Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

TOP 1000 REZENSENTam 24. Dezember 2013
Man sollte nicht den Fehler begehen, „Empire State – Die Straßen von New York“ als Action Film zu betrachten, denn das ist er keineswegs. Vielmehr werden des weiteren Facetten des Dramas, des Thrillers sowie des Heist Movies geboten. Diese Rolle steht Dwayne „The Rock“ Johnson („Fast & Furious 6“) sehr gut, auch wenn er nicht im Mittelpunkt des Filmes steht. Die Hauptrolle nimmt nämlich tatsächlich der Senkrechtstarter Liam Hemsworth („Die Tribute von Panem – The Hunger Games“, „The Expendables 2“) ein.
„Empire State – Die Strassen von New York“ basiert tatsächlich auf realen Ereignissen und zeigt die Hintergründe des bis heute noch größten Geldraubes in der US-amerikanischen Geschichte. Insgesamt verschwanden ungefähr zwischen 8 bis 10 Mio. US-Dollar spurlos und wurden bis heute nicht gefunden. So ungewöhnlich und überraschend „Bank Job“ im Jahr 2008 mit Jason Statham für die Zuschauer war, verhält es sich ebenfalls hier bei diesem Film. Richtige Actionszenen gibt es selten.
Die Geschichte selbst bietet gute, grundsolide Unterhaltung, hat aber in der Spannungskurve ein paar kleinere Schwächen, die den Sehgenuss etwas trüben. Zwar wurde die Handlung schon recht spannend gegliedert, aber hin und wieder sind einige Längen nicht von der Hand zu weisen, wenn beispielsweise auch einige Dialoge etwas zu ausführlich ausgefallen sind.
Neben Hemsworth und Johnson sind unter anderem auch Emma Roberts („Wild Child“, „Scream 4“) Michael Angarano („Haywire“, „Red State“) und Nikki Reed („Twilight“ Film Reihe) in weiteren mehr oder minder ausführlichen Rollen zu sehen, der nebenbei erwähnt zeitlich in den 80er Jahren spielt. Sämtliche Darsteller spielen ihre Rollen wirklich gut ohne nennenswerte negative Ausbrüche. Gerade die beiden Protagonisten legen eine glaubwürdige Darbietung ab.

Bild
Aufgenommen wurde dieser Film komplett digital mit Arri Alexa Plus Kameras. Dementsprechend liefern sowohl Schärfe als auch Detailgrad nahezu durchgehend hervorragende Werte. Die Farben sind obwohl leicht matt dennoch kräftig und natürlich. Der Schwarzwert ist sehr kräftig und neigt in einigen, wenigen Fällen dazu Details leicht zu verschlucken. Abgesehen davon ist der Kontrast sehr gut eingestellt. Kompressionsspuren sind ebenfalls zu keinem Zeitpunkt erkennbar. Ein wirklich tolles Bild, das dem HD Medium mit nur leichten Abstrichen voll gerecht wird.

Ton
Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1, Englisch DTS-HD Master Audio 5.1
Der Ton wurde in Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 auf die Blu-ray gepackt. Da der Film viele Dialoge bietet, ist die Abmischung eher frontlastig ausgefallen. Surroundeffekte sind zwar auch vorhanden, treten aber nicht so oft in Erscheinung. Ergänzt durch die auf sämtliche Kanäle verteilte Musik wird aber immerhin solide Räumlichkeit erzeugt. Bei Schießereien oder den vereinzelten Action Szenen werden aber sämtliche Lautsprecher sehr gut in das Geschehen eingebunden. Abgesehen davon klingt die deutsche Synchronisation sehr harmonisch und ausgewogen bei guter Dynamik. Der Subwoofer liefert wenn gefordert prägnante und kräftige Bässe. Die Dialoge sind jederzeit ohne Probleme zu verstehen.

Beim Bonusmaterial hatte man wohl nicht die Spendierhosen an. Lediglich eine Trailershow findet sich auf der Blu-ray wieder. Höchstwahrscheinlich stecken aber wohl Lizenzrechte dahinter, dass nicht mehr enthalten ist, wobei auf der US Fassung einige Beiträge vorliegen. Schade, denn gerade bei Filmen wie diesen wäre eine Doku zu dem Real-Fall sehr interessant gewesen.

Fazit:
„Empire State – Die Strassen von New York“ bietet wie gesagt gute Unterhaltung, auch wenn der Film an den Kinokassen gefloppt ist und sein Budget von 11 Millionen US-Dollar nicht einspielen konnte. Immerhin bekommt dieser Heist Movie auf Blu-ray noch einmal eine zweite Chance. Fans der Darsteller dürfen gerne zugreifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.