Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17
Kundenrezension

34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sympathische Gigantomanie, 19. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Grönemeyer - Schiffsverkehr Tour 2011: Live in Leipzig [2 DVDs] (DVD)
Der Kontrast, zwischen der Star untypischen, demonstrativen Normalität die Herbert Grönemeyer verkörpert und der absoluten Materialschlacht im Bühnenbau und Visualisierung auf seinen Tourneen, wird von Tour zu Tour heftiger. Erstaunlich ist, daß gerade diese Ambivalenz nicht nur einfach funktioniert, sondern ganz wesentlich zum Charme von Grönemeyer Konzerten beiträgt.

Da steht eine Bühne vom Ausmaß einer Kleinstadt in einem riesigen Stadion und fährt mit einer Fülle an Effekten auf, die einen selbst ohne Ton völlig überfahren. Und auf dieser sauteuren Konstruktion schreitet niemand majestätisch die Stege ab und agiert mit bedeutungs-schwangeren Gesten, da gibt niemand dem Volk den Halbgott den es ehrfürchtig anbeten darf, sondern es latscht ein lässiger Mittfünfziger auf die Bühne, so als beträte er einen Supermarkt, allerdings mit einer übers ganze Gesicht ablesbaren diebischen Freunde eines Lausebengels, der zu Weihnachten genau das unterm Baum findet, worauf er seine Eltern monatelang hinmanipuliert hatte. Er hüpft und verrenkt sich seltsam (nennt das tanzen), macht sich vor zigtausend Menschen Sorgen um die Beständigkeit seiner Frisur, freut sich unverstellt des Lebens und ist trotz der gigantischen Dimensionen ganz nah bei jedem einzelnen in der Weite des Stadions. Dafür wird er von seinem Publikum vielleicht nicht angebetet, wie manch anderer Stadion-Akteur, aber geliebt.

Das mag reichlich pathetisch klingen, doch wenn man zum Vergleich eine U2 oder Madonna DVD einlegt, erlebt man natürlich auch Begeisterung im Publikum, aber es dominiert der Wow-Effekt. Hier ist es herzlicher und das ist selbst in der Konserve noch fühlbar.
Selbstverständlich ist Herbert Grönemeyer nicht der einzige Musiker, bei dem das Verhältnis zum Publikum mehr ist als eine Zeitgeist-Verbindung oder reine Helden-Verehrung, aber der Einklang der Gegensätzlichkeit zwischen technischer Opulenz und menschlicher Authentizität, fällt mir bei niemandem sonst so sehr auf.

Neben der atemberaubenden Bühne, ist die Kamera-Führung auf "Schiffsverkehr - Live in Leipzig" absolut eindrucksvoll und zoomt den Zuschauer gelassen durch das Stadion, in jeden Winkel der Bühne, ohne ständig mit hektischen Schnitten zu nerven oder hölzern abgehackte Bildfetzen unpassend aneinanderzureihen.

Die Setlist ist Grönemeyer typisch. Da kann man zurecht bemängeln, daß die ganz großen Überraschungen traditionell ausbleiben. Im Kern steht mit neun Liedern das neue Album - gut so, denn wenn ein Künstler auf Tour sein neues Album nur mit 2-3 Liedern abbildet, war ihm das Werk wohl selbst nicht allzu wichtig - und ansonsten gibt es große Grönemeyer-Songs satt (insgesamt 25 Titel!), aber da wäre etwas mehr Abwechslung von Tour zu Tour erfreulich.
Sicherlich wird es mit wachsendem Gesamtwerk immer schwieriger auszuwählen und natürlich gibt es die Must-plays wie "Männer", "Flugzeuge im Bauch", "Mensch" und "Halt mich", ohne die ein Konzert einfach nicht rund wäre.
Dennoch wären vier, fünf unerwartete Überraschungen im Tour-Programm das einzig noch Verbesserbare. Album-Songs etwa, die ewig nicht gespielt wurden oder auch gern mal Cover-Songs - oder ein Gedicht aufsagen, das wäre doch auch mal was. Als Grönemeyer zum ersten mal bei der "Mensch-Tour" als Zuzuzuzugabe "Der Mond ist aufgegangen" von Matthias Claudius spielte, war das so eine Überraschung, etwas das über das zurecht zu erwartende "Neues Album + Greatest Hits - Programm" hinaus ging.

"Schiffsverkehr - Live in Leipzig" ist in Bild, Ton, Inhalt und Darbietung ein sensationelles Live-DVD-Album geworden. Meckern gilt nicht! Gäbe es "Stand der Dinge" (Programm der "Bleibt alles anders - Tour" + Orchester) nicht, wäre es wohl das bisher beste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2011, 21:28:35 GMT+1
Kipsy meint:
Super tolle Rezension..habe ich mit Freude zu Ende gelesen... :-)

...Besser hätte man es kaum beschreiben können! Danke!

Veröffentlicht am 23.11.2011, 12:30:19 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2011, 23:28:48 GMT+1
gracd15 meint:
Wenn Sie beim Ton "Stereo" meinen, gibts nichts zu meckern ;-)
Beim 5.1-Soundmix dagegen schon!
Dieser ist bei der DVD-Mensch deutlich besser. Das Bild (LCD-1m) auf gleichem Level.
Fazit:
Von Mensch-2003 zu Schiffsverkehr-2011 DVD-technisch kein Fortschritt erkennbar :-( leider!

Veröffentlicht am 23.11.2011, 17:00:39 GMT+1
Schoko meint:
Allein der Beginn ihrer Rezension ist schon ein Hohn...Die Bühne eher winzig und durchsichtig, der Hintergrund leere Stadionränge, die Konstruktion (sollte wohl ein Schiff darstellen) sind kühle Metallmasten an denen gerade mal mehr als "3" Monitore hängen. Also...mal bei der Warheit bleiben besonders über den "Ton". Alles Subjektiv oder alles nur Werbung?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2011, 21:13:23 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2011, 21:32:17 GMT+1
@ Schoko:
Die Bühne eher winzig?
Sicher, daß wir von der selben DVD reden?
Wie in den Stadien, so auch auf der DVD zu sehen war, und keinesfalls exklusiv von mir, sondern in nahezu allen Presseberichten zur Tour bemerkt wurde (weil eben so auffällig üppig), ist die Schiffsverkehr Bühne eine gigantische Konstruktion.
Weder Hohn noch Werbung, einfach nur Begeisterung meinerseits.

@ gracd15
Zum Ton - richtig, ich höre Stereo.
Das ist sicherlich schwer subjektives Empfinden, aber Mehrkanal-Ton ist bei Filmen meist eine Bereicherung, aber bei Musik nervt es mich eher.
Im Konzert befinde ich mich auch vor der Bühne und nicht inmitten der Musiker.
Die Formel 5.1 = besseres Klangerlebnis als in Stereo, gilt bei Musik (wenn überhaupt) nicht pauschal. Technik-Freaks werden das bestreiten, Musik-Freaks werden mir mehrheitlich eher zustimmen.
Es mag Ausnahmen geben, aber tendenziell ist ein guter Stereo-Mix für Musik das Optimum. Zumindest für meine Lauscher. Daher gilt mein Ton-Lob bei diesem Album der Stereo-Spur.

@ D.Tanja
Herzlichen Dank!

Veröffentlicht am 24.11.2011, 00:05:54 GMT+1
gracd15 meint:
@Christian Günther:
Der Stereo/Vinyl-Fan wird halt niemals die neue 5.1-Fraktion tolerieren...
Ich kann damit leben, so höre ich halt guten 5.1-Surroundmix genüsslich mittendrin statt nur davor. Denn meine beiden Ohren hören da schon Unterschiede ;-)
Nicht als Technik-Freak - sondern gerade als Musik-Fan!

Aber bitte, bitte keine Diskussion ... jeder soll doch gern seinen eigenen Geschmack haben!
Und ich denke mal dafür werden ja auch die unterschiedlichen Tonspuren angeboten... (Nur bei der Stereospur gibts halt weniger zu meckern!)
Ihre Lieblingstonspur war dabei - meine leider hier nur schlecht umgesetzt. Und das möchten Gleichgesinnte schon wissen!

Wenn auch in Old-Stereo; ist es trotzdem ein toller Live-Mitschnitt und eine gute Rezension von Ihnen darüber.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2011, 02:06:09 GMT+1
Danke, danke. Tolerieren schon, Unterschiede hören auch, aber bei Mehrkanal stört mich was Fans wohl begeistert. Ich will nicht, daß der Saxophonist links hinter mir steht, wer weiß was der da macht ;-)

Veröffentlicht am 01.12.2011, 21:52:29 GMT+1
Heike meint:
Wundervolle Rezension, Sie beschreiben Herbert Grönemeyer so, wie ich ihn empfinde. Es macht großen Spaß, Ihren Beitrag zu lesen, tolle Wortwahl! Vielen Dank!

Veröffentlicht am 17.12.2011, 14:13:13 GMT+1
Hat diese dvd deutsche untertitel?

Veröffentlicht am 24.12.2011, 07:07:17 GMT+1
blackstone meint:
Ich war in Leipzig dabei. Wie schon auf allen anderen Touren Grönemeyers seit 98.
In einem Satz: Es war schonmal mehr los...
Enttäuschend: Die Bühne. Bisschen Auslauf für Herbert. Drei Videoleinwände. Paar Lampen. Bisschen Nebel. Alles so "naja".
Ja - das ist gigantisch. Gigantisch bescheiden.
Der Sound war mal wieder unterirdisch. Einfach nur laut und plärrig.
Genügt vielleicht vielen Konzertbesuchern. Mir nicht.
Die "Show": Wiedermal braves Runtergesinge der Live-Version der Titel und die immer gleichen Witzchen Grönemeyers dazwischen.
Ich glaube, für mich war es das letzte Grönemeyer-Konzert.
Zur DVD:
Der ständige Wechsel zwischen Seilbahn- Kran- und den Handkameras nervt gehörig.
Grönemeyers Ding ist nun nicht eine tolle Bühnneshow oder -performance - das kann man dann auch nicht durch wildes hin- und hergeschneide rausholen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 203