flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 29. August 2010
Während seine Killers Bandkollegen nach 7 Jahren Album-Promotion-Tour-Stress nach eigenen Angaben eine dringende Pause brauchten, hatte der anscheinend rastlose Brandon Flowers schon die Songs für das vierte Killers Album geschrieben. Hoffentlich nicht schlecht für ihn, dass er einfach nicht zur Ruhe kommt, aber absolut gut für uns Killers Fans, dann natürlich ist das Soloalbum nicht weit vom liebgewonnen Sound entfernt.

Für meinen Ohren gibt es aber auch eine kleine Erweiterung des Sound, und die hat wohl mit einem der drei Produzenten zu tun, Daniel Lanois. Die Songs kommen teilweise mit einem manchmal bombastischen 80er Anstrich daher, das war bei 'Day & Age' ja auch bereits so, allerdings fand ich das mehr einen Pop Anstrich, dies mal geht es mit Hilfe von Lanois tief in die Kiste mit den 80er Rock / AOR Referenzen, Autofahrmusik zum laut mitgröhlen, perfekt für mich - vielleicht etwas schwierig für Fans, die sich eher als Indie Rocker sehen ;-). Die Single CROSSFIRE zeigt schon diese Richtung, aber auch ONLY THE YOUNG und PLAYING WITH FIRE gehen genau in diese voluminöse pathetische Richtung. Die andere grosse Referenz auf diesem Album ist seine Heimatstadt und der Mittlere Westen. Sowohl textlich ("Didn't nobody tell you the house will always win?) als auch musikalisch, mit der einen oder anderen Slide und Countrygitarre (die Hymne BROKEN HEARTS, der Refrain für die Top 10 quasi geboren ist, HARD ENOUGH, PLAYING WITH FIRE mit einem starken Hang zu Bryan Ferry). Vom mittleren Weste gehts dann wieder an die Ostküste und Richtung Mexiko, der Kastagnetten durchzogene Track auf diesem Album ist MAGDALENA.

Wieder also ein Füllhorn voller Überraschungen ähnlich 'Day & Age'. Mit einigen grossen Momenten und herrlichen Melodien, und wenigen kleinen Aussetzern. Wer diesen Schwenk schon bei 'Days&Age' nicht nachvollziehen konnte, und die ersten beiden Killers Alben mehr mochte, und das waren wohl nicht wenige Fans, der sollte von diesem Soloalbum lieber die Finger lassen. Wer aber wie ich diesen Eklektizismus und diese musikalische Richtungslosigkeit spannend findet, ist hier mehr als gut bedient.

Für Fans: unbedingt die De-Luxe Version beschaffen, sie zeichnet sich nicht durch Foto und Bildmaterial aus, sondern vor allen durch 4 Extra Tracks

Update nach 10 Wochen: Ich muss meine Erstbewertung etwas nach oben anpassen und die volle Punktzahl vergeben. Nach vielmaligen Hören hat sich Flamingo jetzt in meinen Ohren richtig festgefressen. Die Arrangments, die wunderbaren Texte, die genau richtige Portion Pathos und Kitsch. Ob mit oder ohne Band, Brandon wird uns hoffentlich noch viele Jahre erhalten bleiben.
29 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

4,6 von 5 Sternen
44
7,56 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime