Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17
Kundenrezension

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Lass dir deine Lieder nicht von Marktforschern schreiben!", 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Hatte ich Dich nicht gebeten im Auto zu warten (Audio CD)
"Lass dir deine Lieder nicht von Marktforschern schreiben!" heißt es in einer Zeile im Refrain von "Gib alles oder vergiss es". Das ist schon wieder so ein typischer Michy Reincke Satz; einer von vielen auch auf diesem Album; den Mann in einen Felsen schlagen möchte (oder, da ja heute kaum mehr wer an Felsen vorbei läuft, vielleicht doch besser als Leuchttafel an allen Hauptstraßen aller Großstädte, soviel Kompromiss wird nötig sein). Schaut man sich die Charts an, dann reflektieren sie über weite Strecken eben jenes Gedudel, was uns die Mainstream-Radiosender als Musik zwischen die Werbeblöcke kleistern; Zielgruppenorientierte Beschallung, möglichst wenig Charakter in Ton, Text und Stimme, denn an Charakteren könnte man sich stören und der geneigte Endverbraucher könnte letztlich genervt umschalten und so die Werbebotschaft verpassen.

Nun, es gibt aber auch jene (und das sind erstaunlicherweise gar nicht so wenige), die gehören partout zu keiner Zielgruppe, denen gehen formatierte, überraschungsbefreite Radioprogramme gewaltig auf den Zeiger, die bleiben stoisch einfach Menschen und werden und werden einfach keine tumben Endverbraucher und - und das vor allem! - die tun unerbittlich, was Menschen tun: sie denken und fühlen!
Und für genau jene, gibt es Musiker wie Michy Reincke, der Musik in erster Linie zur Unterhaltung seiner Leute macht, die aber erfordert, dabei den Kopf nicht auszuschalten. Und wenn es ans Herz geht, dann aber richtig und mit Anlauf. Da wird nicht eine Phrase gedroschen, sondern die Fülle der Worte solange geschüttelt, bis sie in einer Abfolge als Liedtext daliegen, wie sie nie zuvor aufgereiht wurden - und dennoch nicht intellektuell verschwurbelten Wortbrei ergeben. Darin ist er Meister.

Beispiel vom neuen Album? Nehmen wir das bereits zitierte Lied:

...Gib alles oder vergiss es!
Biete der Dummheit die Stirn
Wir sind die Menschen und können die Maschinen verwirren
Gib alles oder vergiss es!
Zeig Seele und wer du bist
Dann machen wir die Welt mal richtig auf und sehen nach was wirklich drin ist...

Dazu seine ureigene hanseatische Mixtur aus Pop und Chanson von Hand und mit energiegeladener Band gespielt. Herz, Kopf, Ohr, was wollt ihr mehr?

Nun könnt ich mich an den Titel des zweiten Liedes seines neuen Albums halten - "Ich will die Sache nicht unnötig in die Länge ziehen" - und die Rezension hier beenden, aber er hält sich ja selbst nicht dran, also mach auch ich noch ein paar Zeilen weiter. Doch zunächst noch einmal der Musiker-Poet höchstselbst:

...Ich will die Sache nicht unnötig in die Länge ziehen
Doch ich kann dich auch nicht so einfach gehen lassen
Du bist'n bisschen kaputt
Aber irgendwie schön anzusehen und -zufassen...

Es ist ja zum Glück nicht so, dass es in Deutschland nicht einige begnadete Textschreiber unter den Musikern gibt; ob nun Kunze oder Grönemeyer, mit ihren Wortgewittern, die zuweilen mehrerer Anläufe bedürfen, um einen einigermaßen konkreten Sinn herauszufiltern; oder Reinhard Mey, der in glasklarer und unkomplizierter Sprache Alltag zum Ereignis umdichten kann; aber keiner hat wie Michy Reincke die Herzsprache definiert.
Kein zweiter, der emotionale Schleudertrauma so in Worte fassen kann wie er - "Sie begegnete mir auf die gleiche Art wie der Blitz in einen Baum einschlägt" (Lied 7 dieses Albums) - oder der, wo andere zum x-ten mal eine abgetakelte Variation von Liebeserklärungen auf die Gesangsmelodie dübeln, Sätze zaubert wie "... und es fühlte sich so an, als würden Vögel durch mich hindurch fliegen; deine Augen genügen..." (Lied 4); oder der auf so wohltuende Weise die Unterschiede zwischen Frauen und Männern bekennt und zelebriert und mit Lausbuben-Casanova-Charme dem Gleichmacherei-Mainstream ein verneinendes "Wie arm wär das denn!" entgegnet, und der all den Lust-Verhinderern ( und -Verhinderinnen, für die besonders korrekten) mit ihren eigenen Verbotsschildern von außen die Kühlschranktür verkeilt, auf dass sie bitte drinnen bleiben mögen, samt ihrer politisch korrekten Unlust, die das Miteinander nur kühler macht, nicht besser. "...Frauen - nicht leicht zu durchschauen; ich glaube, sie wissen oft nicht, was sie wollen; selber schuld wer das nicht genießt..." (Lied 6)

Kurzum: "Hatte ich dich nicht gebeten im Auto zu warten" ist im Jahr 30 nach "Taxi nach Paris" (Michy Reinckes Debüt, damals und noch bis 1989 unter dem sinnigen Firmennamen Felix de Luxe), seine insgesamt nun schon 14. durchweg gelungene Platte. Und er zählt zu den wenigen Musikern, die musikalisch mit den Jahren immer noch spannender und besser werden; textlich war er schon immer ganz oben und hat offenbar keine Mühe mit jedem neuen Album immer neue, nie zuvor gesehene Wortbilder zu malen.
Allein was mir dieser Albumtitel sagen soll, gebe ich gerne zu, noch nicht so ganz kapiert zu haben; denn er kommt in keinem der zwölf Lieder des Albums vor, wodurch er sich vielleicht erschlösse. Sei's drum.

"Immer Sonne ist Wüste" sang Reincke irgendwo auf seinem 2009er Album "Jetzt ist schön"; und im Grunde hat er ja auch recht; man braucht ab und zu auch mal einen schlechten Song, um die guten wieder schätzen zu können. Doch spätestens seit "Tonstrom" (seinem Album aus 1999) vermag ich keinen mehr zu finden, hier auf dem neuen Album schon gar nicht - aber Wüste ist deshalb noch lange nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]