flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 30. Januar 2014
Nach dem ersten Durchlauf war natürlich schon klar, dass das Album gut ist, aber dass es mittlerweile zu einem meiner DT-Favs (Fan seit 1989) geworden ist, hätt ich anfangs so auch nicht gedacht. Ein Album, welches seine Qualitäten mit jedem weiteren Hören erweitert und festigt. Die Selbstbetitelung ist im Grunde auch gerechtfertigt, da es wirklich alle DT-Facetten beinhaltet und diese gereift zelebriert werden. Vielleicht so balanced wie noch nie!

Mit 'Silver Linings' war DT nach für mich gefühlten 10 Jahren-Durchhängen endlich wieder am Start und 'Dramatic Turn' untermauerte meine alte DT-Liebe massiv; selbst der Mike-to-Mike-Wechsel tat diesen positiven 'Comeback-Vibes' in der Essenz der Dinge wirklich keinen Abbruch. Vielleicht sogar im Gegenteil; der Portnoy-Schock schien mir die Band nochmal massiv zusammengerückt zu haben. Kompositorisch und besonders live auch sehr deutlich! Mangini macht das menschlich wie musikalisch hervorragend (Team&Solo-Play im Einklang). Auch LaBrie hat seine Stimme in den letzten Jahren sehr souverän balanciert und emotional im Griff. Klasse!

DT steht aktuell mehr den je für gereiften ProgMetal der Extraklasse. Auf dem Album ist kein Ausfall zu beklagen (was sonst ja doch gerne mal der Fall sein konnte); im Gegenteil! Mit 'Enigma Machine' ist endlich wieder ein großartiges Instrumental mit drauf (beim ersten Durchlauf sofort der auffällig geilste Track), mit 'Along For The Ride' eine großartige Ballade (allein das geniale Rudess Solo darin ist schon den Kauf wert) und die epischen Passagen (u.a. 'Illumination Theory') kommen nicht zu kurz. Ich muss gestehen, der String-Soundtrack-Part bei 'Ill.Theory-The Embracing Circle' zwang einem beim ersten Durchhören noch eine gewisse "WTF is that"-Attitude ins Gesicht; doch nur kurz, da es sich perfekt und harmonisch einfügt; mittwerweile ist das Ding genau sooo wie es ist cool; und wird im Anschluss-Part ('The Pursuit of Truth') sofort wieder in pure DT-Awesomeness verwandelt. Einer der geilsten Parts des Albums (Myung, Mangini - dann noch incoming Rudess & Petrucci - und vor allem LaBrie, wow, goosebumps!)

Was bei dem Album besonders positiv als harmonische Gesamtheit heraussticht sind einfach, tja banal ausgedrückt, komplex durchstrukturierte, virtuos komponierte und dennoch oder gerade deshalb großartige Songs. 'The Enemy Within' ist da eigentlich noch der durchschnittlichste Song (trotz oder wohl wegen Single-Auskopplung). 'Behind the Veil' bleibt von der ersten bis zur letzten Minute spannend und interessant. Und diese Aussage steht prinzipiell stellvertretend für das gesamte Album! Vielleicht hat DT momentan auch noch nie so sehr an die next-generation-Rush erinnert wie mit diesem Album. Und dies darf durchaus als Kompliment gemeint sein. Man nehme nur 'Looking Glass', welches einen 'Limelight'-Schimmer durchblitzen lässt, das fantastische 'The Bigger Picture' (Album-Highlight!) oder das faszinierende 'Surrender to Reason'. Selbst im Mittlepart von 'Illumination Theory (The Embracing Circle)' glaubt man eine kleine Reminiszenz an Rush's 'Xanadu'-Intro zu erkennen. True! Also, alles noch etwas Rush-liker (vor allem Guitars&Bass) als sonst und doch jederzeit eigenständig und typisch DT. Und davon ganz abgesehen sind John Petrucci's Solos immer noch und immer wieder Glanzstunden emotionaler Virtuosität. Jordan Rudess glänzt ebenso oft mit großartigen Momenten und Soundaspekten und schafft die perfekte Symbiose von Atmosphäre & Virtuosität. Mangini gefällt in jeder Phase und wird dafür auch mit einem druckvollen snappy Sound belohnt. Myung als 'Binder' hält dann alles tight und cool zusammen. Der Bass kommt überhaupt großartig rüber; das 'Rickenbacker'-Feeling ist schön dezent präsent und erhält auch oft genug sein special feature. Über Mastermind John Petrucci braucht man wohl wenig zu sagen, außer - genial! One of the greatest living rock musicians & composers in the rock world; zusätzlich ausgestattet mit einem außergewöhnlichen Gefühl und Gespür, das seines Gleichen nur ganz selten findet.

Abgerundet mit einer perfekten Produktion von Petrucci schmiegt sich der Sound glasklar, druckvoll und ausbalanciert aus den Boxen heraus. Jedem Moment im Song wird seine besondere Aufmerksamkeit zuteil, so dass ganz harmonisch mal einzelne Instrumente herauswogen, um dann aber wieder zugunsten eines anderen musikalischen Segments symbiotisch damit zu verschmelzen. Perfekt! Das Album wird durch seine Vielfältigkeit lange interessant bleiben.
In der Summe; ganz großes Kino! ChampionsLeague-Weltklasse in Vollendung! ...the Ytse Jam closes the full circle to a dreamlike theatric Majesty
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,1 von 5 Sternen
160
15,94 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime