find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 17. Dezember 2003
Man weiß gar nicht, wie man anfangen soll! Sean Connery ist sicherlich einer der Großen des Filmgeschäftes und schauspielerisch von nur wenigen übertroffen. Deshalb ist es unverständlich, weshalb ein Ergebnis wie dieser Film zu Stande kam.
Man kann es sich nur so erklären, dass auf dem Papier alles sehr gut ausgesehen hat. Schließlich waren einige aus diesem Grund im Kino. Allan Quatermain, Tom Sawyer, Capt. Nemo, Dr. Jekyll & Co. als schlagkräftige Gruppe gegen einen Bösewicht, der den Weltfrieden bedroht. Action war in der Vorschau garantiert und auch die Effekte waren durch die Trailer nicht zu kritisieren. Nach dem Film muss jedoch sagen, dass die Charaktere keinen Tiefgang besaßen. Vielleicht lag es daran, dass es zu viele waren oder der Film zu kurz, um diese besser zu differenzieren. Die Story wirkte überdreht - zu viel zu schnell. Da müssen die Helden durch das Wasser, in die Berge, durch den Schnee, Verfolgungsjagden in Städten durchstehen - weniger wäre mehr gewesen. Die Effekte waren teils plump, abgesehen von der Nautilus. Wobei ich mich immer noch frage, wie wenig Tiefgang dieses U-Boot eigentlich hat bzw. wie tief das Wasser in Venedig ist. Über weitere Logikfehler, wie 9mal schießen mit 6-Schuß-Revolver ohne nachzuladen oder unmenschliche Reparaturarbeiten auf dem Meer möchte ich gar nicht sprechen. Die Schnitte waren eine Katastrophe und mit dem Schwenken der Kamera hatte man das Gefühl, man wollte die groben Effekte überspielen - einziges Ergebnis war allerdings eine Art Seekrankheit dank Schwindelgefühl. Alle guten Ansätze und Ideen, die dieser Film von Grund auf hatte wurden schließlich mit Pappe-Venedig komplett zu Nichte gemacht. I-Tüpfelchen war dann noch die Enttarnung und klischeehafte Auslöschung des Bösewichtes und die Möchtegern-Vater-Sohn-Beziehung zwischen Quatermain und Sawyer ohne jeglichen Aufbau von Gefühlen, sowie das dubiose Ende und die „bange" Frage: Lebt Quatermain wieder? Das sich die Macher hiermit eine Option auf einen zweiten Teil gelassen haben, ist wohl aufgrund des Misserfolges an den Kinokassen hinfällig geworden. Eigentlich schade, denn mit mehr Liebe zum Detail, ausdifferenzierteren Hauptfiguren und weniger „Kawumm" (d.h. mehr Story - weniger, aber zum richtigen Zeitpunkt gesetzte Action) hätte der Film mit Connery als Top-Star sicherlich erfolgreicher sein können. Vielleicht lassen die Extras auf dieser DVD, einen Teil der Wunden heilen. Hätte van Damme die Hauptrolle gespielt, gäbe es nur einen Stern. Der wahre 007 hat jedoch zwei verdient.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.