Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Große Lieder, großer Nepp, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Early Takes Vol.1 (Audio CD)
Man weiß ja inzwischen, dass George Harrison noch während der Beatles-Zeit Unmengen an Songs angehäuft hatte, von denen die meisten, aber lange nicht alle, auf seinem sehr erfolgreichen Solo-Album "All things must pass" landeten. Auf "Early takes" hört man nun die von Phil Spector teils völlig überfrachteten Lieder befreit, in ihrer schlichten Schönheit, so wie sie George Phil Spector zuerst präsentierte. Dass hauptsächlich Lieder hier versammelt wurden, die in Scorseses Dokumentation "Living in the Material World" zu hören waren, allerdings nun eben als "early takes", als Demos, ist folgerichtig. Die Stücke vom "All things must pass"-Album werden um ein Dylan- und Everly Brothers-Cover, ein Stück von der LP "Living in the material world" und eines von "33 1/3" ergänzt.

Die hier versammelten Songs sind also alle untadelig, obwohl ich persönlich "Behind the locked door" und "The light that has lighted the world" für ziemlich schwache songs halte und mir eine bessere Auswahl gewünscht hätte, und sie sind sehr schön in diesen abgespeckten Fassungen. Was einen dann aber doch sehr ärgert, und weshalb es nur drei Sterne gibt, ist die Tatsache, dass die CD als Extraanreiz bereits zu der sehr teuren Super-Deluxe-Ausgabe im Prinzip erhältlich war und Sammler nun wieder blöd dastehen.
Es ärgert zudem, dass diese "Early takes" als Volume 1 erscheinen, was ja nahelegt, dass es ein Volume 2 geben soll. Bei einer Spielzeit von gerade 30 Minuten hätte man bei all dem noch vorhandenen Material mehr erwarten dürfen. Weshalb sind beispielsweise die Bonus-Tracks "Dispute and Violence" und "Here comes the sun", die auf der DVD zu hören sind, nicht vertreten? Weshalb wurde Volume 1 nicht gefüllt, da gerade in Sachen George Harrison schon seit Ewigkeiten die Bonus Tracks und Outtakes wie "Window Window" oder "Ramblin Woman" (siehe Buch Von Get Back zu Let it be) nur sehr spärlich oder gar nicht veröffentlicht werden. Das riecht nach Abzocke seitens der Plattenfirma. Es wäre schön, wenn man wüsste, welchen Anteil Olivia Harrison an dieser fürchterlichen Veröffentlichungspolitik hat. Weshalb gibt es z.B. kein Remaster von "Dark Horse"? All das ist schon enttäuschend.
"Deep Blue" übrigens ist auf der CD "Living in the material world" als bonus track erhältlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.04.2012 13:31:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.04.2012 13:31:34 GMT+02:00
DBNRP meint:
Das riecht nach Abzocke seitens der Plattenfirma.
Genau denn die Plattenfirma heisst Universal nicht Hip O Records

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2012 17:49:26 GMT+02:00
Und hä? Was sollen denn diese unglaublich "sinnvollen" Kommentare, auch bei den anderen Rezensenten? Und Sie heißen nicht Goethe, sondern Di.Bo.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2012 18:42:55 GMT+02:00
Heinrich meint:
Ich selbst mag George Harrison sehr, ich habe seine Soloalben und auch ich denke, das hier versucht wird, möglichst wenig Musik für viel Geld unter die wartenden Anhänger der "Fab Four" zu bringen. Beatles CD's sowie auch die Soloalben der Vier waren immer teuerer als "andere CD'S" und ich warte einmal ab, was da noch kommen wird.
Zweifellos haben diese Aufnahmen einen hohen Sammlerwert, daher wohl auch diese Veröffentlichungspraxis. Eine Spielzeit von ca. 30 Minuten ist natürlich dürftig, aber man muß das ja nicht kaufen.

Veröffentlicht am 27.06.2012 08:38:39 GMT+02:00
Dass Deep blue auch auf dem Remaster von "Living in the Material World" zu finden ist, ist bekannt; ich finde nur, bei 30 Minuten Spielzeit hätte sich der Song - nebst anderen wie z.B. I live for you von "All Things must pass", Miss O' Dell und der '74er B-Seite I don't care anymore - schon rein stilistisch gut eingefügt, geschadet hätte es nichts!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.09.2014 17:07:14 GMT+02:00
Naja, für alle, die es noch nicht wissen: es gibt ja den Bootleg "Awaiting on you all", da sind fast alle outtakes und early takes der "All things must pass"-Sessions drauf. Das ist der wahre Heilige Gral. Tausendmal besser als "Early Takes Vol. 1", aber halt ein bootleg.
‹ Zurück 1 Weiter ›