flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

VINE-PRODUKTTESTERam 27. Juli 2009
Birgit Vanderbeke schreibt Bücher deren Umfang immer zwischen 110 und 130 Seiten liegt. Trotz der Kürze schwirren einem die - meist etwas eigenartigen - Geschichten und Hauptcharaktere noch recht lange im Kopf herum. Dabei lässt sich Vanderbeke nicht einem Genre zuordnen. In ihrem preisgekrönten Debutbuch "Das Muschelessen" seziert sie die Familienhierarchie und die Emanzipation gegenüber dem Familienoberhaupt. In "Sweet Sixteen" gelingt ihr eine köstliche Gesellschaftskritik, während sie in "Ich sehe was, was Du nicht siehst" das Leben oder in "Alberta empfängt einen Liebhaber" die Liebe auslotet.

"Die sonderbare Karriere der Frau Choi" handelt von einem kleinen Nest irgendwo im Niemandsland von Frankreich, in das eben diese Frau Choi mit ihrer bewussten und zielstrebigen Art Leben und nach und nach ein bisschen die große weite Welt hineinträgt. Dies bewerkstelligt Frau Choi indem sie die Bewohner des Dorfes und später einer immer größer werdenden Gemeinde ihre südkoreanischen Spezialitäten und auch Lebenseinstellungen näherbringt. Dabei schreckt Frau Choi's Zielstrebigkeit und Harmoniebedürfnis auch vor dem ein oder anderen Mord - was natürlich nicht wirklich nachzuweisen ist und auch - wenn überhaupt - nur zwischen den Zeilen zu vermuten ist - nicht zurück.

Ein tolles Buch, das durch seine distanzierte und auch wieder detailverliebte Erzählweise einen wunderbaren Charme verbreitet. Ganz nebenbei schafft es Birgit Vanderbeke, weltgeschichtliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf "uns" mit einfließen zu lassen.

Eine kleine Nebenbemerkung:
Das Thema hat kaum etwas (Ost-West, Seidenspinnerei, Südfrankreich) und die Art zu schreiben zwar schon mehr (minimalistischer, eleganter, witziger Schreibstil) damit zu tun, aber irgendwie habe ich beim Lesen von "Die sonderbare Karriere der Frau Choi" ständig an Hervé Joncour aus Baricco's "Seide" denken müssen. Mmmhhh ... aber das nur so nebenbei ...

Fazit: Ein erneut - viel zu kurzer - köstlicher Roman, der sich durch Sprachwitz und stilistische Eleganz auszeichnet.
15 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,2 von 5 Sternen
19