Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezension

am 3. August 2005
Als ich dieses Buch von einer Freundin geschenkt bekommen hatte, las ich es sehr schnell durch und war sehr angetan.
Ich fand ihre Ansichten ueber uns Menschen im Ansatz sehr gut und habe viel ueber mich, mein Leben und andere nachgedacht, die sich in der Tat so verhalten, wie es dort beschrieben wurde. Der Grundansatz ist also wirklich gut und ihre Absicht ging bei mir voll auf; naemlich ueber sich nachzudenken und ueber andere Ansichten zu reflektieren und sie nicht gleich als altmodisch oder unpassend abzuwaelzen. Zu diesem Zeitpunkt ging ich jedoch davon aus, dass es sich hier um einen Tatsachenbericht handelt, zumal am Ende des Buches ein Stammfuehrer jedes Wort als wahr bezichtigt.
Da ich zusaetzliche Infos ueber die Aboriginies haben wollte, suchte ich im Netz und fand heraus, dass das gesamte Buch erstunken und erlogen ist! Sicherlich verliert das Buch so an Glaubwuerdigkeit und die Aboriginies werden in diesem Falle sogar ein wenig beleidigt, ausserdem hat Marlo Morgan fuer mein Verstaendnis ein Dokument gefaelscht (von dem Aborigine, der alles als wahr dargestellt hat), aber immer noch sind die Vorstellungen, die nun eher in einem esoterischen Charakter und "back-to-the-roods-Wunsch" ausarten nachdenklich stimmend.
Zum Schreibstil ist zu sagen, dass es sicherlich relativ einfach gehalten ist und eine Art Tagebuch zu sein scheint; in meinen Augen ist das aber angebracht, weil Morgan auf diese Weise die vielen verschieden Themen und Ansichten gut in einem Buch zusammenbringen kann. Sicherlich handelt sie hierbei manchmal etwas nach dem "Schwarz-Weiss-Prinzip" und verurteilt die "Veraenderten", aber man darf nicht vergessen, dass sie durch die Aboriginies die Nachricht tranportieren will und mit dieser starken Gegensatzphilosophie nur unsere Auffassungen erweitern und vielleicht - ein wenig zumindest - veraendern will.
Ich glaube, dass man ueber dieses Buch dennoch nachdenkt, ABER man muss sich im Klaren sein, dass der Wahrheitsgehalt des Buches im Bezug auf die Aborigines sehr klein/gleich null ist und man das Buch als Roman und nicht als Tatsachenbericht auslegen sollte. Wenn man das tut, liest man ein unglaublich interessantes Buch, dass einem Wege und Denkweisen zeigt, die voellig logisch sind und viele unserer Errungenschaften in Frage stellen, aber man sollte dennoch nicht vergessen, dass der Fortschritt uns auch viel gutes gebracht hat.
Deshalb ist und bleibt dieses Buch ein zweischneidiges Schwert und jeder muss fuer sich wissen, wie er das Gelesene auffasst und das Buch letztendlich bewertet. Deshalb gibt es fuer mich drei Sterne; waere alles wahr gewesen wie von der Autorin urspruenglich behauptet, waeren es sicher fuenf geworden.
PS: Da ich zur Zeit in Kanada bin, habe ich keine Umlaute und kein scharfes s. Ich bitte dies zu entschuldigen.
0Kommentar| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.