find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 11. Oktober 2005
1. A Paint That I'm Used To
Der Anfang gibt schon einen guten Hinweis auf den Rest des Albums. Aggressiv vom Beginn an, etwas nervend (was nicht typisch ist), aber zupackend. Steigert sich schön bis zum Refrain, danach wieder ruhiger. Schöne Gitarreneinlagen vorm Refrain. Insgesamt ein sehr schönes Stück, erinnert ein wenig an die Exciter, dabei aber um Längen besser.
Könnte live gut kommen, wahrscheinlich der Opener auf der Tour.
2. John The Revelator
Personal Jesus lässt grüßen. Live mit Sicherheit ein Highlight. Dave schreit uns diesen Song förmlich entgegen, da ist viel Gefühl drin. Wieder einmal wird das Thema Religion (Offenbarung des Johannes) sehr kritisch behandelt, über den Text kann man geteilter Meinung sein.
Schöne, schroffe Samples nach dem ersten Refrain, das macht dM für mich aus - einfach schön.
Sehr treibender Refrain, absolut tanzbar und Singletauglich, live dürfte dabei die Halle brennen.
3. Suffer Well
Wundervolles Lied aus Dave's Feder. Baut sich langsam auf und geht dann beim Refrain richtig gut ab. Schöne Soundspielereien zwischendrin, geiler Gitarrenpart, genialer Text - dM-Herz, was willst Du mehr?
Absolut Singletauglich.
4. The Sinner In Me
Kann die Begeisterung dazu nicht ganz teilen, kein schlechtes Stück, aber auch kein Hammer. Nach dem doch recht aggressiven Beginn des Albums die erste Ruhepause beim hören. Allerdings mit einem hammerharten Gitarrenpart nach dem zweiten Refrain, das gefällt mir.
5. Precious
Sollte jeder schon kennen. Schöner Popsong, hat mich von Anfang an begeistert, jetzt leider schon ein wenig ausgespielt, da zu oft gehört.
Synthiepop in Reinkultur, keine Schnörkel, keine Experimente, klar, übersichtlich, eingängig. Beinharter Gitarrenpart nach dem zweiten Refrain - ein Brett. Logische erste Single, passt allerdings nicht so ganz zu dem Rest den Albums, für eine B-Seite aber auch wieder zu gut.
6. Macrovison
DER Hammer auf dem Album. Was für ein geiles Lied! Wohl der schwerste Song vom Album, da man nicht sofort Zugang findet, aber wenn er einen einmal gepackt hat, kann man nicht mehr entkommen.
Zuerst der typische Gore-Song, mit brillianter Stimme aber minimalistischem Sound. Und dann der Refrain - ein Hammer ohne Ende. Zu schön, um ihn zu beschreiben, da fehlen mir die Worte, ich hatte Tränen in den Augen, so genial war das.
Soundtechnisch sehr aggressives Ende, was durch Marts Gesang etwas gemildert wird, wunderbarer Kontrast.
7. I Want It All
Wieder ein Song von Dave, wieder ein langsames Stück.
Wunderschönes Stück mit einem schönen Refrain, einfach die Augen zu machen und sich von der Musik tragen lassen.
Herrliches Ende, als Dave und Mart zusammen singen. Hoffe nur, dass sie sich dazu auf der Bühne nicht im Arm halten, so sie es denn live spielen. Sehe jetzt schon die Feuerzeuge.
8. Nothings Impossible
Und noch mal Dave. Ruhiger Anfang, dann aber wird der Sound richtig treibend, wann wackelt förmlich mit. Dave's Stimme kann man sich nicht entziehen, den kurzen Soundsampeln (ich liebe sie einfach) vor dem Refrain auch nicht und der Refrain packt einen dann wirklich.
Sehr düstere Stimmung des Songs, die gar nicht so recht zu dem doch eigentlich recht optmistischen Text passen will. The Cure haben nie düsterer geklungen.
9. Introspectre
Instrumentalstück. Wer es denn mag. Ich brauch es nicht, daher ohne Wertung.
10. Damaged People
Klassischer Gore-Song. Ruhig, schön. Aber auch nichts herausragendes, den Song mag ich trotzdem, aber sicherlich kein Highlight auf dem Album.
11. Lillian
Camouflage meets Some great Reward.
Uptempo-Stück, sehr treibend, sehr fordernd. Vom Sound her vielleicht neben Precious eher noch das klassischste Stück Depeche Mode auf diesem Album.
Wunderschöner Refrain mit Dave und Martin zusammen. Klingt besser, je lauter man es hört.
Ebenfalls Singletauglich. Sollte live gut abgehen, wenn es denn gespielt wird.
12. The Darkest Star
Der Ausklang eines großartigen Albums. Noch einmal richtig viel Gefühl, das Dave wunderbar rüber bringt. Gibt einem die Gelegenheit, wieder auf den Boden zu kommen. Nicht der beste Song auf dem Album, aber ein würdiger Abschluss.
Fazit: Ich verkneife mir jetzt den Kommentar, dass Depeche Mode zurück sind. Sie haben ein Album abgeliefert, mit dem wohl keiner mehr gerechnet hat. Ob sich die hohe Meinung nach ein paar Wochen und Monaten halten kann, wird sich zeigen müssen.
Stand jetzt ist es für mich ein absolut fantastisches Album, mit einigen herausragenden Tracks, mit ein paar guten und mit keinem Ausfall. In der ersten Euphorie habe ich es als Rockversion der Violator bezeichnet, aber ich denke mal, da tue ich dem Album zuviel Ehre an.
Ganz klar 5 Sterne !!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
270
4,0 von 5 Sternen
3,72 €+ 3,00 € Versandkosten