Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16
Kundenrezension

105 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, schick und leistungsstark, 6. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Fujifilm X10 Digitalkamera (12 Megapixel, 4-fach optischer Zoom, 7,1 cm (2,8 Zoll) Display) (Camera)
Auf der Suche nach einer neuen und qualitativen Kompaktkamera, die nicht im Profibereich angesiedelt sein musste aber wo die Bildqualität im Vordergrund steht, ersteigerte ich bei Ebay eine fast neue "Fujifilm FinePix X10". Der Vorbesitzer hatte sie Mitte Mai`12 bei Amazon gekauft. Die Kamera macht einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck, sie ist klein, handlich und das Retro-Design ist vor allem für die älteren Generationen besonders attraktiv. Die X10 hat eigentlich alles was man braucht, ausreichende 12 Megapixel, einen hochwertigen optischen Sucher mit Dioptrien-Ausgleich, einen für die Kompaktklasse großen 2/3"-Sensor und vor allem ein lichtstarkes Zoom-Objektiv mit großer Blendenöffnung (F2,0) und 28-112mm Brennweite, sowie ein auf Knopfdruck ausfahrbares Blitzlicht. In der Weitwinkeleinstellung kann man das Objektiv im optischen Sucher sehen (in der rechten unteren Ecke), woran man sich gewöhnen muss. Der Objektiv-Zoom erfolgt nicht wie allgemein üblich über Tastenbedienung, sondern über Drehen am Objektivring, was eine handlichere Einstellung erlaubt und bei der man auch eine professionelle Figur abgibt (wie in alten Zeiten). Originell ist auch, dass die X10 durch Drehen am Objektivring ein- bzw. ausgeschaltet wird. Das Einstellungs-Menü ist übersichtlich gehalten und wirkt nicht überladen. Neben den üblichen Automatik-Modis wie Programmautomatik, Blenden- u. Zeitautomatik können noch zwei Eigenkonfigurationen gespeichert werden, die über das Programmwahlrad erreicht werden. Natürlich sind auch verschiedenste Motiveinstellungen für jeweilige Szenen auswählbar bzw. vorkonfiguriert. Die Bilddateien werden auf SD-Karte im JPG oder/und RAW-Format gespeichert. Die bei mir in der Kamera eingesetzte 32GB-SDHC-Karte zeigt über 6500 "freie" Fotos an, in der höchsten Auflösung (nur JPG-Format). Mit der X10 kann auch in Full-HD gefilmt werden, was ich selbst wahrscheinlich nie nutzen werde, weil für diesen Zweck Camcorder die bessere Wahl sind.
Besonders hoch anzurechnen ist, dass die X10 Alternativ-Akkus vom Typ NP-50 nicht verschmäht. So ist man nicht auf die herstellereigenen Akku angewiesen, was den Geldbeutel schont. Sicherlich tummeln sich viele leistungsschwache NP-50 Akkus auf dem Markt aber wer ein hochwertiges Ladegerät hat, mit dem der Akku direkt angesteuert wird (über eine extra Ladeschale), der kann die Kapazität selbst austesten und schlechte Akkus aussortieren. In der Regel sollte ein guter Akku um die 850-1000mAh leisten, etwas weniger ist verkraftbar. Die X10 kann per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden, leider erscheint die Kamera nur im windows-eigenen Explorer und nicht im Commander der eigenen Wahl. Auch hat man nicht die sonst übliche Mini-USB-Buchse verbaut, womit man auf das Fuji-eigene Kabel angewiesen ist. Eine serienmäßige Transporttasche ist heute auch nicht mehr "in".
Bei meinen ersten Fototests war festzustellen, dass die Kamera bei schlechteren Lichtverhältnissen leicht aufhellt, bei vollem Sonnenschein eher normal belichtet. Man muss schon etwas probieren, um die für sich optimalste Einstellung herauszufinden und auch nachjustieren. Um die Feinheiten der Kamera auszureizen, stellt man im allgemeinen die höchste Auflösung ein. So kam ich unter anderem auf folgende Menüeinstellungen:

ISO: Auto800
Bildgröße: L 4:3
Bildqualität: F (fein)
Dynamikbereich: Auto
Farbe: STD (Standard)Schärfe: MHART
Ton Lichter: STD
Schattier.Ton: MWEICH (etwas Aufhellung dunklerer Bildbereiche)
Rausch Reduktion: MNIED
>>> Belichtungsrad auf: -0,33 (1 Raste)<<<

In den Rezensionen verunsicherte mich immer wieder das festgestellte Weiße-Scheiben-Phänomen. In der Hoffnung, eine fehlerfreie X10 erhascht zu haben, versuchte ich, diese weißen Scheiben zu finden und meine X10 zu "provozieren". Um zu sehen, wie sich diese "weißen Scheibchen" auf den Fotos darstellen, fand ich im Internet einige Bilder zum Vergleich, die hauptsächlich nachts aufgenommen wurden und wo teilweise noch EXIF-Daten vorhanden waren.
So knipste ich direkt in 3 Teelichter in dunkler Umgebung, mit Belichtung +0,33/0/-0,33/-0,67/-1,0, bei der Belichtungskorrektur in Richtung Minus wurden die Aufnahmen besser bzw. realistischer. Weiterhin fotografierte ich im dunklen Dämmerlicht in unserer Kreisstadt die mit zahlreichen Laternen beseelte Einkaufsstraße und einen gut befahrenen Kreisverkehr, um die X10 mit PKW-Scheinwerfern zu stressen. Dabei behielt ich die oben genannten Setup-Einstellungen + Programmautomatik und testete in allen Stufen der Belichtungskorrektur mittels Einstellrad von null an abwärts (0/-0,33/-0,67/-1,00/-1,33/-1,67/-2,00). Die X10 hellt ordentlich auf, so dass in Belichtungskorrektur Stufe 0 die Fotos fast wie am Tag aussahen. Ab -0,67 bis -1,00 wurden die Fotos ansehnlich, am besten gelungen und realistischsten waren sie bei Belichtungskorrektur -2,00. Es ist sehr erstaunlich, wie gut die X10 bei schlechten Lichtverhältnissen und ohne Blitzlicht aufnimmt. Die gesuchten weißen Scheibchen konnte ich in keinem einzigen Foto feststellen.
Abschließend kann ich nur sagen, dass mein kleines Statement keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sicherlich gibt es noch viele andere Einstellmöglichkeiten z.B. im manuellen Bereich. Von mir war das nur ein kurzer Test, als alter Hobbyknipser. Bin eigentlich sehr zufrieden mit der Leistung der X10, den gegenwärtigen Verkaufspreis halte ich für gerechtfertigt. Wünschenswert währe noch eine kleine Lochnase am hochwertigen Objektivdeckel, um ihn mittels einer Angelschnur an der Tragehalterung zu befestigen. So fällt er nicht versehentlich runter und ist ohne zu suchen griffbereit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 07.06.2012 10:33:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.06.2012 10:34:01 GMT+02:00
Was die "weißen Scheiben" betrifft: Fuji hat den Sensor überarbeitet und damit das Problem beseitigt. Angeblich erkennt man Kameras mit dem neuen Sensor an der Seriennummer, die nun mit den Ziffern 21G beginnt. Habe ich allerdings auch nur in einem Forum gelesen. Kameras mit dem fehlerhaften Sensor tauscht Fuji übrigens um.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2012 17:32:02 GMT+02:00
Daywalker meint:
Danke für die Hinweise. Das Fuji alte Sensoren austauscht oder gleich die ganze Kamera, hatte ich schon in Rezensionen bzw. Foren lesen können. Was die Serien-Nr. betrifft, die Nr. von meiner X10 fängt tatsächlich mit "21G" an. Da hatte ich beim Ersteigern auf Ebay wohl doppeltes Glück, weniger als den Neupreis und den neuen Sensor. Darf ich mal kurz jubeln ? Juuuhhuuu !!!

Veröffentlicht am 08.06.2012 00:55:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.06.2012 12:35:59 GMT+02:00
Lobster meint:
Zitat: "...Um die Feinheiten der Kamera auszureizen, stellt man im allgemeinen die höchste Auflösung ein...."

um die EXR Funktion der X10 zu nutzen, muss man aber die Kamera in der 6MP Auflösung, also Bildgröße M (6MP) statt L (12MP), betreiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2012 12:53:10 GMT+02:00
Uwe meint:
Ja, habe ich auch gelesen, wobei dort allerdings 21G5... als ausschlaggebend gesehen wird. Das Herstellungsdatum der Kamera kann u.a. mit PhotoMe aushgelesen werden.
ABER
Das Produktionsdatum meiner X10 ist Mitte Januar (Cam Mitte Mai bei amazon gekauft), da gab es noch keinen neuen Sensor im Vertrieb, UND ich gebe mir größte Mühe, weiße Scheiben produzieren zu wollen. Es ist mir bisher nicht gelungen !!!
Auch ein Firmwareupdate habe ich nicht vorgenommen (was das Problem, wenn vorhanden, auch nicht gänzlich beseitigt.

Der Fuji Service hatte mir vor dem Kauf der X10 gesagt, es seien auch nicht alle Kameras betroffen - scheint so zu sein, aber ich arbeite weiter an dem Versuch der WDS-Produktion ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2012 14:27:42 GMT+02:00
Daywalker meint:
Habe mal mit "PhotoMe" nach den Bildinformationen gesehen. Es ist schon erstaunlich, was sich alles für Daten in der Bilddatei verstecken. Meine X10 wurde am 10.02.2012 hergestellt, Firmware 1.02. Ich hatte mir auch die größte Mühe gegeben, die weißen Scheibchen einzufangen, ohne Erfolg. Vielleicht kommt dieses Phänomen nur in bestimmtem Einstellungen zum Vorschein, z.B. wenn die EXR-Funktion mitmischt. Keine Ahnung, bin aber froh, dass meine X10 diesen Fehler nicht produziert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2012 16:26:03 GMT+02:00
Daywalker meint:
Kurzer Nachtrag:
Habe ein paar (wenige) Daten von WSD-Fotos (mit X10) aus dem Internet mit PhotoMe verglichen. Die Fotos wurden in ihrer Größe alle beschnitten, dass gemeinsame was mir aufgefallen war,
die Kameras wurden im Oktober 2011 hergestellt und die Nachtfotos wurden alle mit ISO 100 / 21DIN und Blendenautomatik aufgenommen.

Veröffentlicht am 28.08.2012 14:55:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.08.2012 15:15:46 GMT+02:00
Manfred Z. meint:
Sowohl die Rezension als auch die hier folgenden Kommentare sind für mich sowohl als Profi als auch Neubesitzer einer X10 sehr hilf- und aufschlußreich. Meine als "Gebrauchtware mit Gebrauchsspuren) bei Amazon CAS-Discount angebotene Kamera (Geräte-Nummer 21G5....) erwies sich als NEU! Was ich aber noch nicht herausbekommen habe, ist der Umstand, wie sich der Dioptrienausgleich des Durchsichtsuchers einstellen läßt. Mal geht's beim WW, mal beim Tele. Muß wohl doch noch das Handbuch durchblättern.
ünsche allen gute Bilder!
‹ Zurück 1 Weiter ›