Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16
Kundenrezension

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SEHR nett!, 6. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kairos (Ltd. Edition) (Audio CD)
Also eines mal vorweg:
Wie man das neue Album als "Flop" bezeichnen kann, ist mir ein Rätsel!
Ansonsten liest man hier Worte wie "uninspiriert" - "flache Produktion", großteils nur negative Ausschmückungen!
Kann mit dem allen absolut nicht übereinstimmen!

ABER:
Wie bereits bei meinen anderen Sepultura Rezensionen sei gesagt, ich gehöre NICHT zu den alten, verkorksten Arise/Cavalera Anhängern, welche bis heute mit "Old-School-Geheule" besser zurecht kommen, als mit einem supergeilen Nation-Album!

Und "NATION" nehme ich nun als Aufänger!
Mir persönlich gefällt das Album zb. um einiges mehr als das Geknüppel damals auf Arise!
Man möge mich kreuzigen, aber zu sagen Andreas Kisser spielt jetzt auf KAIROS uninspiert, unkreativ oder gar fad ist Nonsens, wenn man sich anschließend wieder Arise einlegt.
Das Rhymtusspiel war damals sogar um einiges primitiver und gradliniger.
Oder umgekehrt hüpfen alle zu primitiv Riffs ala Soulfly Max - dass Mr. Kisser aber hier um einiges technischer zu Werk geht - und auch hochwertige Solis bringt als Frickel-Whammy-Rizzo bei Soulfy, ist ebenfalls schwer von der Hand zu weisen.

Wie auch immer - Nation ist für mich das beste "New-Sepultura" Werk.
In Reihenfolge würde ich Kairos, Dante und A-Lex hinzufügen!

Inzwischen sehe ich es so, dass Andreas & Co. viel zu hochwertigen und "erwachsenen" Metal abliefern!
Die Musik wirkt durchdacht, zielgerichtet und fast straight... was wohl für das jüngere Publikum absolut unzugänglich und öde wirkt.

Es ist halt wie im Kino - Dreck für die Masse zieht, kleine feine Projekte sind selten - und bekommen nie den nötigen Respekte, geschweige denn nen finanziellen Dank.
Kairos gehört definitiv (wieder) zu letzterem.

Fazit: Mag jemand Nation und alles danach, wird ihm auch Kairos sehr gut gefallen.
Falls nicht - besser an das Gefrickel und Geschrei von Soulfly`s Omen halten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.07.2011 17:08:56 GMT+02:00
Sascha meint:
"Man möge mich kreuzigen, aber zu sagen Andreas Kisser spielt jetzt auf KAIROS uninspiert, unkreativ oder gar fad ist Nonsens, wenn man sich anschließend wieder Arise einlegt.
Das Rhymtusspiel war damals sogar um einiges primitiver und gradliniger. "

Nope. Lern Gitarrespielen, und spiele mal die schätzungsweise zwei Riffs der kairos nach, dann die Arise Sachen.
War früher auch schon nicht sonderlich anspruchsvoll, aber solches Picking will auch erst einmal gelernt sein.
Die neuen Riffs kann jeder gleich nachspielen. Okay, die Soli sind diesmal so gut wie schon lange nicht mehr, aber naja.

Und nein, ich trauere den alten Zeiten nciht hinterher, ich schätze ihre Alben von Roorback bis A-Lex sogar sehr. Aber Kairos ist nachm zehnten mal schönhören bei mir imm er noch das langweiligste Album der Geschichte Sepulturas.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.07.2011 14:27:44 GMT+02:00
Wolfgang P. meint:
So ganz nebenbei: Ich spiele bereits weeeeeeeit über 10 Jahre E-Gitarre... grins.
Also ich nehme keine meiner Aussagen zurück;-)

Mit Gitarrenarbeit meine ich generell Rhytmus samt Solos - als Gesamt-Package.
Und ob nun manche "Grundrythmen" auf KAIROS gradliniger sind als zu alten Zeiten oder nicht, generell ist das Songwriting sehr durchdacht und eben erwachsener, als auf vielen älteren Alben.

Veröffentlicht am 28.07.2011 21:24:02 GMT+02:00
Chili Szabo meint:
Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, ne?

Wenn du mit der Scheibe glücklich wirst, schön, ich finde es allerdings reichlich einfältig, wenn man seinen "Geschmack" für den einzig wahren hält.
Wahrscheinlich sind aber alle, denen die Arise besser als die Nation gefällt wirklich nur verkorkst... Wieviel Prozent der Sepultura-Hörer sind dann wohl verkorkst? 95-99%? Realistisch? Ok, alles nur Dreck. Zum Glück gibt's solche "Metal-Experten" wie dich.

Vielleicht hast du einfach die "besseren" Ohren oder aber...

Bleib besser vor deiner Konsole...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2011 15:38:00 GMT+02:00
Wolfgang P. meint:
tja... nach 2 gesehenen "Kairos-Konzerten" von Sepultura vor einigen Wochen sei gesagt, dass das Album anscheinend doch mehr Leuten gefällt, als du glaubst.
denn live wurden die neuen Songs genauso abgefeiert, wie die alten - sehr zu meiner eigenen Überraschung!

deine 95-99% halte ich nebenbei NICHT für realistisch;-)
und wenn die alten Alben Dreck wären, würde ich sie wohl nicht selber immer wieder mal hören.

was dich daran so stört, dass ich die aktuelle Gitarrenarbeit für besser halte, als die alte auf Arise, ist mir ein Rätsel...
‹ Zurück 1 Weiter ›