flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 30. August 2009
IPhone hin, iPhone her. Wer kennt es heutzutage nicht. Apple's Allround-Mobiltelefon hat zweifelsohne Maßstäbe gesetzt, und hat selbst mich fast ein Jahr begleitet. Doch nicht alles ist Gold was glänzt, und so hatte mein damaliges iPhone (1. Generation) schwerwiegende Probleme mit dem Display (ständige Ausfälle). Nach der ersten Reperatur war mir klar - es muss doch wieder etwas anderes her. Die damalige Akkulaufzeit von gerade einmal gut einem Tag war mir ein Dorn im Auge. 2 Tage sollte ein Telefon in meinen Augen in der Lage sein zu halten. Mein Exkurs in die Handywelt von Nokia und Sony begann. Einige Handys kamen mir durch die Hände, zuletzt das wohl "wuchtigste" Telefon - das Sony Xperia X1 (auch bekannt als HTC Venus). Aber leider disqualifizierte sich das X1 nach gut 5 Monaten aufgrund der Tatsache, das ich mich mit Windows Mobile einfach nicht anfreunden wollte, und konnte.

Kurz bevor ich mich entschloss wieder zum iPhone zu greifen (Modell: 3GS, 32GB) verglich ich noch eine andere Geräte. Kriterium war schlicht und ergreifend eine gute Akkulaufzeit, sowie Android (bzw. Mac) als Betriebssystem. Eine Tastatur wie beim X1 war zweitrangig. Nach kurzen Recherchen war die Auswahl getroffen. Zur Wahl stand:

1. T-Mobile G1 (HTC Dream) - günstig, Tastatur nur leider etwas schwacher Akku sowie Prozessor
2. HTC Magic - flotter Prozessor, besserer Akku und Trackball
3. Samsung Galaxy - LED Display, gute Verarbeitung aber leider das Samsung "typische" Design

Doch dann las ich einen Bericht über die Neuerscheinung des HTC Hero. Das Design, Akkulaufzeit und allgemein das freundliche Erscheinungsbild überzeugte mich sofort. Also orderte ich es nach kurzer Zeit und nun erfahren Sie, in wie weit meine Erwartungen erfüllt wurden. Fangen wir also an.

----- UNPACKAGING / DER ERSTE EINDRUCK / LIEFERUMFANG -----

Aufgrund meiner großen Erwartungen orderte ich mir das Telefon per Overnight-Express direkt ins Büro. Dort konnte ich es das erste mal kurz in Betrachtung nehmen. Zu-hause angekommen wurde es komplett ausgepackt und es ging los. Der Karton erinnerte mich sehr stark an den des iPhone's. Alles war wirklich vorbildlich eingepackt und machte einen enorm hochwertigen Eindruck.

Im Lieferumfang sind unter Anderem die Software, das Telefon, eine 2 GB MicroSD Speicherkarte sowie Kopfhörer und ein USB Kabel zum Laden (dazu möchte ich zum Ende noch etwas erwähnen). Eigentlich ein gewohnt rudimentärer Umfang - aber was sollte HTC auch noch großartig beilegen.

Der erste Eindruck überzeugt hier absolut und ist lobenswert zu erwähnen!

---- INBETRIEBNAHME ----

Schlicht und ergreifend. Der Akku liegt, mithilfe von einer Folie, getrennt von den Kontakten. Nur die Folie heraus ziehen, Akku wieder einlegen und es kann losgehen. Erstaunlich das der Akku dabei zu etwa 80% aufgeladen ist. Somit kann man direkt die ersten Schritte unternehmen. Für mich wohlgemerkt die aller ersten im Android-Betriebssystem.

Der Startvorgang dauert ein klein wenig (vergleichbar mit Windows Mobile) aber dann ist das Telefon auch schon voll einsatzbereit.

Die von HTC abgeänderte Android-Oberfläche mit dem Namen "Sense" begrüßt den neuen stolzen Besitzer. Der Benutzer kann von nun an an der Zahl 7 verschiedene Bildschirme konfigurieren durch die er per Fingerwisch schalten kann. Ähnlich wie beim iPhone, nur weitaus funktioneller!

Hier punktet im Bereich der Funktionalität deutlich das Hero. Auch verzichtet das Hero auf eine Onlineaktivierung wie das iPhone.

---- ANPASSUNGEN ----

Mithilfe etlichen Widgets von Android und HTC kann man seine 7 Bildschirm unglaublich gut gestalten. Das von HTC eingeführte "Szenen" ermöglicht es, voreinstellte Bildschirme zu laden. So z.B. 7 konfigurierte Screens für die Arbeit, Privat und so weiter. Die Funktion das Telefon für Arbeit und Co. anzupassen fehlt dem iPhone ganz klar.

HTC hält sein Versprechen das das Hero nicht irgendein Telefon ist, sondern genau "deins". Hervorragend, und mit viel Potential.

---- BEDIENUNG ----

Keine Tastatur, dafür aber einen guten Touchscreen bietet das Gerät aus dem Hause HTC. Der Screen ist sehr empfindlich was nur Pluspunkte beschert. Des Weiteren ist er speziell beschichtet, dies erschwert es "Fettfinger" auf das Display zu bringen und ermöglicht eine leichtere Reinigung. Das neuste iPhone 3GS bietet eine ähnliche Beschichtung die im Direktvergleich keine Unterschiede aufweist. Die Volltastatur bietet im Hoch- wie Querformat stehts eine gute Bedienung die insgesamt stark an die des iPhones erinnert. Eingaben werden zügig, wenn aber nicht ganz so schnell wie auf dem iPhone erfasst. Dafür bietet auch das Hero ein gutes Wörterbuch und eine gute Wortvervollständigung.

---- AKKULAUFZEIT ----

Hier punktet das Hero sehr. Denn bei vernünftiger Nutzung hält der Akku locker 2-3 Tage. Das ist eine sehr gute Zeit für ein Smartphone und hält somit im Fazit gleich, bzw. teils sogar etwas länger wie das neuste iPhone. Hätte HTC aber ein LED Display wie beispielsweise das iPhone oder aber auch das Samsung Galaxy verwendet genutzt, so wäre sicherlich noch mehr gegangen.

---- FAZIT ----

Nach den ersten Tagen mit dem Telefon habe ich mich darin verliebt. Die von anderen genannten Fehler tauchten bei meinem Gerät nicht auf. Weder Pixel noch mechanische Fehler! Das einzige was ich mir wünsche. Das Android noch ein klein wenig flotter wird. Aktuell ist es das 2. schnellste Betriebssystem (meiner Meinung nach). Nur das iPhone ist hier noch ein klein wenig flüssiger.

Der Trackball sowie die Hardwaretasten sind all samt gut eingelassen und die Verarbeitung wirkt rundum gut bis sehr gut. Nur ein leichtes "knartsch"-Geräusch gibt der Akkudeckel von sich - aber das ist bei Kunststoff nicht zu vermeiden.

Ich kann dieses Telefon, nach meinen Erfahrungen mit etlichen Telefonen absolut empfehlen und ich bin mir sicher, das mit späteren Updates das System nicht nur schneller, sondern auch noch umfangreicher wird. Nichts desto trotz ist de Funktionsumfang bereits jetzt größer wie beim Konkurrenten. Der Android-Market ist selbstredent. Dort erhält mal wohlgemerkt fast täglich neue Anwendungen.

Zuletzt eine Notiz zum USB-Anschluss des Telefons. Ich selber bin ein großer Freund des Mini-USB Anschlusses, das Hero hat aber an der Unterseite einen anders geformten Anschluss! Scheinbar kann man also kein handelsübliches Kabel nutzen - aber falsch! Denn man kann jedes übliche Kabel an dieses Telefon anschließen, die abgeänderte Form des Mini-USB Anschlusses ist wohl scheinbar nur ein Designelement ohne weitergehende Folgen.
109 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|66 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

3,1 von 5 Sternen
88