find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

Irgendwie ist es seltsam, wenn eine Band ihr Ende schon seit ein paar Jahren durch die Welt posaunt, dabei aber auch gleichzeitig noch ein Abschiedsalbum in Aussicht stellt. Der Abschied auf Raten hat nun ein Ende, denn nun liegt mit The Last Spire das letzte Werk von Cathedral vor.

The Last Spire ist ein starkes Album geworden. Es kann zwar nicht an die ersten drei Alben der Briten heranreichen, dies hat aber auch niemand erwartet, oder?

Wie gehabt fließen die Cathedral Songs wie Lava aus der heimischen Stereoanlage, der Sound, welchen die Band für ihr letztes Album ausgewählt hat, ist ordentlich knarzig. Genauso wie man es erwartet hat. Das Intro “Entrance To Hell“ ist vielleicht ein wenig lang ausgefallen und wenn der Eingang zur Hölle sich schon so furchterregend anhört, wie mag es dann erst mitten in Lucifers Wohnzimmer klingen?

“Pallbearer“ ist der erste richtige Abschiedssong des Albums. Die Gitarrenwände sind undurchdringlich und zähflüssig und wechseln sich mit gelegentlichen akustischen Pausen ab, in denen die Backgroundsängerin ihr Können zum Besten geben darf. Kurz vor Ende des Songs zieht die Band das Tempo einmal kurz an.

“Cathedral Of The Damned“ beginnt etwas flotter und ist für mich der beste Song von The Last Spire. Cathedral zeigen sich hier etwas flexibler. Warum mich der Song manchmal etwas an die Paradise Lost Frühphase erinnert, weiß ich nicht, allerdings zeigt dies, wie groß der Einfluss der Briten auf die Doom Metal Szene ist.

Die Songs sind größtenteils überlang, Cathedral schaffen es aber zu keinem Zeitpunkt langweilig zu werden, was dafür spricht, was für ein gewiefter Songwriter Lee Dorrian ist.

Cathedral und Doom Metal Freaks kann man dieses Album bedingungslos empfehlen. Schade, dass die Band nicht weitermacht!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime