Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

11 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Müller als Schmerzensmann, 23. Oktober 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die schöne Müllerin (Audio CD)
Es gibt viele Wege zu Schuberts "Schöner Müllerin" - unterschiedlichere Herangehensweisen als die von Fritz Wunderlich oder Christoph Prégardien sind kaum denkbar, und trotzdem haben beide - und viele andere - faszinierende, ja wundervolle Einspielungen des Zyklus abgeliefert.

Warum diese Neuaufnahme des Startenors Jonas Kaufmann insgesamt nicht gelungen ist, hat der Solist selbst in einem Interview zu dieser Einspielung gesagt: "Die ganze Geschichte kann nur funktionieren, wenn es ein unerfahrener Junge ist, der sich zum ersten Mal verliebt." Damit hat er völlig recht.

Leider ist Kaufmanns Stimme eben kein lyrischer Tenor mit einem jugendlichen Timbre (mehr). Ihr Klang ist eher baritonal, in der Höhe v. a. im Piano etwas hauchig und rauh, teilweise auch gaumig. Ob das alles gesangstechnisch optimal ist, sei einmal dahingestellt, der Stimmcharakter ist auf jeden Fall derjenige eines Heldentenors.

Am überzeugendsten ist Kaufmann in den zornig-verzweifelten Lieder, die seinem Stimmklang entgegenkommen, auch frei, natürlich und mit viel Temperament artikuliert sind (Der Jäger, Eifersucht und Stolz). Auch hier klingt Kaufmann allerdings nicht wie ein Jüngling, sondern wie ein Mann, der schon fast alles erlebt hat - irgendwo zwischen Florestan (Fidelio) und Siegmund (Walküre).

Die heiteren Lieder wirken dagegen sehr künstlich und mühsam. Statt lyrisch und romantisch klingen sie bieder und neckisch.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich halte Jonas Kaufmann durchaus für einen bedeutenden Sänger, der als jugendlicher Heldentenor heute mir Recht sehr gesucht ist. Für sein Lied-Debut hat er sich aber einfach den völlig falschen Zyklus ausgesucht - die Winterreise hätte vielleicht eher funktioniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.10.2009 22:33:57 GMT+01:00
Alberich meint:
Zur Information: Sein Lied-Debut hat er mit Liedern 2006 ( auch mit Helmut Deutsch ) von Richard Strauss gemacht.

Veröffentlicht am 26.10.2009 10:37:13 GMT+01:00
Ursula Lange meint:
Weltweit feiert man ihn gerade wegen seines Liedgesanges. Inzwischen habe ich dutzende von Kritiken gelesen, die diese CD in den höchsten Tönen loben

Veröffentlicht am 26.10.2009 12:56:46 GMT+01:00
Ursula Lange meint:
Sie zitieren JK falsch. Er hat gesagt, man muss diesen Zyklus singen solange man noch jung genug ist - und fügt hinzu :deshalb musste ich sie jetzt machen. Und vom Sängeralter her gesehen ist er noch jung.

Veröffentlicht am 26.10.2009 21:11:11 GMT+01:00
Adina meint:
Ursula hat vollkommen recht, es geht bei dem jung überhaupt nicht um den Klang der Stimme. Wenn Sie baritonal gleich mit "nicht jung" setzen, dann müssten Sie jeden Bariton, der diesen Zyklus gesungen hat mit einer schlechten Note bedenken. Diese CD hat höchstes Lob von Kritikern bekommen, u. a. bezeichnet der NDR es als "Lieder-Zyklus der Superlative": "Wer sich sowieso von dieser CD viel versprochen hatte, bekommt noch mehr als er erwartete. Die Einspielung gehört zu jenen Raritäten, bei denen jeder lobende Superlativ verdient ist." Ja selbst Frau Lemke-Matwey behauptet im Tagesspiegel "Viril, doch zärtlich: Der Wagner-Tenor Jonas Kaufmann singt Schuberts „Schöne Müllerin“....Allein die Phrase „Ihr Blümlein alle, wovon so nass?“, wie Kaufmann sie hier singt, ganz unprätentiös, mit einem „a“ in „nass“, so weiß und leer und doch zärtlich dabei, lohnt diese Aufnahme."

Abgesehen davon kann ich nicht nachvollziehen dass JKs Stimme nicht jung klingen soll.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2009 22:17:47 GMT+01:00
vully meint:
Erst zuhören, dann wörtlich übersetzen, dann feststellen, dass ich richtig zitiere. Dass Herr Kaufmann sich (einige Sätze später) selbst noch für jung genug hält, mag sein. Stimmlich ist er es nicht mehr - wohlgemerkt, er klingt nicht alt, aber eben auch nicht nach 18-jährigem Jüngling. Er sieht eher so aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.10.2009 07:35:48 GMT+01:00
I. Schneider meint:
Ich kenne keine 18jährige Tenöre und weiß deshalb nicht wie diese klingen. Jonas Kaufmann befindet sich zur Zeit auf dem absoluten Höhepunkt seiner stimmlichen Möglichkeiten und ich denke, dass er deshalb zu diesem Zeitpunkt die "Schöne Müllerin" eingespielt hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2009 22:18:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.10.2009 23:08:45 GMT+01:00
vully meint:
Wunderlich klang jung, Prégardien klingt jung, Protschka, auch Fischer-Dieskau in seinen ersten Aufnahmen des Zyklus, Bostridge (abgesehen von seinem Akzent), Schreier (neben Ragossnig).

Hermann Prey dagegen hatte z. B. ein zu viriles, erwachsenes Timbre für die Müllerin - ein Prachtkerl mit traumhafter Stimme, aber kein zarter Jüngling, der aus Liebeskummer ins Wasser geht.

Das gilt so ähnlich für Kaufmann. Der würde sich, wenn er denn unbedingt Selbstmord begehen wollen sollte, eher in sein Schwert (oder das eines falschen Freundes - wehr Dich, Melot!) stürzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2009 21:40:08 GMT+01:00
Fidelio Bonn meint:
Wo steht denn geschrieben, daß eine hohe, helle Tenorstimme jung klingt?? Der Müllerbursche hat seinen Stimmbruch längst hinter sich und steht geradezu unter einer Testosterondusche, da wird die Stimme meist ganz schön dunkel. Hellhohe Männerstimmen klingen selten locker, häufig asexuell und rücken schnell in die Nähe von Kastraten, da wird es mit der Glaubwürdigkeit schwierig. Des Baches Wiegenlied habe ich noch nie so innig-zart-verzweifelt gehört wie in der Aufnahme von Herrn Kaufmann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2011 01:24:14 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
Man könnte es so formulieren: diese Schöne Müllerin klingt als sei sie vom Müller und nicht vom Müllersburschen gesungen.
‹ Zurück 1 Weiter ›