find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 17. November 2012
Hallihallo!

Ich habe irgendwie mal mitbekommen, dass Diddy Kong Racing ja nochmals auf dem DS erschienen ist. Das ganze liegt jetzt schon wieder fünf Jahre zurück. Irgendwie dachte ich mir, he das wär ja wieder mal toll zu spielen und dann noch auf dem DS. :)

Also hab ich mich nach einer gebrauchten Version umgesehen, da diese um einiges billiger war. :) Zudem möchte ich für ein 5 Jahre altes Spiel nicht mehr allzu viel auslegen.

Gesagt getan und schon hatte ich das Spiel. :)

Ich war gespannt und siehe da. Gleich am Anfang die altbekannte Eröffnungsmusik. Gleich mal ins Abenteuer geschmissen und los gings. Tja Begrüßung von Tai wie immer, gleich das erste Rennen gegen ihn und schon in der ersten Welt. Das wiedersehen war sehr schön und die Levels gaben mir Kindheitserinnerungen. Vor allem die Musik. :) Ich fühlte mich wie ein kleiner Junge zurückversetzt. :)

Nach dem ich alle 4 Strecken des ersten Levels meisterte, tratt ich gegen den Boss an. Dieser war mir vom N64 Ableger vertraut.
Besiegt man diesen, muss man die Strecken erneut besuchen. Jetzt (anders als beim N64) muss man Ballons sammeln. Dies ist eine nette (wenn auch trotzdem langweilige) Herausforderung. Danach wieder ein Rennen gegen den Gegner. Er war etwas schwieriger aber sonst nicht viel anders. So hatte man ihn erneut geschlagen, konnte man sich an die Trophyrennen versuchen.

Hier hat man anders als bei der N64 Version, sehr viel auf das Tuning wert gelegt. Die Boliden der Mitfahrer sind beim Trophyrennen sehr getunt. Das wusste ich anfangs noch nicht und staunte nicht schlecht, als ich gleich in der ersten Runde einen der letzteren Plätze ergattert habe. Also hab ich das Trophyrennen mehrmals probiert. Schaffte es dann, dennoch irgendwie ohne Tuning. (Hatte noch nicht so viele Münzen)

So nun konnte man nochmals gegen den Boss antreten. Jetzt kommts. Eine Touchchallenge. Ich dachte mir schon was ist jetzt los. Man muss quasi die Strecke mit dem Touchpen vorzeichnen und der Fahrer fährt die gezeichnete Strecke. Ja wenn man dies das erste mal spielt, ist dies echt kinderunfreundlich. Ich habe beim allerersten mal mehr als 20 Anläufe gebraucht, bis ich den Dreh heraußen hatte, dass mein Fahrer nicht wieder die Klippe runter stürtzt. Nach den ganzen Anläufen hatte ich es dann irgendwie geschafft.

Die Belohnung sind 100 Münzen. Nette Sache für diese Anstreckung. Man kann ja das Fahrzeug endlich tunen. ;) Nicht genug davon sollte man auch noch die 4 versteckten Schlüssel suchen. Ja sie liegen glaub ich noch ungefähr da, wie schon einst beim N64 Ableger. Anders als bei der N64 Version gibts aber keinen Kampfkurs (ich freute mich schon so darauf) sondern ein Rennen gegen die fahrende Uhr. :( Da sich diese bei den Levels echt dümmlich anstellt (fährt gegen jedes Item, fällt ständig runter) ist dies mehr als langweilig. Den Level zeichnet man übrigens vor dem Rennen. Wenn man das Zeichnen nennen kann. Die Punkte sind ja schon irgendwie vorgegeben.

Egal darüber. Ich möchte hier nun die Vorteile des Spieles und die Nachteile auflisten:

+ sehr schöne Grafik
+ toller Sound
+ witzige Strecken
+ Wiedererkennungwert in Bezug auf N64
+ neue Charaktere

- sehr schwierige Touchchallenges (nichts für Kinder)
- Tuningteile können nicht kombiniert werden (nur ein Tuningteil pro Fahrzeug kann ausgewählt werden) :(
- Kampfkurse können nur im Multiplayer gespielt werden (im Singlemode sind diese gar nicht anwählbar) :(
- Banjo & Conker fehlen :(
- Tai nervt irgendwie im Abenteuermodus
- Wifi lässt sich nicht verbinden (WEP erforderlich) (unsicherste Verbindung)

Im großen und ganzen ein netter Racer mit eben einige Schwächen. Schade auch, dass ich die Onlineverbindung nicht nutzen kann. Habe mit einem Bekannten Rücksprache gehalten, dieser meinte dass das WEP die unsicherste Verbindung sei. Dies benötigt aber komischerweise Diddy Kong Racing. Naja ich kann darauf verzichten. Schade aber, dass ich um die Kampfkurse sterbe. :(

Das Spiel ist nicht perfekt aber auch nicht schlecht. Mario Kart kann es aber auch beim DS nicht das Wasser reichen.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
31
4,1 von 5 Sternen
34,90 €+ 3,00 € Versandkosten