Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

99 von 109 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We are on a mission from god, 11. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Blues Brothers (DVD)
Oder zu deutsch: Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs. Fans der legendären Blues Brothers werden diesen Spruch natürlich kennen und spätestens seit vorliegen dieser DVD auch in englisch verinnerlichen. Warum, dazu später mehr.
Die Story (für die Armen die diese tatsächlich nicht kennen sollten) in aller Kürze:
Jake Blues (Jon Belushi), gerade aus dem Gefängnis entlassen besucht mit seinem Bruder Elwood (Dan Aykroyd), beide in schwarzen Anzüge, schwarzen Hüten und Sonnenbrillen, das Waisenhaus in dem die beiden aufwuchsen. Dort erfahren sie, dass dieses geschlossen werden soll, da die Kirche die Steuerschuld nicht zahlen will. Die beiden (Ganoven)Musiker beschließen das nötige Geld, binnen der kurzen Frist von nur 11 Tagen zu besorgen (auf legalem Wege). Hierzu wollen sie ihre alte Band wieder zusammenbringen - die Blues Brothers Band - und mit einem großen Gig die entsprechenden Einnahmen erzielen, im Auftrage des Herrn!
Die Story ist aberwitzig schnell inszeniert, strotz vor Gags, grandiosen Verfolgungjagden (wer erfreut sich nicht daran, wie ein ganzes Einkaufszentrum in Schutt und Asche gefahren wird) und vor allem vor toller Musik. Nicht umsonst steht auf dem Cover: A Musical Comedy (eigentlich fehlt noch das Wort Action). Dieser Film passt einfach in keine Kategorie zu 100 %, obwohl er von allem 100 % hat. Wer ihn kennt wird mir sicher recht geben.
Die Besetzung und Stab:
Neben den beiden Stars Belushi (leider schon verstorben) und Aykroyd sind vor allem die musikalischen Gaststars herausragend: James Brown (als Priester), Cab Calloway, Ray Charles (als Musikalienhändler), Aretha Franklin und John Lee Hooker bürgen für Blues und Rythm ‚n' Blues der besonderen Art. Aber auch die anderen Rollen sind hervorragend besetzt, John Candy als Bulle, Carrie Fisher als Jakes versetzte Braut (brilliant) , Henry Gibson als amerikanischer Nazi oder Charles Napier als geprellter Country-Musiker. Und als Regisseur wurde mit John Landis (American Werewolf), der auch das ursprüngliche Drehbuch von Dan Aykroyd in eine verfilmbare Version verwandelte, auch die richtige Wahl getroffen.
Die DVD:
Das Bild liegt in 1.85:1 (16:9) vor und ist zwar nicht brilliant (aber wahrscheinlich war das von Anfang an so abgedreht) aber ok. Der Ton hinterlässt einen (für den deutschen Fan) zwiespältigen Eindruck: Unverständlich warum die deutsche Version nur in MONO vorliegt, wie schon auf dem THX-gelabelten Video. Selbst französisch und italienisch liegen zumindesten in analogem Surround vor. Der englische Ton hingegen in einer hervorragenden DD 5.1 Abmischung, die mich den Film völlig neu erleben ließ (und ich habe ihn schon oft gesehen). Der Sound ist sauber, die Musik kommt nicht nur, erwartungsgemäß sehr breitbandig und druckvoll, nein sie kommt nahezu bombastisch aus den Lautsprechern. Dabei einfalten sich plötzlich feinste Details, die auch auf dem Stereosoundtrack nicht zu hören waren (es sind auch nicht alle Tracks auf dem Soundtrack). So wird z.B. bei dem grandiosen Live-Konzert endlich auch die von Aykroyd gespielte Mundharmonika deutlich hörbar. Das die DD 5.1 Version auch den zahlreichen Action-Szenen zu gute kommt, dürfte klar sein. Schon klasse wenn die Querschläger von Carrie Fischers Schüssen in der Kanalisitation quer durchs Zimmer pfeifen. Für Fans gibt's also nur eines: Die englische Version (wir können den Text doch eh auswendig), gegebenenfalls mit deutschen Untertiteln, die ohnehin näher am Original liegen als die Synchronisation. Als besonderes Schmankerl ist die DVD-Version noch um einige Szenen angereichert (endlich erfährt man z.B. wo das Blues Mobil geparkt wird), die man aber gar nicht erst synchronisiert hat, was aber natürlich nur auffällt, wenn man denn unbedingt eine der synchronisierten Fassungen schauen muß. Leider sind weitere geschnittene Szenen für immer verloren, da die Produktionsfirma dies vernichtete. Als Extras bringt die DVD noch einen Trailer, Produktionsnotizen, Infos zu den Stars und vor allem eine exquisite Filmdokumentation mit. Dies ist kein reines Making of, sondern sie zeigt die Hintergründe des Filmes auf. So erfährt man z.B. dass es die Blues Brothers schon weit vor dem Film gab (und das waren wirklich Belushi und Aykroyd) - die diesen Gig zunächts für eine TV-Show und später dann als richtige Band aufzogen, aus ihrer gemeinsamen Liebe zur Musik (Aykroyd R'n'B und Belushi Rock). Die Idee und das ursprünglich, viel zu lange Drehbuch stammen ebenfalls von Aykroyd.
Fazit: Trotz der Unverschämtheit, den deutschen Ton nur in mono zu liefern: Ein MUST HAVE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.03.2009 21:10:55 GMT+01:00
Sebastian H. meint:
Vielen Dank für die ausführliche Rezension, hatte mir daraufhin trotz aller Bedenken (deutsch nur mono usw.) den Film bestellt. Jedoch war auf der bestellten DVD und auch auf der Ersatzlieferung (die allerdings sehr schnell zugestellt wurde) mehrere Defekte dergestalt, dass plötzlich mittendrin der Ton von deutscher in englische Sprache wechselte, sich teilweise sogar überlappte und zudem noch der deutsche Untertitel reinflog. Jetzt bin auf der Suche nach einer Version ohne Fehler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2009 13:35:00 GMT+02:00
D. Neumann meint:
Dass die Sprache wechselt ist normal bei der Version. Die DVD-Version ist länger als die VHS-Version und die neuen Szenen sind nicht synchronisiert worden. Dann wird in diesen Szenen der englische Ton eingespielt und die deutschen Untertitel kommen automatisch.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: good old Germany

Top-Rezensenten Rang: 494.252