Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 29. Mai 2014
Gerne schildere ich kurz meine Erfahrungen mit diesem Mixer. Die Verpackung des Gerätes wirkt sehr hochwertig, ja fast schon edel. Direkt beim Auspacken fällt schon auf, dass es sich hier um ein schwergewichtiges (4 kg) Designer-Stück handelt. Die Bedienungsanleitung kann ich überspringen, denn zum einen ist diese nur wenig aussagekräftig, zum anderen hat mich die Anwendung dieses Smoothie-Mixers vor nicht allzu große Probleme gestellt. Auch das Design ist wirklich sehr ansprechend und gut gelungen. Der Aufbau des Mixers ging locker und zügig vonstatten.

Nach geeigneter Platzwahl in der Küche war mein erster Versuch ganz sachte mit ein wenig Himbeeren, Erdbeeren, einer Banane und einer Kiwi. Früh fiel mir auf, dass der Mixer zwei Geschwindigkeitsstufen hat. Die Leistung hat mir sehr gut gefallen, wobei diese dahingehend nicht sonderlich überraschend war, dass 750 Watt bei einem Einsteiger-Gerät ja auch eher die Seltenheit ist. In Windeseile zerlegte das kleine Schwergewicht, welches neben dem hohen Gewicht von 4 kg auch noch rutschfeste Gummifüße zu bieten hat, ohne auch nur ansatzweise die Standhaftigkeit zu verlieren alle Inhalte problemlos. Hierbei sollte ich allerdings erwähnen, dass man den Deckel optimalerweise lieber selbst festhält, da die Verankerung eher ungenügend ist. Letztlich ist das natürlich wiederum alles eine Frage des Preises. Die 4 Edelstahlmesser scheinen gut zu funktionieren. Etwas Flüssigkeit hinzu und im Nu war der erste Milchshake auch schon vorbereitet. Dieser war definitiv sehr gut gelungen, eine ganz leckere Angelegenheit. Zugegebenermaßen keine allzu anspruchsvolle Aufgabe, aber zum Testen und Kennenlernen der Maschine optimal.

Im zweiten Versuch habe ich bereits leicht präparierte, sprich gestückelte, Äpfel und Birnen mit gefrorenem Obst und mit wiederum etwas Flüssigkeit in den Mixer gegeben. Zwischendurch habe ich die Stufen gewechselt, was dazu führte, dass mir der Inhalt gleich einmal schnell nach oben gespritzt ist. Nicht weiter tragisch, allerdings ist es auch nicht verkehrt bei solch kleinen Geschichten die jeweilige Stufe erst einmal beizubehalten. Das einzige Manko hier ist die leicht erhöhte Geräuschkulisse. Das habe ich schon einmal leiser erlebt, allerdings war dieser Mixer dann auch gleich mehrere hundert Euro teurer (WMF Kult Pro). Für diesen Preis und im Vergleich zu der Konkurrenz ist die Lautstärke absolut in Ordnung. Final habe ich auch hier wiederum ein vergleichsweise super Ergebnis erhalten. Ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht bin. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ein Mixer in dieser Preisklasse solche Ergebnisse erzielen kann.

Das Mixbecher-Material, in diesem Fall Glas, kommt bei mir sehr gut an und erfreut zusätzlich durch seine Füllstandsanzeige. Der Mixbecher wirkt edel, sorgt für gute Stabilität und kann leicht gereinigt werden. Zudem begeistert mich auch die Füllmenge des Mixbechers von 1,5 Liter. Nach eigenen Recherchen liegt das über dem Durchschnitt in dieser Preisklasse.

Nach den zwei Testversuchen ging es an die Reinigung. Diese ist bei den Messern leider etwas erschwert, da sich diese nicht herausnehmen lassen. Der Rest dagegen ist unproblematisch. Laut Anleitung dürfte man das Plastik sogar in den Geschirrspüler legen, jedoch mache ich das lieber mit einer haushaltsüblichen Spülbürste von Hand. Tipp: Einfach nach dem Mixen etwas Spülmittel und heißes Wasser in den Smoothie-Mixer geben und dann mit der Bürste reinigen.

Neben der leichten Bedienung gefallen mir auch die zwei Geschwindigkeitstsufen (Drehknopf) und zudem die Impulsfunktion. Der Drehknopf selbst könnte allerdings etwas stabiler angebracht sein. Das Ice-Crushen funktioniert in einer akzeptablen Lautstärke überraschend gut. Der kleine Zerstörer kann selbstverständlich nicht nur für Smoothies genutzt werden, sondern bietet eine ganze Reihe von weiteren Diensten wie Mahlen, Rühren, Pürieren oder Schlagen an. Für eine Saft-Produktion ist der Mixer allerdings nicht so gut geeignet, da er dafür nicht fein genug verarbeitet.

Mein Gesamteindruck ist, dass der Smoothie-Mixer in Anbetracht des vergleichsweise niedrigen Preise seine Hauptaufgaben bei mir bis dato ganz gut gemeistert hat. Mir ist schon klar, dass der Mixer sicherlich nicht die nächsten 10 Jahre überstehen wird und er auch an seine Grenzen stoßen wird, wenn ich mich weiter in die Smoothie-Welt hineinarbeite und anspruchsvollere Rezepte angehen werde. Aber als Einstieg ist er super.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.