Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertig!, 15. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sky: The Art of Final Fantasy Slipcased Edition (Gebundene Ausgabe)
Die 3 Bände kommen in einem schönen Schuber und sind fest gebunden. Von der Aufmachung her ist das ganze echt top! Band 2 (Final Fantasy IV-VI) ist dabei deutlich dicker als Band 1 (Final Fantasy I-III) und Band 3 (Final Fantasy VII-X). Jeder Band beinhaltet am Ende auch noch ein paar seiten "Other Illustrations" zu den jeweligen Zeiträumen. Wie das ganze insgesamt gemacht ist gefällt mir sehr gut!

Zum Inhalt: Die Kritik, dass es kaum Text/keine Erläuterungen zu den Bildern gibt kann ich nachvollziehen. Ab und zu sind Namen bei den Charakterzeichnungen abgedruckt. Sonst gibt es eigentlich nur die Überschriften. Da hätte man sich vielleicht ein paar Monsternamen oder Anmerkungen gewünscht. Auf der andern Seite ist es so ein richtiges "Artbook" bei dem die Bilder im Mittelpunkt stehen. Was die Qualität des Druckes angeht kann ich mich nicht beschweren. Soweit ich das beurteilen kann ist der Druck hochwertig und das Schwarz (wo es auch wirklich schwarz ist!) auch tiefschwarz. Einige der Zeichnungen sind in blassen Tönen gehalten. Dort sind die Farben nicht so knallig, aber das ist wohl auch so vom Künstler gedacht.
Ich persönlich muss ehrlich sagen, dass mir nicht alle Zeichnungen gleich gut gefallen. Gerade im ersten Band gibt es viele tolle bunte Bilder. Jeder Final Fantasy Fan wird hier auch ohne Beschriftungen viele Monster erkennen. Bei den Zeichnungen zu anderen Final Fantasy teilen (z.B. VII und VIII) gefällt mir der Stil der Zeichnungen persönlich einfach nicht so gut. Oft sind die Farben hier etwas blasser. Ich finde es auch schade, dass Band 3 (FF VII-X) relativ dünn ist. Schließlich behandelt er vier Teile der Spieleserie und dann wahrscheinlich auch die mit der breitesten Fanbase/größten Beliebtheit. Da hätte ich mir zu manchem Spiel ein paar Bilder mehr gewünscht.

Insgesamt bin ich mit dem Kauf sehr zufrieden. Ich habe damals 56€ gezahlt; das Preis-Leistungs Verhältnis ist für ein Werk dieses Umfangs und dieser Qualität wirklich top!!! Was einem klar sein sollte: Es ist ein Artbook und es enthält Zeichnungen zu den Spielen und Charakteren, keine Bilder/Animationen aus den Spielen! (Ich finde das gerade die Charakterzeichnungen teilwese etwas gewöhnungsbedürftig sind.) Insgesamt sind aber viele tolle Bilder dabei bei denen man in Erinnerungen schwelgen kann :)
Ich gebe "nur" vier Sterne weil mir persönlich nicht alle Zeichnungen so gut gefallen. Ein dickerer Band 3 und eventuell etwas Text wären auch ganz nett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.07.2014, 15:44:46 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 14.07.2014, 16:03:36 GMT+2
Dudahinten meint:
Das Band 3 so dünn ist bzw. die Illustrationen schwächer/weniger inspiriert/anders als zuvor wirken, ist einfach erklärbar:

Amano gab bis inklusive FFVI die Gestaltung der Monster, Summons, Charaktere in Form von Charakter-Designs und Konzept-Illustrationen vor. Daneben durfte er Werbeillustrationen und die Bilder für die Logos entwerfen.
Mit FFVII wurde er von Tetsuya Nomura (warum auch immer) abgelöst, der seit FFV an der FF-Serie mitarbeitete (z.B. Gestalten der PixelSprites der Charaktere in FFVI, Gilgamesh in FFV) und bei anderen Squaresoft Spielen das Charakter-Design übernehmen durfte (z.B. Brave Fencer Musashi). Daneben sollen die Charaktere Setzer und Shadow/Ninja aus FFVI ebenfalls auf Nomura zurückgehen.

Ab FFVII durfte Amano (der einer der 3 Urväter der FF-Serie war und ihr visuelles Image wesentlich geprägt hatte) dann bloß noch die Bilder für die Logos der Spiele und werbewirksame Illustrationen (z.B. für Limited Edition Versionen der Soundtrack o.ä.) nach den Vorgaben und Charakter-Designs von Nomura (FFVII, FFVIII, FFX, FFX-2, FFXIII Reihe, Dissidia) bzw. anderen Designern (FFXII) anfertigen. Wie ich vermute, um noch einen gewissen Restbezug der alten Fans/Spieler/Käufer zu Serie aufrecht erhalten zu können, da zwischenzeitlich auch die anderen 2 Serienväter (zuständig für Musik und Story) die Firma verlassen hatten und auch so manch anderes an der Serie eine Veränderung erfahren hatte.

Dass Amanos Übersetzungen stilistisch und gedanklich fremder Charakter-Designs da nicht so inspiriert und originell wie die 100%Amano-Originale aus FF I bis VI rüberkommen, wundert mich nicht.
Die geringere Anzahl der Bilder erklärt sich IMO durch die zu geringe Nachfrage seitens Squaresoft bzw. eventuell auch durch nicht mehr ausreichende Motivation und Begeisterung Amanos nach dieser Art von "Degradierung".

Die Abbildungen zu FFVIII fand ich für mich am wenigsten ansprechend.
Am besten gefällt mir unter den mir bekannten FFVII bis FFX Arbeiten von Amano immer noch dieses Bild (http://www.beststarsofyear.com/imgs/8594-yoshitaka-amano-03.html).
Die Sephiroth und Aerith Liebespaar Abbildungen von Amano zu FFVII scheinen sich durch einen Entstehungstermin in einer frühen Planungsphase des Spiels zu erklären (als die beiden noch als Liebespaar geplant waren).

Was die Übersetzung zwischen Amano und Nomura betrifft:
Amano hat es IMO desshalb schwerer mit der Übersetzung, weil er irgendwie ausladender, ausschmückender und aufwendiger gestaltet. Einen vergleichsweise einfachen Nomura-Entwurf auf klassisches Amano-Niveau "hoch" zu übersetzen ist schwer.
Einen reich ausgeschmückten Amano-Entwurf auf einen immer noch sehr guten aber einfacheren Nomura-Entwurf "herunter" zu übersetzen (wie es bei Dissidia und Dissidia 012 Final Fantasy passiert ist) erscheint mir die leichtere Aufgabe.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 5.430.100