find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 22. August 2012
Kishorilal (Amrish Puri) lebt als NRI seit 30 Jahren in Amerika. Trotz des langen Auslandsaufenthaltes hat er sein Heimatland nicht vergessen. Sein Sohn Rajiv (Apoorva Agnihotri) wird in Amerika geboren und ist durch und durch ein Amerikaner. Um dem jungen Mann indische Werte wieder näher zu bringen arrangiert Kishorilal die Verlobung mit der Tochter seines Freundes. Ganga (Mahima Choudhary) ist für ihn die Reinkultur Indiens da sie dort aufgewachsen und fest mit den Werten und Bräuchen verwurzelt ist. Um die beiden jungen Menschen mit ihren unterschiedlichen Auffassungen vom Leben anzunähren schickt Kishorilal seinen Ziehsohn Arjun (Shahrukh Khan) mit nach Indien. Er dient als Mittler beider Welten.
Ganga soll vor der Hochzeit für einige Zeit nach Amerika um sich an das Leben dort zu gewöhnen. Was passiert wenn man eine Treibhauspflanze in der Wüste aussetzt kann man dann wunderbar beobachten. Ganga kommt nur schwer zurecht. Ihr Verlobter ist ihr keine große Hilfe und hat kein Verständnis für ihre Verstörtheit. Rajiv zeigt sich nun auch von seiner wahren Seite. Hat er in Indien noch den netten Jungen gegeben, so ist davon nun nichts mehr zu spüren. Er raucht, trinkt, hatte vorehelichen Sex und schafft es sogar beinahe Ganga im betrunkenen Zustand zu vergewaltigen.
Nur Arjun ist ihr eine Stütze, er beschützt sie soweit er kann und versucht sie immer wieder aufzubauen. Ganz langsam entwickeln die beiden Gefühle zueinander die aber gerade Arjun aus Respekt seinem Vater gegenüber nicht offenbart. Erst als er von der Beinahevergewaltigung erfährt und von allen Seiten Aufgrund eines Missverständnisses in die Ecke gedrängt wird gesteht Arjun seine Liebe zu Ganga. Rajiv streut Lügen über Arjun und Ganga bei ihren Vätern aus und es kommt fast zur familären Katastrophe. Alles endet in einer üblen Schlägerei in der Kishorilal aber endlich die ganze Wahrheit über die Machenschaften seines Sohnes Rajivs erfährt und daraus folgend die richtigen Entscheidungen trifft.

Ich bin etwas hin und her gerissen. Die Story ist ohne Frage sehr gut und die schauspielerische Umsetzung unterhaltsam. Es gibt viele schöne "Augen"-blicke von einem noch recht jungen Shah Rukh Khan. Er wirkt in der Rolle des Arjun schauspielerisch sehr gewachsen. Amrish Puri spielt wie gewohnt einfach nur super den strengen Patriarch. Mahima Choudhary als Ganga hat mir auch gut gefallen und der Bösewicht Apoorva Agnihotri macht sich gut als lastenbeladener Amerikaner. Wobei wir schon beim ABER wären. Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund dieses Landes aber hier wurde sich schamlos jedes Klischee bedient welches man über den Westen haben könnte. Zur 50. Jahresfeier der Unabhängigkeit Indiens ist der Patriotismus natürlich ausufernd aber deswegen ein anderes Land derart schlecht hinzustellen? Amerikaner scheinen sich nur in Las Vegas aufzuhalten, zu rauchen, zu trinken, Partys zu feiern in denen Mädchen angemacht werden und die Familie besteht aus fiesen Lästermäulern. In Indien hingegen ist die Welt noch in Ordnung. Da benimmt man sich durchwegs richtig. Das stößt schon etwas sauer auf.

Die Syncho ist gelungen (Pascal Breuer spricht Shah Rukh Khan), die Bildqualität in Ordnung. Mit Hindispur und deutschen Untertitel kommt dann nochmal etwas mehr Feeling rüber, ich kann es gerade bei den älteren Filmen nur empfehlen. Es gibt viele schöne Landschafts- und Archetekturaufnahmen die wirklich gelungen sind. Und die Lieder sind durchwegs sehr schön, "Dil Ye Dil Deewana" ist ein echter Ohrwurm.
Und Danke! Ich wusste gar nicht, dass es einen Sport gibt der Kabaddi heißt und das er tatsächlich so gespielt wird. Ich habe mich köstlich amüsiert und bewundere den Spieler der es schafft ohne Luft zu holen rumzulaufen und Kabaddi Kabaddi Kabaddi aufzusagen.

Schieben wir die vielen Klischees am besten zur Seite und genießen einfach diesen wirklich schönen Film. Viel Spaß wünsche ich beim schauen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
34
4,1 von 5 Sternen
9,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime