Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nettes Foto-Bestimmungsbuch, 20. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Welcher Vogel ist das? (Kosmos-Naturführer) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Und noch ein Vogelbestimmungsbuch! Ich will hier nicht in eine (oft geführte) Diskussion über Vor- und Nachteile von fotografischen bzw. zeichnerischen Abbildungen eintreten. Jedenfalls haben sich die Autoren dieses Buches für ersteres entschieden.

Das Buch beginnt mit einer zweiseitigen Instruktion zur Nutzung dieses Buches, gefolgt von Skizzen zur Beschreibung der Körperpartien von Vögeln und Hinweisen zur Vogelbeobachtung. Kurze Hinweise auf den Gesang (p. 13) und den Vogelzug (p. 14f) dürfen dann natürlich auch nicht fehlen.

Der Spezielle Teil stellt auf 224 Seiten 367 europäische Vogelarten vor. Wie auch bei anderen Büchern dieser Reihe sind die Abbildungen in den Text integriert. Neben den großen Fotos finden sich zusätzlich (wesentlich kleiner) weitere Abbildungen zu weiteren Kleidern; Weibchen, Schlicht-, u. U. auch Jugendkleidern, Farbvarianten oder Unterarten – besonders hervorzuheben die zahlreichen Flugbilder. Ein kleiner Einschub zum Gesang und – randständig – Angaben zum Vorkommen (mit Mini-Foto des Vogels in seinem Lebensraum), Brutzeit, Gelege und eine kleine Verbreitungskarte Europas runden das Bild ab. Neben den angegebenen 367 Arten werden weitere 75 europäische Spezies vorgestellt, die dem „Hauptvogel“ verwandtschaftlich nahestehen oder ihm ähnlich sind. Somit beinhaltet dieses Büchlein nicht weniger als über 440 europäische Vögel! Typisch für die Reihe, werden bestimmungsrelevante Kennzeichen durch zusätzlichen Text den Abbildungen angefügt. Eine Besonderheit ist die ganz am Ende stehende zeichnerische Übersicht verschiedener typischer Eier in Originalgröße.

Da sich jedes Bestimmungsbuch über die Anzahl und Qualität seiner Abbildungen definiert, muss hervorgehoben werden, dass die hier gezeigt fotografischen Darstellungen den Vogel repräsentativ darstellen. Allerdings sind die beigefügten Abbildungen zu weiteren Kleidern klein – oft zu klein, um einer sicheren “Ansprache im Feld“ zu genügen. Auch die zusätzlich aufgenommenen Arten, die im Text am Rande erwähnt werden und durch eine viel kleinere (oft auch zeichnerische) Abbildung vorgestellt werden, lassen sich so vielfach nicht sicher trennen (Beispiele: Kurzzehen- und Stummellerche, p. 24; Grünschenkel und Teichwasserläufer, p. 185; Stein- und Chukarhuhn, p. 158), zumal auf die diskriminierenden Kennzeichen meist nicht vollständig eingegangen wird. Die randständigen Miniatur-Abbildungen zum Vorkommen sind zwar teilweise ganz reizvoll – in vielen Fällen reduziert sich das Bildchen auf einen auffliegenden Schwarm dieser Art ohne nennenswerten Informationswert.

Mit 442 Arten wird sicherlich das Gros der europäischen Vogelarten vorgestellt – wenn auch in einer gewöhnungsbedürftigen Reihenfolge, die der aktuellen Taxonomie so sicher nicht entspricht: das Buch beginnt mit den Sperlingsvögeln, führt weiter über Tauben, Kuckucke, Spechte zu den Eulen und Greifvögeln; es schließen sich Hühner-, Schreit-, Rallenvögel bis zu den Watvögeln an; den Abschluss bilden Taucher, Enten, Röhrennasen und zu guter Letzt noch die Pelikanartigen. Dennoch sollte hervorgehoben werden, dass man hier ganz aktuelle auch „neue“ Arten („neu“ im Sinne von jüngst durchgeführter Aufspaltung von früheren Arten in 2 oder mehrere) Berücksichtigung fanden: man wird z. B. die Balearengrasmücke, Nachtigallengrasmücke, den Balkansteinschmätzer oder den Balearen-Sturmtaucher finden! Sicherlich wird man nur wenige „Europäer“ vermissen: von den ca. 45 nicht erwähnten und zur europäischen Avifauna zählenden Arten gehören die meisten zu Arten, die sich nur an den russischen Rändern Europas finden lassen (es sind dies 32, z. B. Steppenadler, Hopfkuckuck, Mohren-, Weißflügellerche, Petschorapieper, Strichelschwirl oder Braunkopfammer); weitere nicht erwähnte Arten gehören zur Vogelwelt der Iberischen Halbinsel (7: z. B. Laufhühnchen, Dupontlerche, Marmelente, etc.), Islands (2: Kragen- und Spatelente), Griechenlands (3: Spornkiebitz, Türkenkleiber und –ammer) oder Zyperns (1: Zypernsteinschmätzer). Dies fällt alles sicher nicht ins Gewicht. Es wurde sich darum bemüht, sich ähnelnde Arten gegenüberzustellen – dies wurde im Großen und Ganzen auch erreicht, konnte allerdings nicht immer durchgehalten werden: so sind Sing- und Misteldrossel oder Großer Brachvogel und Regenbrachvogel nicht genau gegenübergestellt).

Vom Begleittext kann man sich allerdings nicht zuviel versprechen. Es sind kurze, fragmentarische Informationen zur Biologie der Arten; Angaben zur differenzierten Differenzialdiagnose wird man überwiegend vermissen. Auch die textliche Hervorhebung typischer Kennzeichen am Bild (eigentlich begrüßenswert) ist alles andere als erschöpfend. Es wird mit diesem Bestimmungsbuch vermutlich nicht gelingen, die „schwierigen“ Arten Europas (z. B. zahlreiche Singvogelgruppen, Limicolen, Möwen in ihren verschiedenen Alterskleidern, Greifvögel im Flug o. ä.) sicher anzusprechen.

Fazit: ich bin der Meinung, dass gerade einem Anfänger u. U. fotografische Darstellungen der heimischen Vögel leichter fallen könnten und für diese Zielgruppe wäre dies Buch sicher geeignet. Bei zunehmender Praxis werden aber tiefer gehende Informationen zur Art-Diagnose erforderlich, die dieses Buch in meinen Augen nicht liefert – hier kann es in keiner Weise mit den „gängigen“ Bestimmungsbüchern wie die von SVENSSON, JONSSON, HAYMAN, HEINZEL o. ä. mithalten – allesamt Bücher mit zeichnerischen Abbildungen, die es den Künstlern erlauben, ähnliche Arten in analoger Stellung zu porträtieren. (Fairerweise muss darauf hingewiesen werden, dass diese meist auch deutlich kostspieliger sind). Eine preislich vergleichbare Alternative wäre das Taschenbuch von HAYMAN & HUME, das ich sicherlich favorisieren würde. Man kann zu Eiertafeln stehen wie man will: ich persönlich finde sie entbehrlich, zumal auch nicht ansatzweise die ungeheure Fülle von Varianten der Eierfärbung gezeigt werden kann und sie darüber hinaus die Gefahr in sich bergen, dass sich „Interessierte“ allzu nah dem Nest nähern – mit u. U. katastrophalen Folgen für das Gelege oder die Brut.

Warum also ein weiteres Vogelbuch? Ehrlich gesagt: ich weiß es nicht. Fotografische Bestimmungsbücher gibt es bereits zuhauf; ich möchte hier stellvertretend das in meinen Augen gelungenere Werk gleichen Namens von SINGER (ebenfalls aus dem Kosmos-Verlag) erwähnen. Für eine „ernsthafte“ Beschäftigung mit den heimischen Vögeln ist die Anschaffung eines detaillierteren Bestimmungsbuches unabdingbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.04.2014, 16:08:39 GMT+2
Buchfink meint:
Hallo Tirana,
vielen Dank für diese wieder sehr aussagefähige Rezension von Ihnen.
Obschon einige andere Rezensenten mitunter sehr positive Meinungen über das Buch äußern, stelle ich bei Ihnen eine gewisse Zurückhaltung fest. Mich persönlich hatte schon die vorherige Auflage dieses Buchs nicht wirklich überzeugt. Insofern bleibe ich wohl besser erst mal bei meinen Gelände erprobten Büchern (vor allem Svensson, aber auch Heinzel, Hayman & Hume, Kightly & Madge kommen gelegentlich zum Einsatz).
Einen Hinweis auf ein Buch wollte ich Ihnen noch geben, dass Sie vielleicht interessiert, nicht zuletzt wegen dem regionalen Bezug:
Schmetterlinge Norddeutschlands: 100 Tagfalter
Viele Grüße
Buchfink

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2014, 17:16:29 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 28.04.2014, 17:32:35 GMT+2
Tirana meint:
Sehr geehrter 'Buchfink',

Vielen Dank für die netten Worte: offensichtlich war meine Rezension für Sie wirklich hilfreich und sie ist offensichtlich genauso "rübergekommen", wie ich es mir gewünscht habe.
Vielen Dank für Ihren Buchtipp! Ich kenne das erwähnte Buch in der Tat (noch) nicht, bin aber im Besitz des Atlas' vom gleichen Autor von 2003: ein wirklich wunderbares Buch! Und Bücher mit Regionalbezug schätze ich sehr (desweiteren habe ich übrigens bereits das "Taschenlexikon" von WILLNER vorbestellt). Und dann bin ich noch über ein weiteres, in meinen Augen wirklich hochinteressantes Buch gestoßen:

STEINER; RATZEL, TOP-JENSEN, FIBIGER (2014): Die Nachtfalter Deutschlands: ein Feldführer

Es handelt sich um eine deutschsprachige Ausgabe eines ursprünglich dänischen Buches, das in englischer (ich glaube sogar, in einer niederländischen) und jetzt in einer deutschen Ausgabe vorliegt. Es ist komplett, indem es alle Nacht-Großschmetterlinge (also inclusive aller heimischen Spanner und Eulen!) behandelt. Wird aber gegenwärtig leider nicht von Amazon vertrieben.

Mit bestem Gruß,
Tirana

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2014, 11:59:55 GMT+2
Buchfink meint:
Hallo Tirana,

danke für Ihre freundliche Antwort, und danke für den Literatur-Tipp Ihrerseits.

Ja, von dem Buch "Die Nachtfalter Deutschlands" habe ich gehört und gelesen.
Das Buch wird in den im Netz zu findenden Rezensionen sehr gelobt.
Der Kauf scheint unausweichlich. :-) Wenn nicht bei Amazon, dann bei anderen Internet-Versandfirmen, z. B. Buchhandel- Ruediger-Biermann o.a.

Mit freundlichen Grüßen
Buchfink
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

Tirana
(VINE®-PRODUKTTESTER)   

Ort: Norddeutschland

Top-Rezensenten Rang: 2.210