet wieder einmal textlich äußerst düstere Atmosphäre; dennoch gut hörbar;

- "Let there be rock" war die "Hit"- Single des Albums, mit dem bekannten Fanfaren- Sound aus dem "Europe"- SOng "Final Countdown". Ich will aber dennoch nicht unbedingt diesen Song als den gelungensten dieses Albums bezeichnen;

- "Unter der Schnellstraße": schneller, guter Song, nach alter Toco- Manier;

- "Tag ohne Schatten": so einfacher wie genialer Instrumental- Song;

- "Das Geschenk": fast durchgehend instrumenteller SOng, mit kurzer Text- Passage, wo beiläufig erwähnt wird: "Man brachte mir soeben,/ das Geschenk meines Lebens/...". Vor (Selbst-) Ironie und Humor ist man bei dieser Band eben nie sicher! Dennoch: Guter Song!

- "Das sind keine Rätsel": langsamerer, schwererer Song der Band, in eher herkömmlicher Toco- Soundstruktur, die bei den gefühlvollen Textpassagen gekonnt durchbrochen wird;

- "Jenseits des Kanals": ähnlich dem vorherigen Song;

- "Der gute Rat": kurzer Song; einer der besten hier, wie ich finde;

- "Um die Ecke gedacht": interessanter Rhythmus und Text;

- "Die neue Seltsamkeit": "seltsamer" Text; aber einer der schönsten Songs hier;

- "Morgen wird wie heute sein": ruhigere Ballade über Einsamkeit und Eintönigkeit des Alltags; guter Text; erinnert etwas an den früheren Song der Band: "Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk"; dennoch vllt. DER beste Song des Albums;

- "Die Grenzen des guten Geschmacks": "textlastiger" Song; dennoch gut, etwas "traditionell" instrumentiert. Für mich aber einer der besten Songs des Albums;

- "Rock Pop in Concert": auch hier überwiegt wieder der Instrumental- Teil des Songs. Text dennoch nicht schlecht. Typische, "traditionelle" Indie- Rock- Soundstruktur. Aber gut;

- "17": ca. 11 (!) Minuten langer Abschluss- Song, der einem dennoch nicht zu lang wirkt. Man hat das Gefühl, dabei endlos in einem Raumschiff durch das Universum zu schweben.

FAZIT: Ich halte das Album für ein sehr kreatives und abwechslungsreiches Produkt, wenn auch nicht das Beste aus der Soundschmiede dieser meines Erachtens nach hierzulande weiterhin besten Indie- Rockband "Tocotronic" (ein Album wie "Digital ist besser" zu toppen, dürfte auch für eine solche Band kaum mehr möglich sein!).
Man versuchte hier neue Wege zu gehen, was am neuen, aufwändigen Einsatz der Musikinstrumente spürbar wird, und was durchaus gelungen ist. Dennoch bleibt bei den meisten Songs hier eine Referenz an vorherige Toco- Album; der Wiedererkennungswert ist hoch (genug).
Kein Song ist hier schlecht. Auch hier durchgehend experimentierfreudiger Indie- Rock vom Feinsten.
Für mich daher eines der besten Rock- Alben des Jahres 1999!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]