Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 28. Dezember 2011
Vorweg zu mir: ich bin ein Hobbyfilmer, der auch gerne Fotos macht. Die Kamera ist die 600d mit 18-135mm Kit-Lens von Canon.

Die technischen Daten stehen ja überall, daher nur ein paar subjektive Eindrücke von mir, die bei der Kaufentscheidung hoffentlich helfen:

- Verarbeitung
- Handhabung
- Videoqualität
- Fotoqualität
- Fazit

Verarbeitung/ 5 Sterne
Positiv
- Die Verarbeitung der Canon 600d ist hervorragend. Da wackelt nichts. Klar, die Haptik bei einer 60d oder gar 5d ist natürlich besser. Aber für eine 5d muss man beispielsweise über 1000€ mehr für den Body ausgeben (geschweigedenn Objektive). Die 60d kann fast nichts deutlich besser als die 600d (schneller auslösen - nur bei Sportfotografie/schnellen Bewegungen benötigt).
- Die 60d ist "spritzwassergeschützt". Die hat bei mir zu Überlegungen geführt, da ich die Kamera auch im Urlaub nutzen möchte. Ich habe mit der 600d allerdings am Strand gefilmt und Fotos gemacht, die Kamera hat Salzwasserspritzer abbekommen und wurde andauernd von Sonnencremeverschmierten, sandigen, Salzwasserhänden bedient. Feucht abgewischt und wieder wie neu. Hier bin ich wirklich extrem positiv überrascht.
- Der Flipscreen ermöglicht es ausserdem, dass Display mit der Bildschirmseite nach Innen einzuklappen, der beste Schutz vor Schäden am Display wenn die Kamera nicht in Benutzung ist.

Handhabung/Basisfunktionen 4 Sterne
Positiv
- Die Akkulaufzeit ist einwandfrei. Ich schiesse Bilder und Videos am laufenden Band und muss nur alle 2 Tage den Akku wechseln. Ein günstiger Ersatzakku ist allerdings auf jeden Fall empfehlenswert.
- Hervorragend finde ich, das SD Karten (im Gegensatz zu Flash Karten bei z.B. der 7d) verwendet werden können.
- Der Autofokus ist extrem schnell
- die Kamera springt sehr schnell an und Bild/Videoeinstellungen können fix gemacht werden, sodass auch ein Bild unter Zeitdruck sehr schnell mit den richtigen Einstellungen gemacht werden kann
- Die Bedienelemente sind alle sehr schön angeordnet. Man kann jeden Knopf schnell und ohne Fingerakrobatik bedienen

Neutral
- Die Canon ist relativ leicht zu bedienen. Man sollte die Anleitung allerdings schon studieren. Meine unversierten Freunde können eine Nikon D3000 leichter bedienen.

Negativ
- Sehr nützliche Videofunktionen fehlen - warum kann ich keine automatische Fokusverschiebung einstellen, Zebrastreifen zur Verdeutlichung von über/unterbelichteten Bereichen usw. Gut, das können auch andere DSLR's nicht, insofern kein großer Abzug.
- Automatische Bildauslösung/Dauerbelichtung: EXTREM nervig, wenn man einen Timelapse machen möchte. Entweder muss man sich ein Zusatzgerät (Programierbarer LCD Timer Auslöser für Canon EOS 60D, 600D, 1100D, 550D, 500D, 450D, 1000D, 400D, 350D, 300D, Powershot G10, G11 ersetzt TC-80N3 Funktion) anschaffen oder die Kamera über seinen Laptop bedienen. Das gleiche gilt für Langzeitbelichtungen über 30 Sekunden. Da muss man den Auslöser dann minutenlang gedrückt halten. Also: mehr Ausrüstung mitschleppen und weitere Kosten. Nikon hat hier besser mitgedacht, dass muss man wirklich sagen.
- kein Zugriff auf andere Pfade der SD Karte sondern nur auf den Canon Ordner - sehr ärgerlich wenn man mal Platz schaffen möchte und nur die Kamera zur Hand hat (man kann nur komplett formatieren)

Videoqualität/ 4,5 Sterne
Positiv
- Das ausklappbare Display ist Gold wert, ungewöhnliche Winkel sind so kinderleicht hervorragend abzufilmen
- Crop Mode: Zoom im Video bei HERVORRAGENDER Qualität (einfach mal bei youtube Crop Mode 600d Moon eingeben und überzeugen lassen) - ich nutze ihn häufig, allerdings nur mit Stativ.
- Geniale Qualität bis ISO 1600 (siehe youtube "600d low light"). Auch bei relativer Dunkelheit geniale scharfe Aufnahmen
- 60 Frames/Sekunde möglich
- Die Videoqualität ist einfach super - mit verschiedenen Objektiven und der richtigen Software Adobe Premiere Pro Creative Suite 5.5 deutsch MAC lässt sich Filmqualität realisieren

Negativ
- bei Videoaufnahmen gibt es nur die Ansicht über den Screen, nicht über den Sucher. Sehr nervig wenn man bei starken Licht filmt. Dann sieht man das gefilmte erst hinterher im Schatten
- warum kann man nicht per Knopfdruck in den Videomodus wechseln, sondern muss erst am Funktionsrad bis zum Ende drehen? Nervig.
- keine 1080er HD Ready Videos möglich. Die Dateigröße ist atemberaubend (500MB bei 90 Sekunden)

Fotoqualität:
Ich bin nicht so der Fotonarr, daher möchte ich die Wertung in dieser Kategorie lieber den Kennern überlassen.

Fazit:
Gesamt gibt es 4,5 Sterne. Die Canon 600d ist eine tolle Kamera für gutes Geld. Die Film/Fotoqualität ist genial und die Bedienung der Kamera ist sehr schnell. Ausserdem ist die Verarbeitung top. Der Flipscreen ermöglicht ungewöhnliche Winkel in toller Qualität.

Langzeitbelichtung/Auslösung in Intervallen: es ist mir völlig rätselhaft wieso diese Basisfunktionen nicht möglich sind. Da hätte Canon mal mehr mitdenken können. Ich ärgere mich hier wirklich sehr. Videoaufnahmen auch bei Blick durch den Sucher wären sehr sehr nützlich. Mehr Videoformate wären toll.

Nicht vergessen
Das wichtige "Ausrüstungsteil" ist immer noch der Mensch. Mit dem richtigen Licht, dem richtigen Bildausschnitt und der guten Idee kann man bis zum Profiniveau mit dieser Kamera alles machen. Und die Objektive kann man auch noch an anderen Bodies verwenden. Unterm Strich eine klare Kaufempfehlung.

Viele Grüße
Simon

P.S. wenn die Rezession hilfreich war, würde ich mich über einen Klick freuen :)

NACHTRAG zu - bei Videoaufnahmen gibt es nur die Ansicht über den Screen, nicht über den Sucher. Sehr nervig wenn man bei starken Licht filmt. Dann sieht man das gefilmte erst hinterher im Schatten

Vielen Dank E.Nice für den Hinweis. Bauartbedingt ist filmen und Ansicht im Sucher nicht möglich. Auch nicht bei Nikons. Somit KEIN Kritikpunkt mehr.

NACHTRAG 2: Serienaufnahmen
Vielfach wird im Vergleich mit anderen DSLRs die niedrige Serienbildfrequenz genannt. Besonders bei Sportaufnahmen bzw. schnell vergänglichen Momenten wichtig. Ich habe am Wochenende Fotos von Skateboardern gemacht mit der Serienbildfunktion. Ich konnte fast immer ein richtig gutes Bild in der Serie erreichen. Somit ist die relativ niedrige Frequenz wohl nur für den Profi ein Problem, für den Privatgebrauch absolut ausreichend.
1111 Kommentare| 269 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.