Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Am allerwenigsten ein Produkt für Gothic-Fans, 7. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: ArcaniA: Fall of Setarrif (Computerspiel)
In einer anderen Rezension las ich, dass dieses Standalone-AddOn bestenfalls für Fans der Serie geeignet wäre. Darauf hatte ich mich verlassen, um nicht zu sagen: Daran hatte ich mich geklammert. Das traurige Fazit: Dieses AddOn ist für kaum jemanden geeignet, doch am allerwenigsten für Gothic-Fans.

- Keine Story, wirklich KEINE. Wer geglaubt hat, nach dem Ende von Gothic 4 käme noch irgendetwas Interessantes, der hat sich getäuscht. Jeder Anhänger der Serie könnte sich einen besseren Fortgang der Story einfallen lassen, und sei er (der Anhänger oder der Fortgang, das ist egal) auch noch so fantasielos. Das Schlimmste, was man Gothic-Fans jemals zugemutet hat, und ich behaupte: Schlimmer geht's nun wirklich nimmer. Sieht man von allem anderen ab, dann ist das der mit Abstand schwerwiegendste Minuspunkt des AddOns.
- Keine Handlungsfreiheit. Wurde der Spieler durch Gothic 4 bereits mit Scheuklappen gejagt, so kann er sich jetzt die Augen verbinden und kommt trotzdem ans Ziel.
- Keine Nebenquests - nein, eigentlich überhaupt keine Quests, die sich nicht von allein aktivieren und wieder auflösen, während man durchs Spiel stolpert.
- Keine Herausforderung. Übernimmt man seinen Charakter vom Hauptspiel, hat man bereits eine SEHR gute Ausrüstung, und in dem äußerst kurzen Spielverlauf findet man noch bessere. Wozu? Wie heiß soll das Messer noch werden, um durch Butter zu schneiden?
- Kein Rollenspiel, sondern reinstes Hack'n'Slash. Und da gibt's bessere.
- "Spiele zum ersten Mal andere berühmte Charaktere der Gothic-Serie" - das ist ein Hohn. Ehrlich.
- Zwar nur ein Detail, aber: Selbst Lord Hagen hat eine eigene Gesichtstextur, Lee hingegen nicht. Das ist ebenfalls ein Hohn.
- In der Gothic-4-Endsequenz sind drei "Humanoide" zu sehen, wie sie den Dämon auf die Welt loslassen. Allen dreien begegnet man im AddOn wieder, doch jede einzelne Begegnung ist nicht einmal ein Hohn, sondern einfach nur ein schlechter Scherz. (Hätten wir Thorus doch bloß am Ende von "Götterdämmerung" erschlagen, dann wäre ihm DAS erspart geblieben.)
- "Alles wird gut", sagt König Rhobar III. aus dem Off. Sein Wort in ... Piranha Bytes Ohr?

Gibt es denn auch etwas Positives zu sagen? Nun, die Grafik ist recht nett, und ich hatte keinen Bug entdeckt ... aber das macht's nicht aus. Trotz der kurzen Spieldauer hatte ich es aufgrund Langweile mehrmals unterbrochen, sogar tagelang. Das darf bei einem Rollenspiel nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.07.2013, 07:59:27 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2013, 08:00:34 GMT+2
Chris Tuckle meint:
"Nun, die Grafik ist recht nett" Oberflächlich betrachtet ja, bis man merkt wie künstlich und gekünstelt diese Plastikgrafik ist. Schon die Integer oder Tabellen berechneten Schatten die immer schön in kleinen Schritten weiterspringen sind grauenhaft. Und der grosskotzig beworbene Regeneffekt ist ein billiger Shader, mehr habe ich jedenfalls beim besten Willen nicht entdecken können. Das Ding ist wie ein billiger Cheeseburger, sieht lecker aus aber schmeckt fad und macht Magenschmerzen.

Also auch was die Grafik angeht ist das Ding ein unglaublicher Blender.

Abgesehen davon habe ich mich noch nie bei einem (Rollen)spiel so unfassbar gelangweilt, wie bei dieser Gurke.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 5.642.933