flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezension

am 4. Oktober 2011
Viel Kritik mussten Rhapsody in letzter Zeit einstecken. Die Vorwürfe lauteten ein Mangel an Innovation, fehlende Power (Symphony Of Enchanted Lands II) und zu wenige Chöre (Frozen Tears Of Angels) - Alles berechtigte Vorwürfe, auf die Rhapsody mit diesem Album meiner Meinung nach sehr gut reagiert haben. Alteingesessenen Rhapsodyfans können sich auf Hymnen wie "From Chaos To Eternity" und "Tornado" freuen, sind die Fans von dem doch etwas anderen "The Frozen Tears Of Angels" sind mit "Ghosts Of Forgotten Worlds" und "Tempesta Di Fuoco" ebenfalss gut bedient. Mit "Anima Perduta" besitzt das Album eine schöne Ballade und die, die gerne mal
etwas neues hören wollen sollten in "I Belong To The Stars" und "Aeons Of Raging Darkness", die beide zwar erkennbar von Rhapsodys stammen, jedoch recht innovativ sind, reinhören. Als wäre das nicht genug umfasst das zwanzigminütige Epos am Ende des Albums noch einmal jede der oben genannten Arten in ihrer reinsten Form. Mir persönlich gefällt jedes Lied auf dem eigentlichen Album überragend.
Lediglich der Zusatztrack, ein Cover von "Flash Of The Blade" von Iron Maiden, schwächelt, da dieser allzu sehr dem Original ähnelt und Liones Stimme deutlich schlechter zu dem Lied passt als die von Dickonson. Auch der minimale zusätzliche Bombast steht dem Lied nicht gut.

Fazit: Für jeden Rhapsodyfan, dem "The Frozen Tears Of Angels" gefallen hat, ist dieses Album ein muss, die anderen sollten zur Sicherheit noch einmal Probehören, aber auch denen kann ich einen Kauf nur nahelegen.
Anspieltipps:
-"From Chaos To Eternity"
-"I Belong To The Stars"
-"Tempesta Di Fuoco"
-"Heroes Of The Waterfalls Kingdom"

Zum Ende möchte ich kurz auf andere Rezensionen eingehen, da zwar jeder gerne seine Meinung vertreten darf, allerdings wenn möglich sachlich korrekt.
Die Behaupstung beispielsweise, dass es dem Album an Chören fehle, ist schlichtweg falsch. Die einzigen Stücke, denen man die eventuell vorwerfen könnte, sind "Tempesta Di Fuoco" und das selbst von den Kritikern oft gelobte "Tornado". Beide Stücke haben jedoch einen gewissen
Hymnencharakter, der ebenfalls angeblich fehlen soll.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.