find Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 22. August 2007
Darwin selbst erkannte den größten Schwachpunkt in seiner Evolutionstheorie: Wie konnten komplexe Strukturen wie das Auge oder ein Flügel entstehen, wenn eine solche Entwicklung doch eine enorme Anzahl von zunächst für das jeweilige Individuum nutzlosen oder gar störenden Zwischenschritten erfordert? Müssten diese Zwischenstufen nicht, dem von Darwin vorgeschlagenen Mechanismus folgend, ausgemerzt werden?
Das Buch geht ausführlich auf Darwins Dilemma ein und stellt vor allem die Theorie der beiden Autoren vor, deren zentraler Aspekt die "erleichterte Variation" ist. Den Kernpunkt der Theorie bildet die Beobachtung, dass Lebewesen seit mehreren hundert Jahrmillionen, teilweise seit weit über einer Milliarde Jahren, bestimmte Kernprozesse nutzen, die im Verlauf der Evolution zumindest aus molekulargenetischer Sicht nur wenig abgewandelt wurden. Dazu gehört natürlich nicht nur der genetische Code als "Dauerbrenner".
Die Evolution macht sich zum einen zunutze, dass viele Proteine multifunktionell sind und sich daher für unterschiedliche Zwecke in diversen "Schaltkreisen" einsetzen lassen. Zum anderen werden so komplexe Organismen wie Tiere einschließlich des Menschen von relativ wenigen Genen gesteuert - viele Gene erfüllen mehrere Funktionen, indem sie sich zu gegebenen Zeitpunkten und in unterschiedlichem Kontext an- und abschalten lassen. Geringfügige Änderungen in solchen Schaltungen erzeugen unter Umständen eine beträchtliche Abweichung beim Organismus.
Somit zeigen die Autoren auf, dass unter Beibehaltung der erwähnten Kernprozesse ("Never touch a running system", sagt man in Bezug auf Geräte und Netzwerke) im regulatorischen Bereich bei geringer genetischer Abwandlung enorme Änderungen im Erscheinungsbild des Organismus in wenigen Schritten möglich sind.

Dieses Buch, beziehungsweise die darin vorgestellte Theorie, kann in der Tat Darwins Dilemma zumindest größtenteils auf nachvollziehbare und beweisbare Art auflösen. Es wendet sich gleichermaßen an Naturwissenschaftler, die ihre Kenntnisse zum Thema Evolutionsbiologie auf den aktuellen Stand bringen wollen - seit dem Ende der 1990er-Jahre hat es enorme Fortschritte gegeben -, und an Laien, die sich für das Gebiet interessieren und sich gegebenenfalls mit ausreichendem Hintergrundwissen an der Diskussion um die Gültigkeit der Evolutionslehre, speziell auch auf die Schule bezogen, beteiligen wollen.
Dem Laien, selbst wenn er das Biologiewissen bis zum Abitur einigermaßen beherrscht, wird die Lektüre nicht ganz leicht fallen, denn wenn die Autoren auch versuchen, das "Fachchinesisch" auf ein gut verdauliches Maß zu reduzieren, so handelt es sich bei den besprochenen Vorgängen doch um hochkomplexe Prozesse auf molekularer Ebene, die sich kaum allgemeinverständlich darlegen lassen. Besteht beim fachfremden Leser wirkliches Interesse, so kann er jedoch die Argumentation nachvollziehen. Vorkenntnisse in Bezug auf Evolution, Molekulargenetik und verwandte Bereiche der Biologie erleichtern die Lektüre erheblich. Die zahlreichen Skizzen und das ausführliche, umfassende Glossar erweisen sich für das Verständnis als sehr hilfreich.
Sofern der Leser bereit ist, sich mit dem Buch intensiv auseinanderzusetzen (dies gilt natürlich weniger für Naturwissenschaftler), wird er enorm davon profitieren, denn eine so gründliche und dabei eben auch Laien einbeziehende Darstellung der revolutionären evolutionsbiologischen Erkenntnisse der letzten zehn oder fünfzehn Jahre gibt es auf Deutsch anderweitig vermutlich nicht.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.