Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Neuerscheinungen 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16
Kundenrezension

30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen (Absichtlich) Viel Potential verschenkt, für Audiofans trotzdem (fast) ein Muss, 15. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Apple MD821ZM/A Lightning auf USB Adapter (Wireless Phone Accessory)
Irgendwie ist das das erste Apple Produkt, das ich besitze, mit dem ich nicht wirklich zufrieden bin. Bei der Nutzung wird einfach sofort klar, dass man in seinen Möglichkeiten absichtlich beschränkt wurde. Aber gut, kommen wir zum Wesentlichen:

Ich nutze den Adapter als digitalen Audioausgang für mein iPhone. Seit iOS 7 gibt es nämlich das undokumentierte Feature, das über diesen Adapter ein digitales Audiosignal ausgegeben wird. Was das bringt? Man kann den internen DAC des iPhones umgehen. So kann man einen externen anschließen und auch unterwegs in 24bit Musik hören (der interne kann nur 48khz/16bit). 96khz sind kein Problem. 192 konnte ich leider mit meinem FiiO E17 nicht testen (der kann nur bis 96 über USB). Das klingt nicht nur besser, als netten Nebeneffekt kann man auch hochohmige Kopfhörer betreiben (theoretisch...- mehr dazu gleich), da der FiiO auch als Kopfhörerverstärker dient.

Soviel zur Theorie, jetzt zur Praxis.
Apple hat den Strom, den die Peripherie über den Adapter ziehen darf auf ein absolutes Minimum begrenzt. Per Software!. Das führt dazu, dass der E17 nicht ohne weiteres funktioniert, weil das iPhone einem frech ins Gesicht sagt: "FiiO E17 DAC verbraucht zuviel Strom". Heisst soviel wie: Jo, ich erkenn das Ding das da dran hängt, aber ich lass Dich nicht. Ätsch!. Abhilfe kann man schaffen, indem man einen USB Hub dazwischen hängt und am E17 das Laden über USB abschaltet. Allerdings geht es dann nur bis zu einer gewissen Lautstärke (die mir aber mit 35 Ohm Kopfhörern deutlich ausreicht), da sonst wieder die Meldung auf dem Display erscheint. Falls man also mit 250 Ohm Kopfhöreren hören möchte, wird es sicher sehr eng mit der Lautstärke.
Durch den Hub bekommt man allerdings ein ansehnliches Paket an Elektronik, das quasi nicht portabel ist. Für den Einsatz zuhause aber ok.
Eigentlich sollte man dem Adapter dafür nur einen Punkt geben. Allerdings muss man zugeben, dass es sich um ein undokumentiertes Feature handelt und er für seinen eigentlichen Einsatzzweck gute Dienste leistet.

Am iPad kann ich meine Kamera (Nikon D7000) per Kabel anschließen und die Bilder herunterladen. Ich kann sogar den Card-Reader, der bei meiner EyeFi Karte dabei war, benutzen. Sticks werden erkannt, funktionieren aber nicht. Hier schlägt also wieder die künstliche Begrenzung zu. Am iPhone geht der Bilderaustausch übrigens nicht. Warum? Das weiß nur Apple...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.08.2015 13:46:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.10.2015 20:56:28 GMT+02:00
Netzbesteller meint:
Hmm, ich schätze, für einige Leute eine hilfreiche Rezension. Was sich mir beim besten Willen nicht erschließen will: Warum will man unterwegs(!) - was ohnehin mit einer gewissen Geräuschkulisse verbunden ist - mit 24bit hören wollen bzw. meint man, den Unterschied zu 16bit überhaupt hören zu können?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.10.2015 19:51:52 GMT+02:00
Simon meint:
Sicherlich kann man einen Glaubenskrieg darüber lostreten, ob man den Unterschied hört, oder eben nicht. Muss man aber nicht.
Für Kaufinteressenten, die den Adapter so nutzen wollen wie ich, hoffe ich bei der Kaufentscheidung helfen zu können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.10.2015 20:55:29 GMT+02:00
Netzbesteller meint:
>>Sicherlich kann man einen Glaubenskrieg [...]Muss man aber nicht.<<

Da haben Sie absolut recht. ;) Wollte auch keinen Streit anfangen, sondern einfach nur aus purer Neugierde wissen, ob es Leute gibt, die einen solchen Unterschied hören können und wenn ja, worauf man dabei genau achten muss.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2016 09:31:59 GMT+01:00
Erik Fässler meint:
Vielen Dank für die Rezension! Ich habe genau diesen Einsatzzweck vor, mit einem E17K Alpen 2. Schade, dass man wegen des Stromverbrauchs aufpassen muss. Frage: Man braucht also wirklich einen USB-Hub UND muss die Aufladefunktion am FiiO ausschalten? Ich hätte erwartet, dass letztes ausreichen würde.
Bzgl. des Glaubenskrieges: Ich will auch niemandem erklären, was er/sie unterscheiden kann oder auch nicht. Für mich besteht der Mehrwert im allgemein besseren DAC und der Möglichkeit, hochohmige Kopfhörer anzuschließen. Allein das gibt es einen ganz klaren Klangvorteil, den man auch problemlos hört und der - meiner Meinung nach - lohnt. 24bit vs. 16vs - wir fangen besser nicht an ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›