find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 25. November 2002
Im speziellen ist diese Einspielung wegen der 4 letzten Lieder mein Klassiker, aber auch die Gegenüberstellung eines frühen orchestralen Werkes "Tod und Verklärung" mit diesem Spätwerk ist ungemein spannend und aufschlußreich. Die 4 letzten Lieder sind ein Liedzyklus, der für jede Soppranistin eine Herausforderung
darstellt und wie sich die Janowitz dieser annimmt, ist bezeichnend für alle beteiligten Künstler dieser Einspielung.
Diese Aufnahme ist aus einem Guss.Das Orchester und die Solistin sind sich in jeder Phase einig und eins mit dem Dirigenten und seiner Vorstellung vom Gesamtklangbild und können es dann auch gemeinsam enstehehen lassen. Hier dirigiert Karajan
Richard Strauss und die Berliner spielen Richard Strauss und die Janowitz singt Richard Strauss und nicht Janowitz. Die Janowitz bringt sich hier als Instrumentalistin des Orchesters ein, gleich einer Solo-Oboe, und sie alle haben einen Atem. Wenn im 3.
Lied die Violine das Solo übernimmt, und Karajan dieses unvergleichlich mit dem komponierten "Orchesterteppich" unterlegt, dann hält man schon einmal die Luft an, und dann
spinnt die Janowitz mit ihrer silbernen Strauss-Stimme diesen Bogen weiter, scheinbar mühelos und sich wohlfühlend mit dem schier endlosen Atem, den ihr Karajan auch lässt - das ist für mich einzigartig und sehr kostbar. Ich möchte dies als Beispiel für die gesamte Aufnahme nennen und nochmals betonen, daß es hier einer Sopranistin gelungen ist den reinsten Richard Strauss zu singen, ohne sich dabei selbst zu verleugnen, aber eben nicht " sich selbst " zu singen. Ein Glücksfall für die Sängerin Karajan und die Berliner für diese Aufnahme als Partner zu haben und umgekehrt. Den Worten eines berühmten Theatermannes - " Bei der Janowitz können die Engel das Singen lernen " - möchte ich mich von Herzen anschließen.
22 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.