Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17
Kundenrezension

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine einzigartige Verflechtung unzähliger Genres - mit sehr viel Herzblut, Ehrlichkeit, und Schwung!, 22. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Permanent Midnight (Audio CD)
Es hat gedauert. Mehrere Jahre versprach Ferdinand Sarnitz, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Left Boy, seinen treuen Fans ein Album. Wie er selbst sollte es werden, ein wenig exzentrisch, facettenreich, intelligent und doch immer zum Abfeiern. Und was soll man sagen, nach knappen 4 Jahren Produktionszeit gelingt dem guten Ferdinand dieses Vorhaben mit nahezu absoluter Perfektion.

Permanent Midnight tänzelt leichfüßig durch so viele Facetten der Hip-Hop- und Pop-Musik, wie es die meisten Künstler innerhalb ihrer gesamten Schaffenszeit nicht auf allen Alben zusammen vermocht haben.
Mit Pauken und Trompeten fährt er in Left Boy's Coming auf, eine Tendenz die man schon auf Caspers Track Jambalaya und vielen Ami-Tracks beobachten durfte. Er sampled wieder quer durch die Musiklandschaft wie etwa in That's How Much und ebebso baut er mal wieder exzellent Stimmung auf, zu 10 AM oder auch dem bereits bekannten Get It Right und Security Check kann man kaum stillhalten.

Allem voran aber, und das ist für mich der wichtigste Grund für die Perfektion des Albums, hören wir diesmal einen erzählenden, zweifelnden, pragmatischen Left Boy, vor allem außerhalb seiner bereits bekannten Tracks.
Ob er sich nun in Marie, That's How Much und Everything Flows vor den prägenden weiblichen Gestalten in seinem Leben verneigt und diese verbal liebkost, in Star und Stoned an seiner Bodenständigkeit zweifelt oder in Permanent Midnight, Time and Again und Black Dress seine üblichen Nebenbeziehungen selbstkritisch unter die Lupe nimmt, Left Boy verliert auf Permanent Midnight nie den Anspruch, beim Feiern mächtig Feuer zu machen, erzählt aber auch direkt oder indirekt immer wieder hoch authentisch aus seinem Leben.

Was beim ersten und bestimmt auch dem zweiten Anhören noch leicht untergeht, ist die Produktionsqualität und der Ideenreichtum des Albums. Ab einem gewissen Punkt spürt man wirklich das jahrelange Finetuning, das an jedem Track vorgenommen wurde. Jeder, aber wirklich jeder Track wird passend zum Inhalt an den richtigen Stellen lauter oder leiser, kriegt Basszuwachs, faded kurz aus, wird schneller oder langsamer, wechselt das Sample. Kurz gesagt, schon die Instrumentals erzählen die Geschichte des jeweiligen Tracks zumindest teils selbständig, Form und Inhalt stehen durchgehend im Einklang.

Bevor ich mich für den Kauf der CD entschieden habe (bin sonst eher der iTunes-Mensch, wollte aber diesmal explizit supporten), lag mein größter Zweifel in dem Umfang noch unbekannter Tracks.
4 Stück kannte man noch weit vor Release, Security Check war die erste ausgekoppelte Single, Moment ist nur ein (zugegebenermaßen unglaublich süßes und exzellent ins Albumschema passendes) 10-sekündiges Intermezzo, sodass von 14 Tracks effektiv nur 8 wirklich neu sind bzw. 9 wenn man Security Check noch mitzählt.
Dafür inklusive Versand 16,99 zu zahlen, hat sich im Nachhinein gesehen zwar mehr als gelohnt, aber die etwas überhöhte Summe könnte Neulinge dennoch abschrecken.
Zudem haben die Tracks auch keinerlei roten Faden, sodass die Übergänge zwischen Themen und Konzepten nicht fließend, sondern abgehackt sind. Diesen kleinen Punkt könnte man für das nächste Album noch optimieren, mich persönlich stört er aber wenig.

Die tendenziell geringe Anzahl neuer Tracks und ein fehlendes durchgängiges Konzept bleiben aber auch meine einzigen beiden Kritikpunkte an Permanent Midnight und können mich nicht ansatzweise daran hindern, dem exzellenten Werk seine verdienten 5 Sterne zu bescheinigen.
Ferdinand Sarnitz aka Left Boy hat insgesamt alles richtig gemacht und so floskelhaft es klingt, das Warten hat sich tatsächlich gelohnt.
Permanent Midnight ist herausragend und mit unendlich viel Liebe zum Detail produziert, thematisiert sehr persönliche und durchaus intime Seiten Ferdinands und zeigt einen rapide gereiften Künstler. Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Maintal

Top-Rezensenten Rang: 818.207