Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longss17

Kundenrezension

am 4. September 2013
Wenn man das Cover der neuen A7X CD betrachtet, dann sticht einem die Schlichtheit sofort ins Auge.
Es ist komplett in Schwarz/Weiß gehalten. Man fragt sich, was einen erwartet wenn man die CD in den Player schiebt.
Das nach sich selbst betitelte Album, Avenged Sevenfold, war optisch ja auch eher schlicht gehalten und entpuppte
sich als die progressivste und abwechslungsreichste Scheibe im ganzen Backkatalog.

In diesem Fall kommt es ganz anders. Auf progressive Elemente wird komplett verzichtet. Stattdessen gibt es hier
geradlinigen oldschool Metal vom feinsten auf die Fresse. Man erkennt viele Einflüsse von Bands wie Metallica, Iron Maiden
oder Led Zeppelin. Seien es die Streicher in "Requiem" (Led Zeppelin - Kashmir), das Intro von "Shepherd Of Fire" (Metallica - Enter Sandman),
die Strophe von "This Means War" (Metallica - Sad But True) oder die Twin-Guitar Leads in einigen Songs (Iron Maiden), man fühlt sich hin
und wieder an die Heldentaten der späten 80er bzw. frühen 90er erinnert. Man kann hier allerdings nicht von Plagiaten reden. Man fühlt sich
lediglich an die Songs erinnert. Einzig und allein "This Means War" klingt in den Strophen fast genau so wie "Sad But True". Da haben sich
die Jungs etwas zu sehr "inspirieren" lassen :).
Trotz der simpleren Songstrukturen habe ich bei den ersten 2 Durchläufen meine Probleme gehabt. Alles hörte sich recht ähnlich an und
es war schwierig einen Überblick über die einzelnen Songs zu bekommen. Liegt womöglich auch daran, dass sich die Songs größtenteils im Mid-Tempo bis Up-Temp
Bereich bewegen. Wenn man sich allerdings mit diesem Album etwas beschäftigt und sich jeder der Songs entfaltet hat,
ja dann kriegt man hier ein lückenlos geiles Album von den Kaliforniern serviert. Hier reiht sich Hit an Hit.
"Hail To The King" ist in meinen Augen sogar einen ganzen Zacken stärker als "Nightmare". Den Songs tut das kompaktere Songwriting wirklich gut, denn
frühere Songs wurden stellenweise unnötig in die Länge gezogen. Die Produktion ist phänomenal. Ein so ausgeglichen produziertes Album habe ich selten gehört.
Der Klang ist klar und druckvoll. Wirklich eine tolle Leistung.

An der Instrumentenfraktion gibt es gar nichts auszusetzen, A7X liefern hier einen gewohnt erstklassigen Job ab. Ja, auch Arin an den Drums.
Ich kann nicht nachvollziehen das manche hier so über ihn herziehen und behaupten er wäre ein grottiger Schlagzeuger. Das was Arin spielt
liebe Freunde, nennt man Songdienlich spielen. Man hört sehr wohl an einigen Fills und Details, dass der Mann sein Handwerk absolut beherrscht.
Wer mir das nicht glaubt, kann auch nach Live-Videos auf Youtube suchen und sich davon überzeugen lassen, dass Arin ein absolut würdiger
Nachfolger für Jimmy ist. Es geht nicht darum ständig zu zeigen was man am jeweiligen Instrument kann, sondern das zu spielen, was der Song braucht.

Und an die Leute, die hier A7X Ausverkauf und Kommerzialisierung vorwerfen, sei nur eins gesagt. Wenn es den Jungs NUR um Geld und nicht mal
um einen Hauch von künstlerischem Anspruch gehen würde, wäre es doch einfacher wenn sie ihre Formel von "City Of Evil" bzw. "Nightmare" immer und immer wieder
kopieren würden. Die Fans hätten es gefressen und die Jungs sich ne goldene Nase verdient. Stattdessen schocken sie von Album zu Album
mit einer Stiländerung. Das zeugt von Mut und Ehrlichkeit. Sie machen immer das worauf sie gerade Bock haben. Außerdem ist das hier nach wie vor
Heavy Metal und keine Stiländerung zum Mainstream so wie es Linkin Park vollzogen haben.

Avenged Sevenfold liefern hier mit "Hail To The King" eine durchgehend hochklassige Heavy-Metal Scheibe ab. Es gibt keine Ausfälle.
Anstatt den Jungs ständig Kommerz vorzuwerfen sollte man einfach dankbar dafür sein, dass durch A7X, Heavy-Metal endlich wieder auch
in eher untypischen Kreisen (Medien, Charts, Radio) Beachtung findet. Daumen hoch, wir sehen uns auf der Tour \m/
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,2 von 5 Sternen
78
4,2 von 5 Sternen
22,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime