flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 29. August 2013
„…selbst wenn meine Familie sich nicht komplett vegan ernährt, so tragen wir doch ein kleines bisschen weniger zur Misere bei, im Durchschnitt etwa 100 Tiere im Jahr leiden und sterben dadurch weniger – das sind über 100 gerettete Seelen und das, finde ich, ist ‘ne ganze Menge!“

Jumana Mattukat ist Journalistin, verheiratet und zweifache Mutter. Mami, ist das vegan? Ist ein Erfahrungsbericht ihrer Familie, durch den teils stolprigen Weg hin zum veganen Leben. Zum größten Teil sind es ethische Gründe, die sie zu einem Umdenken bewegen. Dass die männlichen Küken beim sogenannten „Sexen“ einfach aussortiert und geschreddert oder vergast werden oder dass Mutterkühen selbst auf Bio-Höfen ihre Kälber weggenommen werden, nur damit wir Milch trinken können, sind nur einige ihrer Beweggründe. Die Ergebnisse der China Study, nämlich dass tierische Proteine in unserer Ernährung nichts verloren haben, drängen sie nahezu dahin, ihrer Verantwortung als Mutter nachzukommen und auch ihren Kindern das vegane Essen schmackhaft zu machen.

Authentisch und humorvoll berichtet sie vor allem auch von ihrem Inneren, denn Zweifel liegen zu Beginn an der Tagesordnung und führen häufig noch zu Ausnahmen. Was mich besonders an diesem Buch gefreut hat, sind die vielen niedergeschriebenen Gedankengänge von Jumana. Ich glaube, dass viele Mütter, wenn sie sich dazu entschließen vegan zu leben, solche oder ähnliche Gedanken haben werden. Und gerade deshalb würde ich genau dieses Buch auch jeder veganwerdenden Mutter weiterempfehlen. Es gibt mittlerweile so viele Bücher, die beschreiben wie schrecklich die Tierindustrie ist und dass Bio-Höfe zwar besser, aber immer noch nicht das Wahre sind. Es gibt Ernährungsbücher, die trocken darlegen, wie eine vegane Ernährung am besten auszusehen hat. Aber ein Erfahrungsbericht wie dieser hier, der Höhen und Tiefen wiederspiegelt und dabei viele Hilfestellungen geben kann, ist wohl noch um einiges wertvoller.

Jumana zeigt, dass es geht. Und hinterher stellt sie fest: "So schwer war's gar nicht"

„Mami, du wusstest, wie sehr Tiere gequält werden; du wusstest, dass die Tierhaltung verheerende Folgen für den Klimawandel hat; du wusstest, dass die tierische Ernährung schlecht für unsere Gesundheit ist – warum hast du trotzdem nie versucht uns vegan zu ernähren?“

Original-Rezension:
[...]
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,2 von 5 Sternen
43
16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime