Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Weihnachtsradio BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

am 17. November 2007
Miriam Meckel beschäftigt sich in diesem Buch kritisch damit, zu welchen Veränderungen neuere Informations- und Kommunikationstechnologien (Handy, E-Mail, Internet) in unserem Alltag geführt haben: Welchen Herausforderungen stehen wir im Zuge des schier unbegrenzetn Informationsangebots und der quasi uneingeschränkten Erreichbarkeit zu jeder Zeit gegenüber? Erst das letzte Kapitel beschäftigt sich mit dem empfohlenen Weg, den angesprochenen Herausforderungen zu begegnen: Gezielt eingesetzte Verknappung der eigenen Erreichbarkeit bzw. Verfügbarkeit, um die Qualität der momentanen Arbeit bzw. Kommunikation zu erhöhen. Folgende Themen werden behandelt (Kapitelübersicht):

Datenflut und Denkebbe
Die Tyrannei der Entscheidung
Mythos Multitasking
Wie Technik unser Leben bestimmt

Die Entgrenzung von Lebensort und Lebenszeit
Rollenspiele des vernetzten Menschen
Liebeskommunikation in der Netzwelt
Nackt im Netz ohne die Grenzen des Privaten
Das Glück der Unerreichbarkeit

Die Autorin beschreibt eigene Erlebnisse und Beobachtungen, erwähnt Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien und zitiert Andere an einigen Stellen. Ein ausführlicher Anmerkungsteil verweist auf Quellen und weiterführende Literatur. Das Buch ist einfach und flüssig zu lesen. Der Schreibstil ist locker und zum Teil recht humorvoll.

Einige der Thesen oder Beobachtungen haben mich wenig überrascht und ich fand den Informationsgehalt der entsprechenden Kapitel also geringer ( so z.B. ,Datenflut und Denkebbe`, ,Der Mythos Multitasking`, ,Wie Technik unser Leben bestimmt`). Andere waren für mich wertvoller (insbesondere ,Die Tyrannei der Entscheidung`). Immer aber waren die Verweise auf entsprechende wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema für mich interessant.

Etwas gestört hat mich der mir etwas plauderhaft vorkommende Stil. An einigen Stellen habe ich Absätze übersprungen in Ungeduld zu erfahren, worauf die Autorin hinaus will. Weiterhin fand ich es persönlich fraglich, ob jedes der Kapitel nötig gewesen wäre, um auf die angestrebte These hinzuführen: ,Das Glück der Unerreichbarkeit`. So fand ich die Ausflüge ins Thema ,Liebeskommunikation in der Netzwelt` zwar informativ, sie waren aber nicht notwendig, um mich davon zu überzeugen, dass es sinnvoll ist mal ,abzuschalten`. Weitere weniger gewichtige Kritikpunkte sind für mich die etwas flüchtig und lieblos eingefügten wenigen Abbildungen (nicht jede trägt eine Erklärung; nicht jede unterstützt die Verständlichkeit des Textes), sowie dass es nicht für jedes der angesprochenen Probleme eine Empfehlung gibt, wie man am besten damit umgehen sollte (z.B. wie gehe ich mit der Datenflut um, wie gelange ich zu tragbare Entscheidungen trotz eines Überangebotes an verfügbaren Alternativen). Es ist also kein ,Ratgeberbuch`, am ehesten noch ein Buch, das einem die Augen für diese Probleme öffnen will.
0Kommentar| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.