Herbst/Winter-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16
Kundenrezension

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für Fans des Klassikers eine einzige Enttäuschung, 2. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Texas Chainsaw 2D (DVD)
"Texas Chainsaw" ignoriert sämtliche Fortsetzungen des Terrorklassikers "Texas Chainsaw Massacre" und knüpt nahtlos an dessen Ende an. Damit fängt die Katastrophe auch schon an. Zu Beginn sehen wir nochmal die einprägsamsten Momente des Originals. Als Sally schließlich entkommen kann, beginnt der neueste Ableger der Reihe... und geht auch sofort baden. Was 1974 verstörend und atmosphärisch endete, verkommt hier zu einer, obendrein mies inszenierten, 08/15 Schießerei, mit Protagonisten, die die Charaktere von damals verkörpern sollen, diesen aber nicht mal annähernd ähnlich sehen (und wo kommt der ganze Familienclan auf einmal her?). Ok, es liegen immerhin knapp 40 Jahre dazwischen, muss man also eigentlich nicht so eng sehen. Leider war hier wohl niemandem die Zeitspanne wirklich bewusst, permanent wird die Logik mit Füßen getreten, nichts passt zusammen. Die Hauptdarstellerin ist Anfang 20, war aber während den Ereignissen des Originals bereits im Babyalter. Der ganze Film ist voll von solchen Schlampigkeiten, worüber ich mich im Normalfall nicht wirklich aufregen würde, Logik wird im Slasher sowieso nicht allzu oft groß geschrieben. Da der Film sich aber als direkte Fortsetzung verkauft und auch Bilder des Klassikers nutzt, hört der Spaß da für mich einfach auf. Wären diese Kritikpunkte die einzigen, würde ich noch ein paar Punkte springen lassen, immerhin gehts hier um Leatherface. Aber auch die eigentliche Story ist ein einziges Ärgernis, absolut langweilig, bestenfalls mittelmäßig inszeniert und frei von jedweder Form von Atmosphäre, Spannung, Beklemmung... halt alles, was einen Terrorfilm eigentlich ausmachen sollte. Die Krönung ist der Endtwist, der an Blödheit nur schwer zu überbieten sein dürfte. Ich wusste nicht, ob ich lachen, weinen oder kotzen sollte. Die letzten 20 Minuten sind schon fast absurd dämlich. Man könnte dem Regisseur für seinen Mut beglückwünschen, mal etwas Neues auszuprobieren. Man kanns aber auch einfach lassen. Unnötig zu erwähnen, dass der Twist einhergeht mit weiteren gigantischen Logiklöchern. Die Darsteller passen sich der unterirdischen Regie tadellos an und verhalten sich in ihren Rollen dermaßen dumm, dass man es sehen muss, um es zu glauben, was keine Empfehlung sein soll. Wahrscheinlich hat Regisseur John Luessenhop hier eine geniale Parodie auf's Horrorgenre geschaffen und ich bin nur zu blöd, um's zu verstehen. Für Fans des Originals wohl eine einzige Enttäuschung.
Zur deutschen Fassung: Die FSK 18-Fassung ist zwar identisch zur amerikanischen R-Rated-Version, diese wurde allerdings bereits im Vorfeld ein wenig entschärft. Blutig geht es auch in der vorliegenden Version zu, das allein rettet den Film aber keineswegs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.05.2013 07:54:36 GMT+02:00
stein meint:
So viele Zeilen zu verfassen, war mir dieser Mist nicht wert. Danke an dieser Stelle!

Meine kurze Meinung:
Wenn ich mir selbst auf den Blog (http://mr-stone-movies.blogspot.de/) kacken könnte, um meiner Meinung über diesen Film stärkeren Ausdruck zu verleihen, ich würde es tun. Worte können diesen Dreck kaum beschreiben.
Man nehme alle nur erdenklichen Kraftausdrücke, farbenfrohe Wortfindungen aller von mir jemals verfassten Reviews zu unterdurchschnittlichen Filmen, verwurste sie in einen (!) Satz und evtl. kommt diese literarische Kreation des Grauens dann an das heran, was der neueste TCM dem Zuschauer aufbürdet.
Der “Resident Evil: Retribution” unter den Texas Chainsaw Massacre Filmen… das trifft´s noch am ehesten.

Fazit: Nicht kaufen, nicht mal ausleihen, nicht einmal downloaden, nicht anschauen, nicht weiter drüber sprechen, sondern meiden wie die Pest... vielleicht verschwindet er dann wieder in der Versenkung, aus der er gekrochen kam... und nimmt Resident Evil: Retribution auch gleich mit...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2013 12:26:23 GMT+02:00
Gino Felino meint:
Danke für ihren Kommentar. Ich kann ihnen nur Recht geben, eigentlich ist der Film diesen Zeitaufwand nicht wert. Aber irgendwo muss die Wut ja hin. ;) Den Teil mit "Resident Evil" unterschreibe ich, ohne den Film gesehen zu haben. Bei dieser Reihe habe ich nach Teil 2 kapituliert. Hätte ich hier vielleicht auch machen sollen...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details