find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 20. Mai 2012
Ich fotografiere mit einer Canon EOS 1100D,die weitaus mehr leistet als manch einer ihr zugestehen möchte. Dabei versuche ich stetig meine Fähigkeiten zu verbessern und probiere viel mit Blende und Verschlußzeiten. Bin mir aber auch nicht zu schade die Motivprogramme zu nutzen. Gerade,wenn man in Gruppen,oder mit Familie unterwegs ist bleibt oft nicht viel Zeit für Experimente.Genau aus diesem Grund suchte ich eine Alternative zu meinem Canon EF-S 18-55mm und dem Canon EF-S 55-250mm,beide mit
Bildstabilisator.Schließlich kommt es oft vor,das ein Objektivwechsel nicht möglich ist,sei es aus zeitlichen,oder auch wetterbedingten Gründen. Manchmal hat man die zu erwartende Situation auch falsch eingeschätzt und das Tele gar nicht dabei. Da mein finanzieller Rahmen ziemlich begrenzt ist,schließlich lebe ich nicht vom und fürs Fotografieren,lieferte das Sigma 18-200mm für mich das optimale Preis-Leistung Verhältnis.Bildstabilisator ist hier Pflicht,denn ich will zwar Flexibilität in der Brennweite,aber keine Abstriche in der Funktionalität.Die eher negativen Rezensionen ließ ich erstmal außen vor,da es hauptsächlich um Nikon und Sony ging.Zudem besitze ich schon ein Sigma 50mm EX DC Makro(gebraucht gekauft),mit dem ich voll zufrieden bin.
Amazon lieferte,wie immer,sehr schnell,Objektiv war tadellos verpackt,Streulichtblende ebenfalls schon dabei.Angeschraubt und los.Zuerst machte ich eine Testreihe auf dem Stativ mit allen drei erwähnten Objektiven,bei gleichem Motiv,Blende und Verschlußzeit durch alle gängigen Brennweiten. Fazit: Das Sigma lieferte bei mir die gleichen Bildergebnisse wie die Canonobjektive. War ich schon mal froh. Neu war dabei für mich, daß das 18-55mm bei 55mm,Blende 5,6 nicht so scharf abbildete wie das Canon 55-250mm bei Brennweite 55mm und Blende 5,6.
Nach dem Test im "Trockendock" ging es ab in die Natur. Vatertagsausflug. Nein,nicht mit Bollerwagen und Bier,schön mit Frau,Canon 1100D und tollem Wetter. Habe dabei soviel ausprobiert wie eben ging.Vom Weitwinkel 18mm mit Person,Landschaft und Architektur bis zum Zoom 200mm von Burgtürmen in die weite Ferne,oder auch Porträts mit leichtem Tele und großer Blende.Endergebnis: Genau wie erwartet.Das Sigma kann locker als Allrounder im Vergleich mit den beiden Canons bestehen,ersetzen kann es diese aber nicht. Das 18-55mm EF-S fokussiert,wenn auch lauter,so doch etwas schneller als das Sigma. Dies macht sich vor allem im Al Servo-Modus bemerkbar.
Laufende Personen oder langsam bewegte Motive schafft das 18-200mm zwar noch sehr zuverlässig zu fokussieren,wird es aber schneller,wird es auch schwieriger.Das 55-250mm von Canon punktet nicht nur mit 50mm mehr Brennweite,nein,es bietet in den hohen Brennweiten auch die größere Schärfe.
Abschließend kann man also sagen,wer ein sehr gutes Immerdrauf sucht ,um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein,liegt hier goldrichtig.Wer allerdings seine Motive und die Gesamtsituatiuon relativ gut einschätzen kann sollte eher Objektive benutzen,die nicht so große Brennweitenbereiche abdecken.Positiv sei hier auch noch angemerkt,das sich die Vorderlinse beim Sigma 18-200mm beim fokusieren nicht mitdreht und problemlos Filter jeglicher Art,insbesondere Polfiter,die ja in sich rotieren,verwendet werden können.
Meine Rezension sollte daher also eher diejenigen ansprechen,welche über die Gleiche,oder eine ähnliche Objektivausrüstung wie ich verfügen. Wer mehr Geld ausgeben will,kann das sicher gerne tun. Ich habe keine Erfahrung mit Canon-Objektiven der L-Serie. Ich spare auf eine EOS 60D und fotografiere im zweifelsfall im RAW-Format. Da kann ich im Notfall noch was über die Software retten. In dem Sinn,viel Spaß beim Fotografieren.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.