Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 18. März 2003
Ich möchte an dieser Stelle den Vergleich der Levine/Schenk - Inszenierung mit dem Jahrhundertring unter Chéreau/Boulez bewusst vermeiden, da es sich hierbei um zwei absolut unterschiedliche Inszenierungsansätze handelt.
Der Metropolitan Ring bietet eine farbenfrohe Inszenierung mit wunderschönen, klassischen Kulissen (z.B. in "Rheingold", wenn Wotan und Loge aus Walhall nach Nibelheim hinabfahren), stimmigen Kostümen (man beachte das Kostüm von Alberich und von Fasolt/Fafner) und eindrucksvollen Showeffekten ("Rheingold": die Zeichnung der Brücke nach Walhall).
Der Dirigent Levine führt meiner Meinung nach auch kein besonders "zurückgezogenes" Dirigat, wie es in vielen anderen Rezensionen zu lesen ist, sondern ein sehr "wagnerianisches". Bei Siegfrieds Todesmarsch etwa oder beim Zusammenbruch von Walhall in der "Götterdämmerung" steigt das Orchester zu ungeahnter akkustischer Klanggewalt auf.
Das aus meiner Sicht einzige Manko liegt bei den Sängern: es gibt zwar wunderbare Gesangspratien einzelner Darsteller ("Hunding" - Kurt Moll, "Fafner" - Matti Salminen, "Donner" - Alan Held und natürlich ganz besonders "Mime" - Heinz Zednik). Dem gegenüber stehen allerdings äußerst schwache Gesangsleistungen in wichtigen Rollen des Stückes, wie z.B. "Wotan" - James Morris, "Loge" - Siegfried Jerusalem, "Sieglinde" - Jessye Norman und "Erda" - Brigitta Svenden.
Der Metropolitan-Ring ist also eine wagnergetreue, eindrucksvoll stimmige Inszenierung, die einige Schwächen im Hinblick auf die Gesangsdarbietungen aufweist. Es ist hierbei zu bemerken, dass diese Inszenierung eine reproduzierende und keine interpretiernde wie Chéreaus Ring ist. Reproduzierende Aufführungen können meiner Meinung nach niemals genial von der Inszenierung (dass der "Ring" ein Geniestreich ist, steht hier natürlich nicht zur Disposition) her sein, aber auch niemals vollkommen verfehlt. Und so bietet die Metropolitan Opera einen Ring, der für jeden Wagnerianer ein Muss, für alle anderen ein Soll ist.
Die DVD überzeugt mie akkustischer und visueller Qualität, wobei sich die DVD bei mir auf Grung gravierender Soundprobleme nicht mit dem mitgelieferten "InterActual" - Player sondern nur mti "PowerDVD" vernünftig abspielen ließ. Die Specials (lediglich eine Fotogalerie) sind nicht bemerkenswert, dafür jedoch die Filmart während der Aufführung und die nette Aufmachung der Menüs.
Auch die DVD-Umsetzung erfüllt also ihren Zweck in einer ansehnlichen Weise, geht aber nicht darüber hinaus.
____________________________________________
FAZIT:
DVD: 4 Sterne
INSZENIERUNG: 4 Sterne
GESAMT: 4 Sterne
11 Kommentar| 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
24
4,5 von 5 Sternen
90,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime