Hier klicken Jetzt informieren Herbst Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Amazon Scout Solo- A Star Wars Story Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily FußballLiveAmazonMusic

Kundenrezension

NR. 1 HALL OF FAMETOP 100 REZENSENTam 3. Februar 2007
Das Verdienst, mein Unverständnis für Statistik schonungslos aufgedeckt zu haben, geht nicht an das Autorenduo Dubben &Beck, sondern an Walter Krämer. Sein Buch "So lügt man mit Statistik" hat 1991 im deutschen Sprachraum für ziemlichen Wirbel gesorgt. Als seine Kollegen 1997 mit ihrem Werk auf der öffentlichen Bühne erschienen, spielten sie zwar das gleiche Stück, legten aber eine klar bessere Inszenierung hin. Sie haben Witz, können schreiben, haben für die Ausstattung das bessere Team hinter sich und erzählen dem Publikum die attraktiveren Beispiele. Mit der überarbeiteten Neuauflage auch die aktuelleren. Das wurde ihnen bei meinem Rezensentenkollegen Oliver Völkers allerdings zum Verhängnis, weil sie bezweifeln, dass sich die Klimaerwärmung statistisch und wissenschaftlich als Menschenwerk belegen lässt. Und ich muss gestehen, auch mich juckte es, ihnen dafür einen Stern abziehen.

Fragt sich ein Leser dieser Besprechung, ob die 318 Seiten für mathematische Tiefflieger ebenfalls war hergeben, so antworte ich mit einem klaren Ja. Denn Erkenntnisgewinn und Lesegenuss bleiben erhalten, auch wenn man nicht bei jeder Formel eine Erleuchtung hat. Ich las dann einfach darüber hinweg und widmete mich ausgeruht dem präzisen Kommentar der Autoren. Die Vorlesungen für Studenten sind wohl ebenso eine gelungene Mischung zwischen Unterhaltung und Wissenschaft wie dieses Buch.

Nicht ganz klar wurde mir bis zum Schluss, wie ich mich nun in Zukunft verhalten soll, wenn mir Statistiken oder Studien medial um die Ohren gehauen werden. Aus Prinzip nicht mehr glauben? In Dubben&Beck nach den möglichen Betrügertricks suchen? Einen mathematisch gescheiteren Freund fragen? Oder sich einfach damit abfinden, dass letztlich alles Wissen doch nur eine Glaubensfrage ist? Seit ich mich mit der Funktionsweise unseres Gehirns beschäftige, entscheide ich mich meist für die letzte Variante. Das tun die Autoren auch, versuchen aber als lehrende Akademiker die Wissenschaft trotzdem zu retten. Meiner Meinung nach vergeblich.

Mein Fazit: Die überarbeitete und aktualisierte Neuauflage dieser ungewöhnlichen Einführung in Statistik und wissenschaftliche Beweiskunst kam bei mir sehr gut an. Bis im März 2007 "Es war 1mal. Die verborgene mathematische Logik des Alltäglichen" von John Allen Paulos wieder erscheint, sind Dubben&Beck für mich die unangefochtenen Spitzenreiter dieses Themenrennens.
31 Personen fanden diese Informationen hilfreich
11 Kommentar Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
65
10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime