find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 26. Oktober 2011
Was für ein Buch! Als ich "I am Number 4" zu lesen begann, hatte ich ja keine hohen Erwartungen gehabt, sondern wollte eigentlich nur ein kurzweiliges Lesevergnügen für die Pausen in meiner Klausurvorbereitung. Stattdessen war die Geschichte um John Smith so spannend, dass ich das Buch innerhalb eines Tages verschlungen und sofort den Nachfolger bestellt hatte. Und auch der hat es in sich!

"The Power of Six" setzt da an, wo "I am Number 4" aufgehört hat - John flieht mit Sam und Six aus Paradise und macht sich auf die Suche nach dem Rest der Garde. Ihm auf Fersen sind inzwischen nicht nur die Mogadorians sondern auch die Polizei, da er fälschlicherweise als Terrorist beschuldigt wird. Das Buch erzählt aber auch die Geschichte von Nummer 7 - Marina - einem etwas frustrierten Mädchen, das in einem spanischen Kloster aufwächst, weil ihr Cêpan zwanghaft versucht, ihre Vergangenheit und ihre Mission zu leugnen. Die Zeit der Verdrängung nimmt allerdings ein jähes Ende, als die Mogs auch Marina auf die Spur kommen...

Die Fortsetzung ist ein mindestens genauso spannender Page-Turner, wie "I am Number Four" und man will das Buch schlichtweg nicht wieder aus der Hand legen! Es gibt zahllose grandiose Actionszenen, einige unvorhersehbare Wendungen und ein Finale, das einem schlichtweg den Atem raubt. Zudem erfährt man mehr über die brutale Vergangenheit von Six, den Planeten Lorien und die Rolle der überlebenden Garde.

Zugegeben - schon in I am Number 4 wurde nicht unbedingt mit Klischees gegeizt, und auch das Klosterleben von Marina ist genauso wie man sich das gemeinhin vielleicht vorstellen würde. Der Geschichte tut dies meiner Meinung nach aber überhaupt keinen Abbruch! Die Charaktere sind allesamt so gezeichnet, dass sie zugänglich sind und der Leser schnell mit ihnen warm wird. Six ist dabei mein absoluter Favorit - ich kann mich an kaum eine weibliche Figur erinnern, die so tough, charismatisch und aufregend ist, wie dieses Mädchen! Sie ist einfach in jeder Szene grandios und die Schilderung ihrer Vergangenheit dürfte jedem Leser nahe gehen.
John versucht in diesem Band mit der Trauer um den verstorbenen Henri, seiner Sehnsucht nach Sarah und seinen aufkommenden Gefühlen für Six fertig zu werden. Und auch wenn er dieses Mal einige falsche Entscheidung trifft (manchmal fragt man sich schon - wie blöd kann man eigentlich sein?), bleibt er stets sympatisch und man kann sich gut in ihn hineinversetzen. Zudem sorgen seine Aussetzer stets für weitere spannende Verwicklungen.
Sam, der kleine liebenswerte Nerd ist verantwortlich für so manche lustige Szene, entwickelt sich aber zusehends zu einem sehr starken Charakter.
Marina mag da anfangs vergleichsweise langweilig und schwach rüberkommen, aber ihre Entwicklung ist ebenfalls sehr positiv und gleichzeitig doch glaubwürdig und ihre Legacies passen perfekt zu ihrem Charakter.

An den Schreibstil im Präsens musste ich mich im letzten Buch erst gewöhnen, inzwischen finde ich ihn aber, auch wenn wenig anspruchsvoll, sehr kurzweilig und flüssig und das Vokabular ist leicht verständlich. Der Perspektivenwechsel zwischen John und Marina ist gut gelungen und dadurch, dass ihre jeweiligen Kapitel mit zwei leicht unterschiedlichen Schriftarten gedruckt wurden, wird der Leser nicht unnötig verwirrt.

Wenn man dem Buch etwas vorwerfen kann, dann, dass es schlichtweg zu kurz ist! Es scheint, als hätten die Autoren die eine große Geschichte der gesamten Lorien Legacies bereits zu großen Teilen fertig im Hinterkopf, zeigen uns hier einen Teil davon und drücken dann aber schlichtweg mittendrin auf die Stopptaste. Gerade im Hinblick auf die lange Wartezeit zum nächsten Buch (erscheint im August 2012) ist das erneute offene Ende also etwas unbefriedigend. Als weiteren leisen Kritikpunkt ist anzuführen, dass es leicht unglaubwürdig wirkt, dass John und Six im letzten Buch noch kaum eine Chance gegen die Mogs hatten, diese jetzt aber teilweise niedermetzeln, als gäbe es nichts Leichteres. Das sich anbahnende Liebes-viereck ist m.A. nach zudem etwas fehl am Platz.

Nichtsdestotrotz gehören die Lorien Legacies meiner Meinung nach zum Besten und Aufregendsten was seit langem im Young Adult Bereich veröffentlicht wurde (und auch ältere Leser dürften ihre Freude daran haben). Mich persönlich hat jedefalls selten eine Reihe derart gefesselt und mitgereissen und ich kann es kaum erwarten, "The Rise of Nine" in die Finger zu kriegen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
20
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
9,11 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime