Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16
Kundenrezension

376 von 401 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfektes Gerät mit kleinen "Kanten", 15. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Pixma iP7250 Farbtintenstrahl drucker (WLAN, Auto Duplex Druck, 9600 x 2400 dpi, USB) schwarz (Personal Computers)
Nach dem mein ca. 2.5 Jahre alter Canon Pixma iP4700 nun ein Problem mit dem Papiereinzug hat, musste ich mich nach einem neuen Drucker umschauen. Entscheidend für den Kauf waren für mich folgende Punkte:

- der Drucker muss Duplex können,
- es muss möglich sein Medien zu bedrucken

und da es eh ein neues Gerät sein musste,

- WLAN!

Zum Zeitpunkt der Vorbestellung (Anfang 10/2012) bot Amazon von Canon lediglich Multifunktionsgeräte an. Diese kamen nicht in Frage, da u. a. ein Scanner bereits vorhanden war. Somit wurde die Webseite von Canon angesteuert und mal geschaut, was dort an Geräten im Portfolio vorhanden ist.

Treffer!

Der Pixma iP7250 wurde bereits vorgestellt und neben den o. g. Punkten wies er noch einen entscheidenden aber wichtigen Zusatz auf:

- AirPrint! (um mit Apples iPhone / iPad direkt per WLAN drucken zu können)

Da ich in den letzten gut 8 Jahren sowohl vom iP4000 als auch dem iP4700 sowie der Scanner-Serie von Canon begeistert war, wurde gleich bei Amazon nach dem Gerät gesucht, dieses gefunden und direkt vorbestellt!

Am 10.11.2012 war es dann soweit - der iP7250 wurde geliefert!

Neben den in den "Produktmerkmalen" im Lieferumfang genannten enthaltenem Drucker, samt erster Ausstattung aller 5 Patronen sowie Stromkabel als auch Installation-Quick-Step-Anleitung, CD-/DVD-Halterung für Mediendruck sowie Software/Treiber-CD (die auch das Online-Handbuch beinhaltet) ist aber auch - unerwähnt! - von Canon ein USB-Kabel beigelegt! Es muss also nicht - wie sonst üblich - noch zusätzlich "teuer" ein USB-Kabel gekauft werden.

Nach dem Auspacken der erste "kleine Schock" - das Gerät wirkt wuchtiger und größer als der iP4700 - schon in der Tiefe mit ca. 40cm deutlich umfangreicher als der iP 4700 mit knapp 29cm. In der Breite mit 45cm zu 43cm ist er fast identisch geblieben. In der Höhe mit ca. 13cm zu 16cm jedoch dann etwas "sparsamer".

Beim Aufbau der nächste "kleine Schock", man muss sich umstellen, was die Papierzufuhr betrifft. Entgegen der vorherigen Modelle gibt es keinen vertikalen Papierschacht hinten am Gerät mehr. Das Papier wird immer unten in eine Kassette gelegt, die aber mit der Front abschließend komplett im Gerät verschwindet - was die Zunahme in der Tiefe erklärt. Der Canon Pixma iP7250 besitzt vorne zwei Kassetten, die obere der beiden für kleine Medien - ACHTUNG: wenn man die Kassette raus nimmt und umdreht, findet man die eingerastete Medien-Halterung um z. B. CDs bedrucken zu können! - und die untere für u. a. DIN A4-Papier.

Nach Installation der Treiber zeigt sich auch, warum keine vertikale Papierzufuhr mehr vorhanden ist - offenbar ist das Gehäuse "universell" und soll auch für kommende Multifunkionsgeräte dienen. Denn der Treiber zeigt, neben "Drucker" auch "Scanner" an (welcher natürlich leer bleibt).

Aus Herstellersicht verständlich, aus persönlicher hingegen unschön - denn so wird das "mal eben Papier nachlegen" umständlicher.

Zurück zur Installation - diese ist mit dem "Faltblatt" (= Installationsanleitung), auch wenn man erst mal skeptisch sein könnte, super einfach! Selten, dass ich ein Gerät in Betrieb genommen habe, bei dem "folgen Sie einfach den Schritten" der Realität entsprach. Auch die Einbindung an zwei PCs (1 PC per WLAN und 1 PC per PowerLine-Adapter über FRITZ!Box 7170) und einem Laptop per WLAN war ohne Schwierigkeiten oder Probleme möglich. Der Treiber erkennt automatisch ob die Eingabe eines WLAN-Schlüssels (diesen sollte man sicherheitshalber zur Hand haben!) notwendig ist und zeigt dieses im Bedarfsfall deutlich und unmissverständlich an, so dass die Installation / Einrichtung auch weniger versierten Anwendern problemlos möglich ist. Das dies auch anders, deutlich komplizierter bis fast nicht dokumentiert geht, zeigt HP mit seinem HP LaserJet Professional P1102w - geschlagene 1.5 Std und diverse Nicht-Jungendfreie-Flüche waren notwendig, den (lt. Anleitung) "einfach" einzurichten.

Mit Treiberinstallation wird das sog. Canon QuickMenü installiert, dass über 10 Icons den Zugriff auf alle wichtigen (z. B. Geräteeinstellungen, Druckoptimierung) und unwichtigen (Diashow-Erstellung) einfach und komfortabel ermöglicht.

In der Konfiguration des iP7250 zeigt sich dann auch schon der erste Kritikpunkt: man kann den Drucker so konfigurieren, dass er sich z. B. nach 15min (oder mehr) automatisch ausschalten soll, sofern keine Druckaufträge mehr vorhanden sind. Doch ist dies NICHT möglich - die Software weißt sogar deutlich darauf hin - wenn das Gerät per Netzwerk (inkl. WLAN) eingerichtet wurde. Hier muss das Gerät, wenn es nicht mehr benötigt wird MANUELL ausgeschaltet werden. Hier hat Canon ganz klar Nachbesserungsbedarf!

In der Druckqualität weiß der iP7250 erneut zu Punkten, wie schon der iP4700 - sowohl im Textdruck als auch Farb- und Fotodruck zeigen sich hervorragende Ergebnisse. Der Textdruck zeigt fast Laserdrucker-Qualität. Aber auch im Sparmodus sind die Ausdrucke sehr gut. Die Reichweite als auch die Druckkosten können nach fast 1 Woche im Betrieb nicht beurteilt werden. Doch zeigen die Preise für neue Druckerpatronen wieder mal, dass eine komplette Ausstattung (5 Patronen) fast so teuer (ca. 65 EUR) wie ein neues Gerät (ca. 80 EUR) sind. Bleibt abzuwarten und zu hoffen, dass schnell kompatible Patronen von Drittanbietern auf den Markt kommen!

Die Kehrseite, und damit ein weiterer Kritikpunkt, ist das Betriebsgeräusch: es ist (gefühlt) etwas höher als beim iP4700. Insbesondere, da man im Treiber unter "Geräuscharme Einstellungen" bspw. konfigurieren kann, wann der Drucker geräuscharm sein soll. Im Test habe ich - unabhängig der Einstellung - keine Veränderung im Betriebsgeräusch ausmachen können. Hinzukommt, dass scheinbar alle 2-3 Druckaufträge eine Reinigung der Patronen durchgeführt wird, was a) den Druckauftrag "verlangsamt" und b) teure Tinte kostet. Trotz intensiver Suche in der Treibersoftware, hab ich keine Möglichkeit gefunden, dies zu unterbinden - auch dies sollte Canon endlich mal nachbessern!

Sehr schön gelöst ist, dass die Papieranlage nicht ständig geöffnet sein muss. Startet ein Druckauftrag öffnet der Drucker automatisch die Papieranlage! Es sollte jedoch sichergestellt sein, dass nichts unmittelbar vor dem Drucker steht. ;-)

Zusammenfassend - ohne Priorität oder zusätzliche Gewichtung:

+ gute, verständliche Aufbau- & Einrichtungsanleitung
+ USB-Kabel inklusive
+ einfache Einbindung ins WLAN
+ öffnet Papierausgabefach automatisch
+ sehr guter Text und Farbdruck (auch im Sparmode)
+ sehr schnell (auch bei höchster Qualität!)
+ robustes, aber schlicht-schönes Design
- keine vertikale Papierzufuhr mehr
- tiefer, "klobiger" als Vorgänger
- Betriebsgeräusch höher als beim alten iP4700
- scheinbar bei jedem 2.-3. Druck Reinigung der Patronen
- in Netzwerkbetrieb (inkl. WLAN) kein automatisches Ausschalten des Gerätes
- teure Original-Patronen (wie bei fast allen Herstellern)

Fazit:
Nach fast 1 Woche bin ich sehr zufrieden, und trotz der o. g. Kritikpunkte bereue ich den Kauf nicht! Die Konfiguration (automatisches Ausschalten), des Betriebsgeräusches und die Reinigung kosten dem iP7250 jedoch insgesamt 1 Stern und damit die Höchstwertung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.02.2013 21:44:57 GMT+01:00
Hochhaus meint:
Danke für diese Ausführlichkeit. Jetzt werde ich mir auch einen IP 7250 zulegen, als Nachfolger für den 4700, der leider nach 31/2 Jahren Probleme mit dem Papiereinzug bekommen hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2013 12:12:25 GMT+01:00
Wolf meint:
Wie kann ein Tester 4 Punkte für diesen Schrott-Drucker vergeben, wenn er nicht bei CANON angestellt ist?
Tintenverbrauch: Umweltverbrechen hoch 10
Geräusch: Nerv dröhnend
Anlauf: es vergeht eine Ewigkeit
Geschwindigkeit: bei Fotodruck absolut schwach
Software: kann man in die Tonne kloppen
Firmware: auf Verbrauch getrimmt, mit unsinnigen Warnmeldungen, um andere komp. Patronen zu verhindern, ständige Ausfälle und neue endlose Reinigungsvorgänge, Farben fallen spontan aus und alles geht von vorne los
Fazit: der schlechteste Drucker aller Zeiten von Canon (besitze 6 Vorgängertypen zum Vergleich!)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.11.2013 13:45:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.11.2013 13:54:32 GMT+01:00
Joern Coelsch meint:
Sorry, aber in dem man NICHT bei Canon arbeitet - die zahlen einfach zu wenig!

Ansonsten, jedem seine Meinung - einfach eine eigene Rezension schreiben.

Veröffentlicht am 14.01.2014 07:56:11 GMT+01:00
Hallo und vielen Dank für die Infos, aber mir ist jetzt immer noch nicht klar, ob man in den Drucker auch Patronen von anderen Firmen einsetzten kann. Jetzt hast du den Drucker ja schon länger, geht das? und geht das gut? lg die Steff

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.01.2014 08:20:26 GMT+01:00
Joern Coelsch meint:
Ja, ohne weiteres - habe mir zuletzt jene Patronen gekauft:

10 Druckerpatronen für Canon LS- PGI550XL LS-CLI551XL MIT CHIP und Füllstandanzeige für Canon Pixma iP7250, MG5450, MG6350, MX725, MX925, kompatibel zu PGI550BK , CLI551C , CLI551M, CLI551Y und CLI551BK

Bin sehr zufrieden mit denen.

Veröffentlicht am 02.02.2014 01:17:28 GMT+01:00
bnatter91 meint:
Hallo, erstmal danke für die ausführliche Rezension :)! Finde ich super ;)! Was mich allerdings noch sehr interessieren würde und leider nicht wirklich aus deiner Rezension hervorging ist wie es mit dem Bedruck von CDs/DVDs aussieht. Ich bin momentan auf der Suche nach einem Drucker den ich hauptsächlich dafür nutzen kann. Könntest du ihn dafür empfehlen und wie sieht es da mit dem Verbrauch aus? Kannst du sagen wie viele Medien man mit so einem Tintenset bedrucken kann. Was für mich auch eine wichtige Info wäre ist ob man z.B. oben eine DVD reinlegen kann und diese dann direkt auf ein weißes Medium bedruckt werden kann? Wäre super wenn du mir da mit ein paar Infos weiterhelfen könntest und vllt. kennst du oder jemand hier der für mein Vorhaben am Besten geeignet wäre :0 :) ;) Liebe Grüße, Aljoscha

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2014 01:21:40 GMT+01:00
bnatter91 meint:
Hallo Wolf, auch deine Meinung würde mich interessieren. Vllt. kannst du mir ja einen Tipp geben. Kenne mich nicht so gut aus. Wie unten beschrieben suche ich einen Drucker mit dem ich hauptsächlich CDs/DVDs bedrucken will. Welchen Drucker würdest du da empfehlen? Sollte logischerweise sparsam sein was die Tinte angeht :) Vielen Dank schonmal im Voraus.

LG, Aljoscha

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2014 18:00:20 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 14.02.2014 18:50:17 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2014 18:47:57 GMT+01:00
Ben Erwin meint:
Was empfehlen Sie?

Veröffentlicht am 19.05.2014 08:49:08 GMT+02:00
DiBe meint:
Kritikpunkt "in Netzwerkbetrieb (inkl. WLAN) kein automatisches Ausschalten des Gerätes"
Stimmt nicht ganz. In den Eigenschaften kann man das einstellen
‹ Zurück 1 2 Weiter ›